CREATIST räumt beim MANNHEIM AWARD ab - Junge Kreativköpfe - BILDER

osthessen-tv-Azubi Dennis Schmelz (von links), Moderator Oliver Kalkofe, Musiker Helmut Zerlett und Creatist-Geschäftsinhaber Florian Schmelz.

Fotos: Hans-Hubertus Braune

26.03.12 - REGION - Die Spannung im größten Kinosaal Baden-Württembergs ist zum Greifen nah: Die Balken der drei Finalfilme bewegen sich, doch wer gewinnt? Gespannt schauen die über 1.000 Besucher des Internationalen Werbefilmfestivals “spotlight” im Mannheimer Cinemaxx auf die Leinwand. Unter ihnen auch drei junge Kreativköpfe aus Osthessen: Florian Schmelz, Inhaber der Bad Hersfelder Creatist - Agentur für Medien, dessen Bruder und Auszubildender bei medienkontor fulda (unter anderem osthessen-tv) Dennis Schmelz, und der Fuldaer Musikproduzent David Neisser. Sie haben für den Wettbewerb “Unser Mannheim” in der Kategorie “Professionals” ihren Beitrag mit dem Titel “Leben im Quadrat” eingereicht. Die erste Hürde - das Internet-Voting - meistert das osthessische Gemeinschaftsprojekt junger Leute im Vorfeld. Doch nun hat das Publikum per TED-Abstimmung das Sagen.

LINK zum Sieger des Mannheim-Award 2012: "Leben im Quadrat": http://www.youtube.com/watch?v=whN-93mKvkY

Neben “Leben im Quadrat” sind „Mannheim Speed Shoot“ von 22Media und „Wir sind Mannheim“ von Art Monkeys Gallery im Finale. Es geht um Bronze, Silber oder Gold und damit um insgesamt 9.000 Euro Preisgeld. Die Balken wandern, alle drei zunächst im Gleichschritt. Die Jungs aus Bad Hersfeld und Fulda übernehmen die Führung. Helmut Zerlett (bekannt aus der Harald Schmidt-Show) und seine Band der Pop-Akademie Mannheim liefern den musikalischen Spannungsbogen. Hält der Vorsprung? Aus der ersten Reihe beobachten sie die riesige Leinwand. Dann endlich entlädt sich die Anspannung in grenzenlosen Jubel. Die drei Osthessen haben es geschafft. Moderator und Mediensatiriker Oliver Kalkofe verkündet: “Der Mannheim Award 2012 geht an Creatist - Agentur für Medien aus Bad Hersfeld”.

Ein Jahr lang konnten Filmemacher und Hobbyfilmer (“Non-Professional”) ihre Liebeserklärung an Mannheim auf die Internetplattform www.unsermannheim.de hochladen. Die Stadtmarketing Mannheim GmbH rief zu dem Wettbewerb auf, mit großem Erfolg. 16 Spots im Bereich Non-Professional und sieben Kurzfilme (maximal 240 Sekunden, die Finalfilme mussten auf 90 Sekunden gekürzt werden) von Profis wurden eingereicht. “Mit viel Fantasie haben die Regisseure versucht sich Mannheim zu nähern und ihre ganz persönliche Liebeserklärung abzuliefern”, sagten die Verantwortlichen. “Leben im Quadrat” ist es auf perfekte Art und Weise gelungen, die kulturellen Schätze, die Wirtschaftskraft und die Menschen der Rhein-Neckar-Metropole in gerade einmal 90 Sekunden zu vereinen.

Vielleicht war es gerade der Blick “von Außen” der osthessischen Kreativen. “Wir haben im Internet recherchiert, sind zwei Tage nach Mannheim gefahren und haben dort gedreht”, sagte Dennis Schmelz bei der Preisverleihung auf die Frage von Kalkofe nach der Entstehung des Siegerbeitrags. Das Publikum honorierte das Engagement und die Qualität mit großem Applaus. Mittendrin im Konzert der Großen haben die jungen Kreativköpfe aus Osthessen sicher ein Ausrufezeichen gesetzt. “Wir sind überwältigt und danken an dieser Stelle noch mal allen, die uns dabei unterstützt haben”, konnten die Jungs ihren tollen Erfolg zunächst kaum fassen. Der Mannheim Award ist mit 5.000 Euro dotiert. Klar, dass dieser tolle Erfolg gemeinsam mit einigen mitgereisten Fans bei der anschließenden Aftershow-Party gefeiert wurde.

Die Verleihung des Mannheim Awards reihte sich in den glanzvollen Abend des größten deutschen Werbefilmfestivals ein. “Ihnen ist schon bewusst, dass sie hier 75 Minuten Werbung ohne Spielfilmunterbrechung sehen"”, fragte Kalkofe in den Kinosaal. Das Interesse war so riesig, dass die Hauptveranstaltung in zwei weitere Kinosäle übertragen wurde. Prämiert wurde schließlich das Beste was die Filmbranche in Sache Spots und Werbefilme zu bieten hat. So wurden unter anderem die begehrten Preise in den Kategorien “tv&kino” sowie “web&mobile” vergeben. Das Interessante an “spotlight” ist zudem, dass eine Fachjury und unabhängig davon das Publikum abstimmt. Den “spotlight 2012” bei “tv&kino” gewann übrigens der Hornbach-Spot (“Jede Veränderung braucht einen Anfang”). In der Kategorie “spotlight students” setzte sich der Spot “We miss you” durch. Werbung kann so schön sein - wenn sich die Anspannung erst einmal gelegt hat. (Hans-Hubertus Braune) +++


Gewannen den begehrten Mannheim Award: Florian und Dennis Schmelz.

Im Fokus der Medien: Im Interview mit Mannheim.tv.

Über 1.000 Besucher kamen zum Werbefilmfestival.

Der Sieger: "Leben im Quadrat" .

Gold.

Die Preisverleihung...

...und Interview mit Kalkofe auf der Bühne...

Das Erfolgstrio aus Osthessen: In der Bildmitte Musikproduzent David Neisser...

...auf dem roten Teppich...

...und vier Stunden später als Sieger auf der Bühne.

Die Preisträger des bundesweit größten Werbefilmfestivals...

Die Pop-Akademie Mannheim sorgte für prima Stimmung bei der Aftershow-Party...

Großer Andrang...

Der SWR berichtete ebenfalls...

In der Bildmitte osthessen-news-Reporter Hans-Hubertus Braune...

Fahrservice für die Prominenz...

Gespannte Erwartung vor dem Start...

Pressefoto mit dem Stadtmarketing Mannheim.

Erfolgreiche Berufschulkollegen: Dennis Schmelz und der Drittplatzierte Alexander Weber (rechts).

Charmant und bissig zugleich...

...Oliver Kalkofe erklärt die TED-Abstimmung.

Michael Grötsch, Bürgermeister für Wirtschaftsförderung, Arbeitsmarkt, Soziale Sicherung, Senioren, Wohnen, Archivwesen und Kultur.



[document info]
Copyright © Osthessen-News und andere Urheber 2000-2014
Ein Projekt von unabhängigen Journalisten in Fulda.
Eine Veröffentlichung der Inhalte bedarf der Zustimmung von Osthessen-News oder des jeweiligen Urhebers.