Fulda

Kinder-Akademie POP-ART MONSTER

Der Pop-Art Künstler Patrick Preller studierte
nach einer Ausbildung als Kunstschmied
an der Akademie der Künste in Nürnberg
Metallbildhauerei und freie Malerei und
entdeckt für sich Monster als Ausdruck
seiner Kunst. Die von ihm entwickelten
Monster heißen zwar Monster haben jedoch
nichts Furchteinflößendes an sich.
Sie sind fröhlich, setzen etwas Freundliches
in die Welt und zaubern den Betrachtern ein
Lächeln ins Gesicht. Meistens sind die
Monster aus Metall hergestellt und in
der Regel Unikate. Es gibt sie in
unterschiedlichen Größen, 3 m groß und
10 cm klein und treten in unterschiedlichen
Mengen auf: als einzelne Figuren
und als Gruppe. Patrick Prellers Kunst nimmt Bezug zur
Pop-Art. Pop-Art nimmt ihre Themen vielfach
aus der Werbung, den Comics und der
Anonymität der Großstädte. Alltägliches wird
durch Vergrößern, durch das Lösen aus
dem Zusammenhang, durch
Wiederholung überzeichnet. Dabei ist sie bunt
und schrill und spricht den Betrachter
oft auf humorvolle Weise an. Diese Elemente
finden sich in Patrick Prellers Monster wieder.Die Ausstellung zum 25. Geburtstag der
Kinder-Akademie Fulda wird gefördert von
der Spakassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen
und der Stiftung der Sparkasse Fulda in
Kooperation mit Bilder-Fuchs Fulda.

Schulklassen und Gruppen werden
grundsätzlich durch die Ausstellung geführt
und können aus folgenden Angeboten wählen:1-stündige Führungen durch die Ausstellung
(inkl. kurzem interaktiven Programm)

1,5-stündiges Programm
(Führung durch die Ausstellung plus
Werkstatt-Programm)

Adresse:
Mehlerstraße 8
36043 Fulda
0661 90 273 0

www.kaf.de
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 10.00 bis 17.30 Uhr
Samstag/Sonntag 13.00 bis 17.30 Uhr
30.September 2016 bis 31.Januar 2017

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön