Die Menschen genießen tolle Weine und das schöne Ambiente. Fotos: Hendrik Ubin

FULDAGenussfestival ein großer Erfolg

"Trotz Rhöner Wetter italienische Verhältnisse" - Vier Tage Wohlfühlatmosphäre

03.07.2017 - Der Genuss sprengt jeden Regenschirm: Vier Tage lang konnte man sich auf dem Genussfestival auf der Pauluspromenade und im Schlossgarten einen Gaumenschmauß nach dem anderen gönnen - doch leider gab es auch an jedem der vier Tage einzelne Regenschauer. Dennoch ziehen die Veranstalter eine positive Bilanz: "Trotz Rhöner Wetter hatten wir italienische Verhältnisse", so Koch Volker Elm ("Kostbar" Fulda), "die Leute sind zusammengerückt und die Resonanz ist durchweg positiv." 

In diesem Jahr stand das Fuldaer Genussfestival ganz im Zeichen des Schwartenmagens. Starköche aus der Region ließen ihre Kreativität spielen und jeder interpretierte das Motto anders. Die Besucher waren begeistert - bei einem bunten Rahmenprogramm ließen sie sich die Köstlichkeiten schmecken. Trotz des anhaltenden Regens saßen und aßen die Menschen zusammen. "Das ist ein Zeichen für die Wohlfühlatmospähre hier im Schlossgarten und auf der Pauluspromenade", so die Mit-Organisatorin Carolin Zuspann ("Zuspann a la carte"). 

Am Sonntagmittag gab es kaum ...

Sehr zufrieden trotz Regenwetter: oben ...

Carolin und Leonie Zuspann haben ...

 Egal ob Klein oder Groß - für jeden war beim Genussfestival etwas dabei. Deshalb fällt auch die Resonanz der Leute positiv aus: "Bei einer einmaligen Atmosphäre kann man neben toller Musik kulinarische Köstlichkeiten genießen", sagt uns eine Besucherin. Deshalb möchte sie auch im nächsten Jahr auf jeden Fall wiederkommen. "Es ist toll, dass man die Auswahl hat, verschiedene Sachen auszuprobieren", meinte ein Pärchen im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS.

Neben dieser großen Auswahl ist es vor allem die Qualität, die das Genussfestival jedes Jahr aufs Neue ausmacht. "Es ist Genießen auf höchstem Niveau", findet Volker Elm. Er möchte mit seinen Variationen auch junge Menschen an den Genuss heranführen. "Weg von Fastfood und Fertiggerichte, denn man soll wieder mehr die Wertigkeit einer guten Gastronomie zu schätzen wissen." Deshalb wurden auf dem Festival auch keine Pappbecher- oder Teller angeboten, nichts gab es direkt auf die Hand. Einen großen Wert wurde dabei auf die Frische der Produkte gelegt.

Andreas Rau in seinem Element.

Christian Steska verzaubert die Gäste.

 Auch Koch Andreas Rau ("Fuldaer Haus"/Maulkuppe) ist mit dem vierten Fuldaer Genussfestival mehr als zufrieden. "Es hat riesig viel Spaß gemacht, die Resonanz der Besucher war wirklich sehr positiv. Wir kommen nächstes Jahr auf jeden Fall wieder." Bei so viel Spaß an der Arbeit können sich alle Beteiligten und Besucher schon auf die fünfte Auflage des Genussfestivals freuen - dieses findet 2018 am 26. Juni bis zum 1. Juli statt (Luisa Diegel). +++

Carolin Zuspann ist zufrieden und ...

Heiko Reinholz präsentierte verschiedenste teils ...

Das Team aus dem Fuldaer ...

Marc Zuspann verwöhnte die Gäste ...

Links Alexander Sust, rechts Leinenführer ...

Volker Elm ist begeistert vom ...

Dieser Service wird präsentiert von:






                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön