Informationen

JUMO GmbH & Co. KG
Moritz-Juchheim-Straße 1
36039 Fulda, Germany
Tel: +49 661 6003-0
Fax: +49 661 6003-500
eMail: mail@jumo.net
Kontakt: www.jumo.de



Erstklassige Ausbildung für beste Zukunftschancen

Die Berufswahl und die Wahl des Unternehmens, in dem du ausgebildet wirst und arbeiten möchtest, ist eine wichtige Basis für deinen persönlichen und beruflichen Erfolg. In einem großen Industrieunternehmen wie dem unseren ist die Arbeit vor allem eins: abwechslungsreich. Bei uns gibt es Ausbildungsberufe für jedes Talent: Beispielsweise für kontaktfreudige Menschen, die gerne im direkten Kundenkontakt beraten und verkaufen. Für Technikbegeisterte, die mit Innovationskraft und handwerklichem Geschick neue Produkte zur Marktreife bringen. Oder für IT-Talente, die dafür sorgen, dass hinter den Kulissen alles rund läuft.

Wir suchen jedes Jahr Menschen, die Besonderes mitbringen: die Fähigkeit, offen auf Menschen zuzugehen und mit anderen ein starkes Team zu bilden. Auszubildende wie du, die den Ehrgeiz haben, an sich zu arbeiten und mit uns gemeinsam die Zukunft zu gestalten. Bei uns kannst du deine Persönlichkeit vom ersten Tag an einbringen – in deine Arbeit und in spannende Projekte. Wenn deine Talente und unsere Erfahrung zusammenkommen, kommt der Erfolg von allein: Einen Großteil aller Auszubildenden übernehmen wir. Warum? Weil wir wissen, dass sie perfekt auf ihren Job vorbereitet sind.

Nach der erfolgreichen Ausbildung qualifizieren wir dich kontinuierlich weiter. Dabei erstreckt sich die Bandbreite vom Sprachtraining über spezielle Seminare, die du für deine zukünftige Tätigkeit benötigst, bis zu einem dualen Studium. Die Weichen in Richtung Zukunft stellen – starte in ein Erfolg versprechendes Berufsleben mit vielfältigen Entwicklungsperspektiven, unabhängig davon, für welches Berufsbild du dich entscheidest. Du kannst sicher sein, top ausgebildet zu werden.

Dein Start bei uns – WILLKOMMEN IM TEAM.

Wir bieten dir:

- Vermittlung fachlicher Kompetenzen, Persönlichkeitsbildung und Teamfähigkeit
- Praktische Anwendung der theoretischen Lerninhalte
- Berufsübergreifende Azubi-Projekte
- Interne Schulungen und Prüfungsvorbereitungsseminare
- Die Möglichkeit eines Auslandsaufenthaltes in einer unserer Tochtergesellschaften
- Die Chance, das JUMO Azubi-Mobil für drei Wochen kostenlos zu nutzen (inkl. Benzinkosten)
- Einen Paten, der dir die Eingewöhnung erleichtert und dir sämtliche Fragen rund um die Ausbildung beantwortet
- Regelmäßiges Feedback zu deinen Leistungen und persönlichen Entwicklungen
- Gesundheitsmodule mit Profitipps und aktiven Anleitungen zu den Themen Bewegung, Ergonomie, Ernährung, Stressbewältigung, Entspannung und Suchtprävention
- Azubi-Ausflüge, bei denen der Spaßfaktor im Vordergrund steht

Industriekaufmann/-frau:

Voraussetzung

  • ein sehr guter Realschulabschluss bzw. (Fach-) Abitur
  • gute Leistungen in Mathematik, Deutsch und Englisch
  • Interesse an betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen
  • Freude am Umgang mit Zahlen und gute PC-Kenntnisse
  • Selbstständigkeit, Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit
  • Organisations- und Kommunikationsfähigkeit

Trifft das auf dich zu?
Du hast Freude daran, am Computer zu arbeiten und interessierst dich für planerische, verwaltende und kalkulatorische Tätigkeiten? Du kannst dich für andere Länder und Sprachen begeistern und hast Interesse an wirtschaftlichen Prozessen und Abläufen? Dann dürfte dir der Ausbildungsberuf Industriekaufmann/-frau genauso viel Spaß machen wie uns.

... und so könnten deine Aufgaben aussehen:
Als angehende/-r Industriekaufmann/-frau unterstützt du sämtliche Unternehmensprozesse aus betriebswirtschaftlicher Sicht – von der Auftragsanbahnung bis zum Kundenservice nach Auftragsrealisierung. Du erstellst und prüfst beispielsweise Lieferscheine und Rechnungen, fertigst Frachtpapiere aus und stellst die Unterlagen für die Zollabfertigung zusammen. Neben der Kalkulation erstellst du Angebote und prüfst Verträge. Bei der Planung und Organisation von Messebeteiligungen kannst du dein kreatives und gestalterisches Talent mit einbringen.

Als angehende/-r Industriekaufmann/-frau bearbeitest du Geschäftsvorgänge des Rechnungswesens, wertest Kennzahlen und Statistiken für die Erfolgskontrolle und zur Steuerung betrieblicher Prozesse aus. Du nutzt fremdsprachige Unterlagen, korrespondierst und kommunizierst mit Kunden in einer Fremdsprache. Als zukünftige/-r Industriekaufmann/-frau planst und organisierst du Arbeitsabläufe sowie den dafür erforderlichen Personaleinsatz.

... und hier wirst du eingesetzt:
Während der praktischen Ausbildung im Unternehmen lernst du verschiedene Funktionsbereiche des Unternehmens kennen, die du im Dreimonats-Rhythmus durchläufst: z. B. Einkauf, Verkauf, Personalabteilung, Buchhaltung, Controlling, Marketing, Export, Service, Arbeitsvorbereitung usw. Die praktische Ausbildung in den einzelnen Fachabteilungen wird durch Fortbildungsveranstaltungen und innerbetriebliche Schulungen, wie beispielsweise zu den Themen Qualitätswesen, Umweltschutz oder Personalwesen, ergänzt.

Fachinformatiker/-in Anwendungsentwicklung:

Voraussetzung

  • sehr guter Realschulabschluss bzw. (Fach-) Abitur
  • gute Leistungen in Mathematik, Deutsch und Englisch
  • Interesse an mathematisch-technischen Aufgaben und Arbeitsweisen
  • Erfahrung und Freude im Umgang mit elektronischen Medien
  • Selbstständigkeit, Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit

Trifft das auf dich zu?
Dir macht die Arbeit an Computern Spaß? Du möchtest dich zum Computerprofi ausbilden lassen, um dazu beizutragen, die Arbeit deiner Kollegen/-innen in den unterschiedlichsten Funktionsbereichen des Unternehmens zu vereinfachen und zu verbessern? Du hast Freude daran, andere Mitarbeiter/-innen mit deinen Entwicklungen und Problemlösungen vertraut zu machen und zu schulen? Dann dürfte der Beruf des/-r Fachinformatikers/-in – Anwendungsentwicklung – genau das Richtige für dich sein.

… und so könnten deine Aufgaben aussehen:
Als angehende/-r Fachinformatiker/-in – Anwendungsentwicklung – analysierst du Kundenanforderungen, entwickelst neue kundenspezifische Informations- und Kommunikationssysteme, indem du bestehende Geräte und Programme erweiterst, anpasst oder Neue einführst. Deine Tätigkeit trägt somit dazu bei, die tägliche Arbeit unserer Mitarbeiter/-innen in den unterschiedlichsten Funktionsbereichen des Unternehmens zu vereinfachen und zu verbessern. Du testest Systeme, stellst sicher, dass die Geräte und Programme einwandfrei funktionieren und dokumentierst die entsprechende Vorgehensweise. Die Entwicklung anwendungsgerechter Bedieneroberflächen gehört genauso zu deinen Aufgaben, wie die Beratung und Schulung der Nutzer. Als zukünftige/-r Fachinformatiker/-in – Anwendungsentwicklung – lernst du, selbstständig Projekte zu planen, durchzuführen und zu kontrollieren.

… und hier wirst du eingesetzt:
Während der praktischen Ausbildung in der IT-Abteilung lernst du die unterschiedlichsten IT-Arbeitsgebiete kennen. Ein junges Team an Mitarbeitern hilft dir dabei, die notwendigen praktischen Erfahrungen zu sammeln und zu vertiefen. Die praktische Ausbildung wird durch innerbetriebliche Schulungen und Fortbildungsveranstaltungen ergänzt.

Fachinformatiker/-in Systemintegration:

Voraussetzung

  • sehr guter Realschulabschluss bzw. (Fach-) Abitur
  • gute Leistungen in Mathematik, Deutsch und Englisch
  • Interesse an mathematisch-technischen Aufgaben und Arbeitsweisen
  • Selbstständigkeit, Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit

Trifft das auf dich zu?
Die Vernetzung von Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen Systemen fasziniert dich genauso wie das Lösen computertechnischer Probleme? Du siehst neue Aufgaben und Techniken als Herausforderung? Dann wird dir der Beruf der/-s Fachinformatikers/-in – Systemintegration – sicherlich Spaß machen.

… und so könnten deine Aufgaben aussehen:
Als angehende/-r Fachinformatiker/-in – Systemintegration – realisierst du kundenspezifische Informations- und Kommunikationslösungen. Du unterstützt die Betreuung eines firmenweiten Netzwerkes und dessen Komponenten wie PC-Arbeitsplätze und Drucker. Diese richtest du mithilfe neuer Technologien ein, verwaltest und überwachst sie. Als Dienstleister verwaltest und betreibst du IT-Systeme im eigenen Haus, installierst und betreibst Netzwerke. Die Planung und die Durchführung von Netzwerkprojekten im Team unter Einbeziehung von kaufmännischen Aspekten gehört ebenfalls zu deinen Aufgaben. Die Organisation von Anwenderschulungen und deren Durchführung werden wir gemeinsam im Team erarbeiten. Ziel der Ausbildung ist es, dich in die Lage zu versetzen, auftretende Probleme bei Rechnern oder Netzwerken aufzunehmen, zu analysieren und selbstständig zu lösen. Dabei lernst du, Problemlösungsstrategien zu entwickeln und selbstständig anzuwenden.

… und hier wirst du eingesetzt:
Während der praktischen Ausbildung in der IT-Abteilung lernst du die unterschiedlichsten IT-Arbeitsgebiete kennen. Ein junges Team von Mitarbeitern hilft dir, die notwendigen praktischen Erfahrungen zu sammeln und zu vertiefen. Die praktische Ausbildung im Unternehmen wird durch innerbetriebliche Schulungen und Fortbildungsveranstaltungen ergänzt.

Fachkraft für Metalltechnik (m/w) Montagetechnik:

Voraussetzung

  • guter Hauptschulabschluss
  • gute Leistungen in Mathematik und Physik
  • technisches Interesse, handwerkliche Fähigkeiten
  • gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit

Trifft das auf dich zu?
Du arbeitest gerne mit Metall und möchtest dein handwerkliches Geschick unter Beweis stellen? Du interessierst dich dafür, Bauteile und Baugruppen, unter der Beachtung von technischen Unterlagen und Richtlinien, herzustellen? Du arbeitest gerne im Team? Dann ist die Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik – Montagetechnik – genau das Richtige für dich.

... und so könnten deine Aufgaben aussehen:
Als angehende Fachkraft zur Metalltechnik – Montagetechnik – wirst du in die Grundlagen der Metallverarbeitung wie Messen, Anreißen, Körnen, Sägen, Feilen, Bohren, Biegen, etc. ausgebildet. Das Verbinden von Bauteilen und Baugruppen durch Kleben, Löten und Schweißen ist ebenfalls ein wichtiger Ausbildungsbestandteil. Außerdem erlernst du während deiner Ausbildung die Grundlagen der Elektrotechnik. Während deiner Ausbildungszeit kannst du deine fachlichen Kenntnisse und deine Teamfähigkeit unter Beweis stellen.

... und hier wirst du eingesetzt:
Die praktische Ausbildung im Unternehmen vollzieht sich zum Teil im JUMO-Ausbildungszentrum und in verschiedenen Produktionsabteilungen. Im Ausbildungszentrum erhältst du eine Grundausbildung sowie die Einweisung in die Handhabung der verschiedenen Werkzeugmaschinen. In den Produktionsabteilungen lernst du manuelle und maschinelle Montagetechniken von Bauteilen und Baugruppen kennen.

Industrieelektriker/-in Geräte und Systeme:

Voraussetzung

  • guter Hauptschulabschluss
  • gute Leistungen in Mathematik und Physik
  • technisches Interesse, handwerkliche Fähigkeiten
  • gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit

Trifft das auf dich zu?
Die Technik begeistert dich und du bist fasziniert von den Möglichkeiten der modernen Elektronik? Du möchtest Teil eines Industrieunternehmens und für die Qualität der produzierten Produkte verantwortlich sein?
Wenn dir die Welt der Elektronik vertraut ist und du gerne mit anderen Menschen zusammenarbeitest, dann ist die Ausbildung zum/zur Industrieelektriker/-in – Geräte und Systeme – genau die Richtige für dich.

... und so könnten deine Aufgaben aussehen:
Als angehende/-r Industrieelektriker/-in – Geräte und Systeme – baust du mechanische, elektromechanische und elektronische Baugruppen und Geräte zusammen und verdrahtest sie.
Nach Fertigstellung prüfst und analysierst du die Bauteile nach den Richtlinien der Qualitätssicherung. Dies geschieht alles unter Beachtung gültiger Sicherheitsvorschriften. Erforderliche Protokolle oder Beschreibungen deiner Arbeit dokumentierst du mithilfe des Computers.

... und hier wirst du eingesetzt:
Während der praktischen Ausbildung im Unternehmen lernst du unterschiedliche Abteilungen kennen, wie z. B. unser Ausbildungszentrum und verschiedene Fertigungsbereiche. Neben der praktischen Ausbildung in den Abteilungen besuchst du hausinterne Schulungen und Fortbildungsveranstaltungen.

Industriemechaniker/-in Feingerätebau:

Voraussetzung

  • guter Realschulabschluss bzw. gutes (Fach-) Abitur
  • gute Leistungen in Mathematik und Physik
  • technisches Interesse, handwerkliche Fähigkeiten
  • gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit

Trifft das auf dich zu?
Du arbeitest gerne mit Metall und möchtest dein handwerkliches Geschick unter Beweis stellen? Der Zusammenbau von pneumatischen und elektropneumatischen Steuerungen fasziniert dich genauso wie die Fertigung und der Zusammenbau von Maschinenteilen? Du möchtest präzise und normgerecht arbeiten und hast Freude daran, im Team zu arbeiten? Dann dürfte dir die Ausbildung zum/zur Industriemechaniker/-in – Feingerätebau – großen Spaß machen.

... und so könnten deine Aufgaben aussehen:
Als angehende/-r Industriemechaniker/-in – Feingerätebau – werden dir die Grundlagen der Metall-, Nichteisenmetall und Kunststoffverarbeitung vermittelt. Zu deinen Aufgaben zählt sowohl das Lesen von technischen Zeichnungen, als auch das Schreiben von CNC-Programmen und die Erstellung und Montage von Baugruppen. Das Verbinden von Bauteilen durch Kleben, Löten und Schweißen ist ein wichtiger Ausbildungsbestandteil. Während deiner Ausbildung kannst du an verschiedenen Projektarbeiten teilnehmen und deine fachlichen Kenntnisse sowie deine Teamfähigkeit unter Beweis stellen. Ebenfalls gehören die Fertigung und Reparatur von Geräten der Feinwerkmechanik sowie deren Überholung zu deinen Aufgaben.

... und hier wirst du eingesetzt:
Die Ausbildung im Unternehmen vollzieht sich im Wesentlichen im JUMO-Ausbildungszentrum und in verschiedenen Fachabteilungen. Im Ausbildungszentrum erhältst du eine Grundausbildung sowie die Einweisung in die Handhabung der verschiedenen Werkzeugmaschinen. In den diversen Fachabteilungen erarbeitest du selbstständig Problemlösungen bzw. diskutierst die Vorgehensweise im Team. Die praktische Ausbildung wird durch innerbetriebliche Schulungen, beispielsweise in/zu CNC-Programmiersprachen oder Steuerungstechnik, ergänzt.

Industriemechaniker/-in Instandhaltung:

Voraussetzung

  • guter Realschulabschluss bzw. gutes (Fach-) Abitur
  • gute Leistungen in Mathematik und Physik
  • technisches Interesse, handwerkliche Fähigkeiten
  • gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit

Trifft das auf dich zu?
Du verfügst über gutes handwerkliches Geschick und hast Spaß am Umgang mit moderner Technik? Die Wartung und Instandsetzung von Geräten macht dir genauso viel Spaß, wie das Arbeiten an Werkzeugmaschinen aller Art? Du hast Freude daran, Problemlösungen selbstständig und im Team zu lösen? Das Arbeiten mit Metallen und Kunststoffen fasziniert dich genauso wie der Umgang mit Schweißgeräten und pneumatischen Steuerungen? Dann ist der Beruf des/-r Industriemechanikers/-in – Instandhaltung – genau der Richtige für dich.

... und so könnten deine Aufgaben aussehen:
Als angehende/-r Industriemechaniker/-in – Instandhaltung – wirst du in den Grundlagen der Metall-, Nichteisenmetall- und Kunststoffverarbeitung ausgebildet. Zu deinen Aufgaben zählt sowohl das Lesen technischer Zeichnungen als auch die Reparatur und Wartung von Maschinen sowie die Erstellung und Montage von Baugruppen. Während deiner Ausbildung erlernst du grundlegende Fertigkeiten wie Feilen, Anreißen, Sägen, Messen, Gewindeschneiden, Biegen, Körnen etc. Das Verbinden von Bauteilen durch Kleben, Löten und Schweißen ist ebenfalls ein wichtiger Ausbildungsbestandteil. Während deiner Ausbildung kannst du an verschiedenen Projektarbeiten teilnehmen und deine fachlichen Kenntnisse sowie deine Teamfähigkeit unter Beweis stellen. Die Fertigung von Betriebs- und Produktionseinrichtungen gehört zusätzlich zu den Aufgaben eines/einer angehenden Industriemechanikers/-in – Instandhaltung.

... und hier wirst du eingesetzt:
Die Ausbildung im Unternehmen vollzieht sich im Wesentlichen im JUMO-Ausbildungszentrum und in der Fachabteilung Betriebstechnik, die für Wartung und Instandhaltung der Maschinen verantwortlich ist. Im Ausbildungszentrum erhältst du eine Grundausbildung sowie die Einweisung in die Handhabung der verschiedenen Werkzeugmaschinen. In der Abteilung Betriebstechnik erarbeitest du selbstständig Problemlösungen, konstruierst und/oder realisierst firmenspezifische technische Maßnahmen. Die praktische Ausbildung wird durch innerbetriebliche Schulungen, wie beispielsweise Steuerungstechnik und Schweißen, ergänzt.

Werkzeugmechaniker/-in Stanztechnik:

Voraussetzung

  • guter Realschulabschluss bzw. gutes (Fach-) Abitur
  • gute Leistungen in Mathematik und Physik
  • technisches Interesse, handwerkliche Fähigkeiten
  • gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit

Trifft das auf dich zu?
Die präzisen Tätigkeiten an Dreh-, Schleif- und Fräsmaschinen interessieren dich genauso wie der Zusammenbau von Stanz- und Umformwerkzeugen? Du hast Freude daran, Projekte im Team umzusetzen? Du erarbeitest gern Problemlösungen, um verschiedene Kundenwünsche zu erfüllen? Dann dürfte die Ausbildung zum/zur Werkzeugmechaniker/-in – Stanztechnik – genau die Richtige für dich sein und dir sicherlich großen Spaß bereiten.

... und so könnten deine Aufgaben aussehen:
Als angehende/-r Werkzeugmechaniker/-in – Stanztechnik – wirst du in den Grundlagen der Metalltechnik ausgebildet. Zu deinen Aufgaben zählt sowohl das Lesen von technischen Zeichnungen, als auch das Verstehen der verschiedenen Arbeitsfolgen innerhalb eines Werkzeuges. Ein weiteres Aufgabengebiet reicht von der Neuentwicklung und Konstruktion verschiedener Werkzeuge über die Fertigung des Werkzeuges bis hin zur Qualitätssicherung und Vermessung von Erstmusterteilen, die zur Serienfreigabe führen. Während der Ausbildung erlernst du zudem die Grundlagen der Elektrotechnik und Pneumatik.

... und hier wirst du eingesetzt:
Die praktische Ausbildung im Unternehmen findet im Wesentlichen im hausinternen Ausbildungszentrum und in der Abteilung Werkzeugbau statt. Im Werkzeugbau lernst du verschiedene Fertigungsverfahren kennen. Hierzu zählen unter anderem CNC-Fräsen, Erodieren, Härten, CNC-Biegen und Laserschneiden. Die praktische Ausbildung im Werkzeugbau wird durch innerbetriebliche Schulungen im Ausbildungszentrum, beispielsweise zu CNC-Programmiersprachen, ergänzt.

Elektroniker/-in Geräte und Systeme:

Voraussetzung

  • guter Realschulabschluss bzw. gutes (Fach-) Abitur
  • gute Leistungen in Mathematik und Physik
  • technisches Interesse, handwerkliche Fähigkeiten
  • gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit

Trifft das auf dich zu?
Die Technik begeistert dich und du bist fasziniert von den unglaublichen Möglichkeiten der modernen Elektronik? Du möchtest lernen, eigenverantwortlich Fertigungsabläufe zu planen, Kunden zu beraten und sie in die Bedienung bestimmter Geräte und Systeme einzuweisen? Wenn dir die Welt der Elektronik vertraut ist und du gerne mit anderen Menschen zusammenarbeitest, dann ist die Ausbildung zum/zur Elektroniker/-in – Geräte und Systeme – genau die Richtige für dich.

... und so könnten deine Aufgaben aussehen:
Als angehende/-r Elektroniker/-in – Geräte und Systeme – baust du mechanische, elektromechanische und elektronische Baugruppen und Geräte zusammen und verdrahtest sie. Du konzipierst Anlagen- und Nutzungsänderungen von elektronischen Geräten und erstellst die erforderlichen Dokumente wie Schaltplan, Montagezeichnung, Stückliste und Bedienungsanleitung. Hierzu gehört natürlich auch die Ermittlung der entstehenden Kosten. Als Elektroniker/-in – Geräte und Systeme – arbeitest du mit elektronischen Bauteilen, deren Beschreibungen häufig in englischer Sprache vorliegen und deren Programmierung mithilfe von Computern und spezieller Software erfolgt. Du prüfst die Funktion und Sicherheit fertiger Systeme und weist die Benutzer bei der Übergabe in die Bedienung ein. Desweiteren führst du selbstständig Inspektionen, Prüfungen und Wartungen von Geräten und Systemen durch. Bei der Fehlersuche gehst du systematisch vor, grenzt Fehler ein und führst die Instandsetzung der technischen Einrichtungen durch – alles unter Beachtung gültiger Sicherheitsvorschriften. Erforderliche Protokolle oder Beschreibungen deiner Arbeit dokumentierst du mithilfe des Computers.

... und hier wirst du eingesetzt:
Während der praktischen Ausbildung im Unternehmen lernst du unterschiedliche Abteilungen kennen, wie z. B. unser Ausbildungszentrum, die Service- bzw. Reparaturabteilung, die Entwicklungsabteilung und verschiedene Fertigungsbereiche. Neben der praktischen Ausbildung in den Fachabteilungen nimmst du an interessanten Projekten sowie an hausinternen Schulungen und Fortbildungsveranstaltungen teil.

Elektroniker/-in Betriebstechnik:

Voraussetzung

  • guter Realschulabschluss bzw. gutes (Fach-) Abitur
  • gute Leistungen in Mathematik und Physik
  • technisches Interesse, handwerkliche Fähigkeiten
  • gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit

Trifft das auf dich zu?
Du bist technisch interessiert und möchtest komplexe Zusammenhänge verstehen? Du hast Spaß daran, am Computer zu arbeiten und möchtest lernen, wie man Systeme programmiert und konfiguriert? Du möchtest außerdem gerne Experte in Sachen Stromversorgung werden? Große Schalt- und Steueranlagen faszinieren dich genauso wie die selbstständige Herstellung von Geräten und Anlagen nach Konstruktionszeichnung und Schaltplan? Dann dürfte dir eine Ausbildung zum/zur Elektroniker/-in – Betriebstechnik – gefallen.

... und so könnten deine Aufgaben aussehen:
Als angehende/-r Elektroniker/-in – Betriebstechnik – errichtest du elektrische Anlagen in Gebäuden, z.B. für Produktionsmaschinen oder Bürobeleuchtung. Du montierst und installierst Leitungsführungssysteme für Energie- oder Informationsleitungen. Als zukünftige/-r Elektroniker/-in – Betriebstechnik – baust du Schaltgeräte und Automatisierungssysteme zusammen und verdrahtest sie. Das Anschließen und die Inbetriebnahme von Maschinen und Fertigungssystemen gehören genauso zu deinen Aufgaben, wie die Fehlersuche, die Analyse von Störungen und somit die Instandsetzung dieser Anlagen. Neben der Durchführung von Inspektionen, Prüfungen und Wartungen ist die Überwachung technischer Gebäudesysteme mithilfe von Automatisierungs- und Leitsystemen Bestandteil deiner Arbeit. Die Programmierung und Konfiguration solcher Systeme sowie Funktions- und Sicherheitsprüfungen gehören ebenfalls zu den Aufgaben einer/-s Elektronikers/Elektronikerin – Betriebstechnik.

... und hier wirst du eingesetzt:
Während deiner Ausbildung im Unternehmen lernst du verschiedene Abteilungen kennen, wie z. B. unser hausinternes Ausbildungszentrum oder die innerbetriebliche Elektrowerkstatt. Die praktische Ausbildung wird durch abwechslungsreiche Projektarbeiten, innerbetriebliche Schulungen sowie Lehrgänge ergänzt.

Glasapparatebauer/-in:

Voraussetzung

  • guter Haupt- bzw. Realschulabschluss
  • gute Leistungen in Mathematik, Physik und Chemie
  • technisches Interesse, handwerkliche Fähigkeiten
  • gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Selbstständigkeit, Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit

Trifft das auf dich zu?
Du hast eine ruhige Hand und ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen? Das Formen von Gegenständen aus Glasröhren und -stäben hat dich schon immer fasziniert? Du arbeitest sehr sorgfältig, besitzt handwerkliches Geschick und kannst sicher mit Pinzette und Glasmesser umgehen? Dann dürfte dir die Ausbildung zum/zur Glasapparatebauer/-in große Freude bereiten.

... und so könnten deine Aufgaben aussehen:
Als angehende/-r Glasapparatebauer/-in lernst du, wie Glasapparate und Hohlgläser hergestellt werden. Du wirst dich mit der Verarbeitung von Glas, Kunststoffen, Metallen und Glaskeramiken beschäftigen. Mit Hilfe eines Gebläsebrenners wirst du Gegenstände aus Glasrohren und -stäben formen. Bei all deinen Tätigkeiten unterstützen dich Vakuumanlagen, Tischbrenner und Handgebläse. Die fertiggestellten Produkte, wie z.B. Reagenzgläser oder Destillationskolben, die ihren Einsatz in Laboratorien, der Medizinforschung oder der Verfahrenstechnik finden, werden von dir gemessen, geprüft und justiert.

... und hier wirst du eingesetzt:
Die praktische Ausbildung im Unternehmen findet im Wesentlichen im Fertigungsbereich der Abteilung Analysenmesstechnik statt. Dort erhältst du eine Grundausbildung und eine Einweisung in die Handhabung der unterschiedlichen Bearbeitungswerkzeuge. Du lernst Glas nach seiner chemischen Zusammensetzung sowie nach Art und Verwendung zu unterscheiden und stellst selbstständig Glasapparate als Einzelstücke oder in Serie her.

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön