HAIRSZENARIO empfängt fiktiven Großstadt-Friseur HAIRMAN(N) K.

Persönlich empfängt Manfred Hohmann seinen Gast. Fotos: privat

14.11.15 - FULDA

Er ist ein Visionär, Virtuose und Kenner des modernen Friseurhandwerks. Durch das ganze Land tourt HAIRmann K. mit einem ehrgeizigen Ziel: das ultimative Portfolio der zeitgemäßen Frisierkunst zusammen zu stellen und zu zeigen, was Deutschlands Coiffeure können. Jung, kreativ und rein neugierig: HAIRmann K. hat einen Internetauftritt wie die Großen, dabei ist der Wandergeselle rein fiktiv.

Unterrichtsstunde

Uschi Hohmann mit dem weitgereisten ...Fotos: privat

Zwiegespräch mit dem Chef

Erfunden von Stefan Hagens und Rainer Kaemena, den beiden Geschäftsführern des Bremer Salons „Hairliner’s“ ist die plüschige Puppe mit dem strubbeligen blonden Haar weit mehr als nur ein Marketing-Gag. Sie schickten die Figur in einem Koffer mit Pass, „Friseurvisum“ und Reisetagebuch hinaus in die Welt, zunächst in Friseursalons in ganz Deutschland. Damit möchten sie konkret zur Imagepflege des Friseurbesuchs beitragen, aber auch ein Portfolio der Leistungen ihrer Kollegen deutschland- und zukünftig wohl auch europaweit, erstellen. „Ich werde Kollegen besuchen, die sich für den Friseurberuf engagieren. Ich möchte sie kennen lernen, ihre Salons und ihre Teams. Ich möchte wissen, welche Besonderheiten es bei ihnen gibt“, so formulieren die Schöpfer auf der Homepage zu Hairman(n)s großer Reise die Motivation.

Haarverlängerung

Nach der langen Reise ein ...

Nach Großstadt-Salons in Bremen, Berlin und Stuttgart kam Hairman(n) K. in dieser Woche erstmalig in die „Provinz“ und sollte dort über die Arbeit eines Friseurteams erstaunt sein. Manfred Hohmann von „HairSzenario Luxury Hairstyling“ zeigte, gemeinsam mit seinem Team, dem Plüschkollegen, was Friseurkunst in Fulda bedeutet.
Bereits Anfang der Woche machte die Puppe mit Botschaftercharakter im Stammsalon in Hilders Station und wurde dabei überrascht, welche Innovationen das Team von HairSzenario seinen Kunden bieten kann. Haareschneiden per App mit dem virtuellen Friseur – eine Möglichkeit, die auch dem Großstadt-Friseur neu war. „Coole und trendige Idee und es funktioniert super - vereint es doch die hoch technisierte Welt mit dem ländlichen Friseur sehr gut“, schwärmt der fiktive Charakter später auf Facebook.


Lernen von "Big Daddy" persönlich

An seinem zweiten Tag empfing der neu ernannte „Big Daddy“ Manfred Hohmann seinen weitegereisten Gast im Fuldaer Salon. Farbdiagnose, Grundwissen zu Aufbau von Haut und Haar – Hohmann und sein Team präsentierten ihre Nachwuchsarbeit für das Friseurhandwerk in Auszügen auch ihrem Gast. Für Hohmann Ehrensache.

„Das Thema Glaubwürdigkeit spielt bei dem Projekt eine wichtige Rolle“, erklärt Hohmann im Gespräch mit mondaine. Etwa sechs Monate nach dem Besuch von Hairman(n) K. besucht eine Testkundin die Salons und prüft, ob alle Versprechungen und Angaben, die die Friseure gemacht haben, der Realität entsprechen. Eine Art reale Qualitätskontrolle also, schließlich basieren Hairman(n) K.s berichte auf Informationen, die die Friseure selbst den Organisatoren geschickt haben.

Mittlerweile haben die Initiatoren der Aktion laut Hohmann eine lange Warteliste. Für ihn war es eine große Freude und Ehre, zur Sammlung der europäischer Friseurkunst über seinen plüschigen Gast beitragen zu können. Nach zwei Tagen schickte Hohmann ihn schweren Herzens – und mit der Post in besonders bruchsicherer Verpackung - weiter zu einem geschätzten Kollegen in Ulm. Auch die Mitarbeiter von HairSzenario trennten sich schweren Herzens von ihrem Gast. „Ich hätte ihn am liebsten hier behalten“, erzählt Friseur Stefan Weltle am Donnerstagnachmittag.


Leistungsnachweis

Die Aktion ist mehr als reines Vergnügen. Für Hohmann hat sie nachhaltigen Wert. „Es ist toll, weil viele Friseure sich sehr intensiv damit auseinandersetzen. Sie wissen, dass damit ihre Leistung gezeigt wird“, so der HairSzenario-Chef. Wie genau, das sei noch nicht bekannt, aber in irgendeiner Form würde die Sammlung später herausgebracht werden, zeigte sich Hohmann gewiss. Derzeit kann jeder Interessierte Hairman(n) K.s Reise auf Facebook unter https://www.facebook.com/hairmannk/?fref=ts oder unter http://www.hairmannk.de/ nachverfolgen. (st)+++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön