Faszinierende Tierwelten sind im Tümpelgarten zu sehen. - Fotos: Anne Baumann

FULDAAusstellungseröffnung Tümpelgarten

Ab HEUTE zu sehen: vom grünen Leguan und Schildkröten im Wohlfühlmodus

03.04.15 - Ich bin ja ganz ehrlich - der größte Schlangenfreund bin ich nicht. Egal ob ich die meterlangen Tiere im Fernsehen sehe oder am PC Bildschirm: dieses Gezische, dieser starre Blick und die trockene Haut - da fährt es mir kalt den Rücken hinunter. Trotzdem, wenn man einmal vor ihnen steht - mit einer sicheren Glasscheibe dazwischen - faszinieren sie mich. Wer das auch erleben möchte, der kann ab dem heutigen Freitag die Reptilien und noch viele weitere Tiere im Fuldaer Tümpelgarten bestaunen. 

Auf dem 13.000 Quadratmeter große Gelände an der Maberzeller Straße in Fulda hat der Aquarien- und Terrarienvereins "Scalare"  in den 1960er Jahren angefangen, ein Gelände für Fische, Sumpfschildkröten, exotische Vögel und Reptilien anzulegen. Das Gelände liegt direkt an der Fulda in dem Naturschutzgebiet der Fuldaauen, so dass sich in der fast unberührten Natur auch einheimische Tiere und viele andere Vogelarten und Reptilien wohlfühlen. Die Mitglieder des Aquarien- und Terrarienvereins "Scalare" 1925/55 e.V. Fulda haben es sich zur Aufgabe gemacht, aktiv Natur- und Artenschutz für einheimische Tiere und Pflanzen zu betreiben. 

Auf zwei Etagen im Rudi-Schmitz Haus kann man an Sonn- und Feiertage und nach Absprache nun wieder die Aquarien- und Terrarienausstellung anschauen. Zu Bestaunen gibt es neben tropischen Fischen, Reptilien, Amphibien und Insekten, deren Aquarien und Terrarien sind deutlich größer gebaut, als es die Mindestanforderungen verlangen. "Die Mitglieder des Fuldaer Aquarien- und Terrarienvereins engagieren sich ehrenamtlich und die höchste Priorität besteht darin, dass sich die Tiere wohlfühlen und nach Möglichkeit vermehren", so Fachwart Willi Bothe. Bei den meisten Arten handele es sich um Nachzuchten oder um Tiere, die ähnlich wie die Krokodile beschlagnahmt wurden und im Tümpelgarten ein neues, artgerechtes zuhause gefunden haben.

Bothe und Elisabeth Eifert stehen den Besuchern am Freitag Rede und Antwort und sind auch an den Osterfeiertagen im Tümpelgarten, um die kommenden Interessenten zu betreuen. Am Karfreitag wird zudem um 19 Uhr der aquaristische Vortrag „Reisebericht über Bolivien“ von Oliver Helker im Vereinsheim im Tümpelgarten gezeigt. Der Eintritt für den Vortrag abends ist frei. (ba) +++  


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön