WILDECKFahrbahn der rechten Spur wird erneuert

Flüssiger Stahl auf Fahrbahn: Sattelzug im Vollbrand

26.06.15 - UPDATE 26.06. 10:30 Uhr:

Derzeit wird der Fahrzeugverkehr einspurig in Fahrtrichtung Westen an der beschädigten rechten Fahrspur vorbeigeführt. Die Fahrbahn der rechten Spur wird derzeit erneuert. Nach Räumung der Brandstelle kann folgendes gesagt werden: Der Sattelzug war komplett ausgebrannt.

Durch die hohe Hitzeentwicklung brannte der gesamte Aluaufbau und die Felgen ab.Dies Alu und andere Teile des Sattelzuges waren geschmolzen und hatten die Verbindung mit der Fahrbahn eingegangen. Der geladene Stahl schmolz nicht, wie zunächst gemeldet. Die Brandursache steht noch nicht fest. Die Ermittlungen dauern an.

Alte Meldung 25.06.:

Heute Nachmittag gegen 14:40 Uhr wurde auf der Bundesautobahn 4 zwischen den Anschluss-stellen Wildeck-Hönebach und Friedewald, in Fahrtrichtung Kirchheimer Dreieck, ein brennen-der Sattelzug gemeldet. Derzeit ist die A4 in Richtung Westen wegen der Löscharbeiten noch voll gesperrt. Feuerwehren sind im Einsatz.

Der polnische Sattelzug fing aus bisher ungeklärter Ursache Feuer, der 48-jährige Fahrer bemerkte dies und konnte sich rechtzeitig unverletzt in Sicherheit bringen. Der Sattelzug war mit Stahl beladen, aufgrund der enormen Hitze verflüssigte sich dieser und ging eine Verbindung mit der Teerdecke ein. Die Experten der Autobahnmeisterei haben sich den Schaden im Verlauf des späten Nachmittags angesehen. Um die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer zu gewähren, wird die Vollsperrung der A4 wohl noch bis zum Freitag anhalten, um die Fahrbahn zu erneuern und wieder befahrbar machen zu können.

Alle Fotos: Gerhard Manns

Der Polizei-Pressesprecher Manfred Knoch spricht im Interview mit OSTHESSEN|NEWS von extremen Verkehrsproblemen auf der A4 in westlicher Richtung. Um 17:00 Uhr betrug die Länge des Staus rund zehn Kilometer. Die Kräfte der Autobahnstation versuchen aktuell diese Fahrzeuge an die Anschlussstelle Wildeck-Hönebach zurückzuführen. Knoch spricht von einem großen Aufwand bezüglich der Stahlbeseitigung. Ziel ist es, den Verkehr am Freitagmorgen wieder aufzunehmen.

Folgende Empfehlungen für den Fahrzeugverkehr auf der A4 aus Richtung Eisenach kommend in Richtung Kirchheimer Dreieck wird gegeben: Der Pkw-Verkehr kann die Umleitungsstrecke U 78 in Richtung Bad Hersfeld benutzen. Der Schwerverkehr wird gebeten die Landesstraße 3251 in Richtung Bebra und dann weiter über die B27 in Richtung Bad Hersfeld zu benutzen.

Der Brand wurde von den Einsatzkräften der Feuerwehren Wildeck-Obersuhl und Bad Hersfeld (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) gelöscht. Es entstand ein Sachschaden von rund 100.000 Euro.(km)+++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön