26.02.16 - KREIS MKK

POLIZEIREPORT

Zeugen von Unfallflucht gesucht - Durstiger Einbrecher

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich des Main-Kinzig-Kreises. Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

Polizeipräsidium Südosthessen - Geschwindigkeitskontrollstellen für die 9. KW

SÜDOSTHESSEN. Das Polizeipräsidium Südosthessen veröffentlicht auf www.polizei.hessen.de/ppsoh wöchentlich geplante Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Die Auflistung ist nicht abschließend; Verkehrsteilnehmer sollten daher mit weiteren Geschwindigkeitskontrollen der einzelnen Reviere und Stationen rechnen. Im Jahr 2014 ereigneten sich im Polizeipräsidium Südosthessen insgesamt 13.782 Verkehrsunfälle. 29 Personen wurden dabei getötet und 622 Personen schwer verletzt. Überhöhtes oder nicht angepasstes Tempo war bei 343 Verkehrsunfällen mit Personenschaden ursächlich. Vergleichbare Aktionen, wie zum Beispiel der europaweite Blitzmarathon, bei dem auch die Messstellen vorher veröffentlicht wurden, haben gezeigt, dass dadurch das Geschwindigkeitsniveau gesenkt werden kann. Mit dieser Maßnahme leistet das Polizeipräsidium Südosthessen dauerhaft einen weiteren Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Die Messgeräte stehen im Bereich folgender Örtlichkeiten:

29.02.2016: Gem. Maintal, L 3195
01.03.2016: Gem. Niederdorfelden, K 872
02.03.2016: Gem. Maintal, K 872
03.03.2016: Gem. Neu-Isenburg, L 3117

Zeugen von Unfallflucht gesucht 

NEUBERG. Die Polizei sucht Zeugen einer Unfallflucht, die sich am Donnerstag auf der Ravolzhäuser Straße ereignet hat. Zwischen 9 Uhr und 13:10 Uhr hatte ein unbekanntes Fahrzeug beim Vorbeifahren einen in Höhe der Hausnummer 80 abgestellten VW gestreift. Der Verursacher kümmerte sich nicht um den Schaden von etwa 5.000 Euro, der nun an dem weißen Touran zu beklagen ist und fuhr einfach weiter. Zeugen melden sich bitte bei der Polizeistation Hanau II (06181 9010-0) oder direkt bei den Fluchtermittlern unter der Rufnummer 06183 91155-0.

Durstiger Einbrecher 

MAINTAL. Durstig muss ein Einbrecher gewesen sein, der am Mittwoch, zwischen 22:30 Uhr und 23:30 Uhr in einen Betrieb an der Honeywellstraße eingedrungen ist. Der Kerl hatte eine Tür zu einem Lagerraum aufgehebelt, um in das Firmengebäude zu gelangen. Vom Lager aus brach er dann noch weitere Zugangstüren zu den angrenzenden Büroräumen auf. Er durchsuchte die Räume und fand schließlich eine Geldkassette vor. Er schnappte sich das Bare daraus; trank noch drei kleine Flaschen Cola aus, die er ebenfalls bei seinem Beutezug durch die Büros entdeckte. Anschließend verschwand er wieder mit dem eingesackten Geld. Nach ersten Hinweisen soll der Einbrecher 1,80 Meter groß und schlank sein und einen Kapuzenpullover getragen haben. Zeugen, denen der Unbekannte aufgefallen ist oder die weitere Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Hanau (06181 100-123).

Mutmaßlicher Einbrecher festgenommen 

GELNHAUSEN. Die Polizei hat am frühen Freitagmorgen im Lohmühlenweg einen mutmaßlichen Einbrecher festgenommen. Der 21-Jährige soll gegen 1:15 Uhr eine Fensterscheibe eines Getränkemarktes eingeworfen haben und anschließend in das Geschäft eingestiegen sein. Bevor sich der vermeintliche Täter etwas unter den Nagel reißen konnte, hatte er den Markt aber wieder verlassen. Er fühlte sich offensichtlich durch eine Polizeistreife ertappt und flüchtete durch das zuvor geöffnete Fenster wieder nach draußen. Um von den Polizisten dann nicht entdeckt zu werden, versteckte sich der Wohnsitzlose unter einem parkenden Auto. Allerdings hatten die Beamten, die auch mit einem Diensthund eingetroffen waren, das Versteck schnell ausfindig gemacht. Den unter dem Wagen kauernden jungen Mann, der bereits wegen anderer Diebstähle polizeilich bekannt ist, nahmen die Ordnungshüter vorläufig fest. Er wurde in das Polizeigewahrsam nach Gelnhausen gebracht. Die weiteren Ermittlungen dauern noch an. +++




Impressum