02.03.16 - REGION

O|N-SERIE: WISSEN

Altervorsorge leicht gemacht

Geld, das liebe Geld – hin und wieder macht sich doch jeder Gedanken um seine finanzielle Situation. Auch die Zukunft des eigenen Portemonnaies steht bei vielen Menschen an einer gesonderten Stelle, wobei sich der Blick fürs Finanzielle oftmals erst mit einem gewissen Alter zu erschließen scheint – sehr zum Leid vieler Jugendlicher, die sich schnell durch die diversen 0-Prozent-Finanzierungsangebote inspirieren lassen: In den letzten Jahren hat die Zahl der verschuldeten jungen Menschen um satte 70 Prozent zugenommen! Dies hat nun eine Untersuchung des Schuldneratlas ergeben. So sollen derweil um die 1,7 Millionen Menschen unterhalb der 30er-Grenze enorme Schulden haben und mitunter regelmäßig Finanzberatungsstellen aufsuchen. Besonders prekär an der Situation vieler junger Schuldner ist zudem, dass diese meist nur ein Nettogehalt um die 750 Euro beziehen, im Schnitt jedoch einen rund zehnfach so hohen Schuldenberg abzustottern haben. Kein Wunder also, dass mittlerweile einige Dienste und Anlaufstellen für die finanziellen Sorgenkinder von heute erschlossen wurden. Ein lobenswerter Ansatz also, der sich in letzter Zeit in der Welt der Beratungsstellen bemerkbar macht, doch weitaus sinnvoller erscheint selbstverständlich eine gezielte Aufklärung: Wie viel Geld darf der Handy-Vertrag kosten? Was bedeutet Schufa & Co.? Und was hat es mit dem Dispokredit auf sich? Hier gilt: Vorsorge ist besser als Nachsorge und Vorwissen besser als Nachwissen.

Welche Möglichkeiten gibt es für junge Leute?

Um wirklich Geld für die Zukunft zu sparen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, die gerade für junge Leute attraktiv sein. Grundsätzlich sollte man zwischen einem kurzfristigen und einem längerfristigen Sparen unterscheiden. Eine Altersvorsorge ist selbstverständlich eine längerfristige Anlage. Doch sehen sich auch junge Leute oft vor ungeplanten größeren Ausgaben, wie z.B. eine neue Waschmaschine oder ein Handy oder andere Formen von Reparaturen. Für solche Ausgaben lohnen sich beispielsweise Tagesgeldkonten, die im Gegensatz zum herkömmlichen Sparbuch höhere Zinsen aufweisen. Um tatsächlich für die Zukunft Geld zu sparen, gibt es zahlreiche Fördermöglichkeiten durch den Arbeitgeber wie die betrieblichen Altersvorsorge und den Staat wie die Wohnungsbauprämie oder vermögenswirksamen Leistungen. Zusätzlich kann man auf private Systeme zur Altersvorsorge zurückgreifen, z.B. der klassischen Riesterrente. Plant man dagegen einen Hausbau, gibt es Möglichkeiten wie den klassischen Bausparvertrag. Auch hier sollte man sich genau informieren, welches Angebot zur eigenen finanziellen Situation passt.

Kleine Tricks mit großer Wirkung

Wer in die Zukunft investiert, verfolgt ein ehrgeiziges Ziel, doch mit Zinsen um die null Prozent macht das klassische Sparen kaum Sinn. Egal, für welche Variante man sich entscheidet, ob Riesterrente, Bausparvertrag oder das Investieren in Fonds, muss erst einmal die eine oder andere Summe Bares in der Tasche liegen. Und eine solche anzuhäufen, kann mitunter recht schwerfallen. Insbesondere alleinstehende Personen, die eine eigene Unterkunft finanzieren sowie Spritkosten und Versicherungssummen zu tilgen haben, sind regelmäßigen monetären Belastungen ausgesetzt, die das Sparen allem Anschein nach unmöglich machen. Doch auch hier bietet das World Wide Web mittlerweile einige Angebote und Hilfestellungen. Auf diversen Finanzportalen wie auf diesparratgeber.de beispielsweise lassen sich nämlich gute Tipps zum Thema Sparen entdecken. Angefangen von Tipps zur Energiekostensenkung über Ratschläge à la „Machen Sie Ihren Trödel zu Geld“ bis zur No-Name-Produktsuche, sind hier die unterschiedlichsten Tipps und Tricks zu finden, an denen sich bei Weitem nicht nur Jugendliche orientieren können!




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön