Bis zum Samstagvormittag dauerten die Bergungsarbeiten auf der A7 ... Fotos: Martin Engel

12.03.16 - FULDA

Stundenlange Vollsperrung

Schwerer Unfall auf A7: Mittelleitplanke durchbrochen, 300.000 Euro Schaden

Schwerer Verkehrsunfall am späten Freitagabend gegen 23.30 Uhr auf der A 7 in Höhe der Anschlussstelle Fulda-Nord in Fahrtrichtung Würzburg. Nach ersten Ermittlungenfuhr ein 26-jähriger Kraftfahrer aus Rhauderfehn in Ostfriesland mit seinem Lastzug auf dem rechten der beiden Fahrstreifen. Im dortigen Baustellenbereich kam er aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und durchbrach die Mittelleitplanke.

Szenen zur nächtlichen Stunde....

Dabei stürzte das Fahrzeug um und kam auf der Seite zum Liegen. Die Stückgutladung bestand zu einem Teil aus Reinigungsmittel, welches als Gefahrgut eingestuft ist. Ein Teil der Fässer, in denen das Reinigungsmittel transportiert wurde, schlugen Leck. Die Flüssigkeiten liefen auf die Fahrbahn. Das leicht giftige Reinigungsmittel wurde von der Feuerwehr gebunden und aufgenommen. Der Rest der leicht beschädigten Fässer wurde in Überfässern verpackt.

Bei dem Unfall wurde der Fahrer schwer verletzt und durch einen Rettungswagen ins Klinikum Fulda eingeliefert. Am Fahrzeug, den Verkehrseinrichtungen und dort abgestellten Baustellenfahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von circa 300.000 Euro. Die Autobahn wurde zwischenzeitlich wegen Bergungsarbeiten in beiden Richtungen voll gesperrt, der Verkehr staute sich dabei auf circa zwei Kilometer Länge. Die Bergungsarbeiten dauerten bis in die Nachmittagsstunden.  +++

Fotos (8): Toni Spangenberg




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön