Symbolbild

13.03.16 - MAINTAL

Frontaler Zusammenstoß

20-Jähriger geriet auf Gegenfahrbahn - Vier Personen schwer verletzt

Zur Unfallzeit am Samstag, gegen 20:15 Uhr, fuhr ein 20-jähriger Mann aus Frankfurt mit seinem schwarzen 3er BMW auf der B 8 in Richtung Maintal. An der Kreuzung zur Rumpenheimer Fähre / Am Kreuzstein wollte er möglicherweise nach links in Richtung Maintal-Bischofsheim weiterfahren. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen könnte er dabei mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn geraten sein. Dort stieß er frontal mit einem entgegenkommenden PKW Alfa, der in Richtung Frankfurt unterwegs war, zusammen.

Der BMW-Fahrer wurde durch den Aufprall leicht verletzt und konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. In dem anderen Fahrzeug wurden die vier Insassen (ein Mann und drei Frauen zwischen 20 bis 26 Jahren aus Hanau) schwer verletzt, teilweise waren sie eingeklemmt und mussten aus dem Fahrzeug geborgen werden. Die Personen werden derzeit in verschiedenen Kliniken im Umkreis behandelt.

Zwei weitere unbeteiligte Fahrzeuge und die Ampelanlage wurden umherfliegende Teile beschädigt. Die Polizei schätzt den Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen auf jeweils 8.000 Euro. Der Schaden an den beiden beschädigten Autos und der Ampel dürfte bei circa 4.000 Euro liegen.

Zur endgültigen Klärung der Unfallursache wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter an die Unfallstelle bestellt und bei dem Fahrer des BMW eine Blutentnahme durchgeführt. Die B 8 war zum Abschluss der Unfallaufnahme bis gegen 0:30 Uhr gesperrt. Die Ermittlungen dauern an. +++




Impressum