18.03.16 - KREIS MKK

POLIZEIREPORT

Rollerfahrer leicht verletzt - Unfall nach gleichzeitigem Wechsel

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich des Main-Kinzig-Kreises. Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

Geschwindigkeitskontrollstellen 

SÜDOSTHESSEN. Das Polizeipräsidium Südosthessen veröffentlicht auf seiner Internetseite www.polizei.hessen.de/ppsoh wöchentlich geplante Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Die Auflistung ist nicht abschließend; Verkehrsteilnehmer sollten daher mit weiteren Geschwindigkeitskontrollen der einzelnen Reviere und Stationen rechnen. Im Jahr 2014 ereigneten sich im Polizeipräsidium Südosthessen insgesamt 13.782 Verkehrsunfälle. 29 Personen wurden dabei getötet und 622 Personen schwer verletzt. Überhöhtes oder nicht angepasstes Tempo war bei 343 Verkehrsunfällen mit Personenschaden ursächlich. Vergleichbare Aktionen, wie zum Beispiel der europaweite Blitzmarathon, bei dem auch die Messstellen vorher veröffentlicht wurden, haben gezeigt, dass dadurch das Geschwindigkeitsniveau gesenkt werden kann. Mit dieser Maßnahme leistet das Polizeipräsidium Südosthessen dauerhaft einen weiteren Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Die Messgeräte stehen im Bereich folgender Örtlichkeiten:
21.03.2016: Gem. Schlüchtern, L 3292 22.03.2016: Gem. Seligenstadt, L 3121
23.03.2016: Gem. Dreieich, L 3262 24.03.2016: Gem. Offenbach, B 459

Geldwechseltrick 

HANAU-GROßAUHEIM. Unbemerkt haben am Mittwochnachmittag zwei Trickdiebe in die Kasse eines Blumenladens an der Benzstraße gegriffen und fast 200 Euro erbeutet. Einer der beiden Südländer hatte gegen 16:00 Uhr die Kassiererin gebeten, ihm mehrere Zehn-Euroscheine in "große Scheine" zu wechseln. Der Komplize lenkte die Angestellte zusätzlich mit ständigen Fragen ab. Während dieses ganzen Tohuwabohus muss einer der Ganoven einen Teil des Geldes aus der Kasse stibitzt haben. Anschließend verschwand das Gaunerduo, ohne dass der Diebstahl aufgefallen war. Erst beim Kassenabschluss bemerkte die 29-Jährige den fehlenden Betrag. Hinweise auf die Täter nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegen.
Einer der Trickdiebe war schlank, etwa 1,65 Meter groß und Mitte 40. Der Oberlippenbartträger sprach akzentfreies Deutsch und hatte dunkle, kurze Haare mit leichter Glatze am Hinterkopf. Er trug eine dunkle Jeans sowie eine schwarze Lederjacke. Der andere Ganove sprach ein schlechtes Deutsch. Er hatte ein rundes Gesicht, war zwischen 30 und 40 Jahren alt und etwa 1,85 Meter groß. Bekleidet war der Mann mit einer Jogginghose und einem T-Shirt.

Geld gestohlen 

HANAU-GROßAUHEIM. Das Geld aus einer Arztpraxis an der Philipp-Heck-Straße stahlen Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag. Die Täter hatten die Hintertür aufgebrochen und anschließend die Räumlichkeiten sowie die Schränke und Schubladen in der Praxis durchsucht. Hinweise auf die Einbrecher nimmt die Kriminalpolizei (06181 100-123) entgegen.

Rollerfahrer leicht verletzt  

HANAU-STEINHEIM. Ein Rollerfahrer ist am Freitagmorgen bei einem Unfall im Einmündungsbereich Ludwigstraße/Doorner Straße leicht verletzt worden. Der 18-Jährige musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der junge Mann war gegen 7:40 Uhr mit seinem Kleinkraftroller auf der Ludwigstraße unterwegs und in Höhe der Doorner Straße von einem Hyundai angefahren worden. Der Fahrer des schwarzen Tucson hatte offensichtlich nicht die Vorfahrt des Kradfahrers beachtet, sodass es zum Zusammenstoß kam. Unfallzeugen werden gebeten, sich auf der Wache in Großauheim (06181 9597-0) zu melden.

Nach Unfall geflüchtet 

WÄCHTERSBACH. Auf gut 1.000 Euro schätzt die Polizei den Schaden, den am Mittwochvormittag ein unbekannter Autofahrer an einem Seat hinterließ. Der rote Leon stand zwischen 7:20 und 12:00 Uhr auf dem Parkplatz der Friedrich-August-Gent-Schule und wurde dort an der linken hinteren Seite touchiert. Wer etwas davon mitbekommen hat, meldet sich bitte bei der Wache in Gelnhausen, Telefon 06051 827-0.

Unfall nach gleichzeitigem Wechsel  

A 66, GEMARKUNG MAINTAL. Wohl ziemlich erschrocken waren am Mittwochnachmittag zwei Autofahrer, die gegen 16:50 Uhr auf der Autobahn 66 in Richtung Hanauer Kreuz unterwegs waren. Grund hierfür war, dass kurz vor Erreichen von Bischofsheim ein Peugeot-Fahrer von der rechten auf die mittlere Spur wechselte. Dorthin wollte zeitgleich auch ein anderer Autofahrer fahren, der auf der linken Spur unterwegs war. Beide Kontrahenten bemerkten wohl die sich anbahnende missliche Lage und zogen ihre Wagen zurück auf die ursprüngliche Fahrbahn. Während der links Fahrende das Manöver auch gut zu Ende brachte, verriss der Peugeot-Fahrer das Steuer seines Autos und krachte anschließend in die Leitplanken. Der 53-Jährige überstand den Crash unverletzt, hat sich jetzt aber mit einem 6.000 Euro teuren Totalschaden zu befassen. Die Autobahnpolizei sucht den anderen beteiligten Wagen, der möglicherweise ein schwarzer Volvo ist. Hinweise zu dem Unfall oder auf das gesuchte Fahrzeug bitte an die Autobahnwache in Langenselbold, Telefon 06183 91155-0. +++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön