Der 1. Vorsitzende Max Ostrowski, links und der Vorsitzende des Sportkreisvorstands Fulda-Hünfeld, Hein-Peter Möller, rechts freuen sich mit den Vereinsvertretern Foto: Julian Möller

21.03.16 - PETERSBERG

Übergabe der Bewilligungsbescheide

Vereine des Sportkreises Fulda-Hünfeld e.V. erhalten 17.631 Euro

Eine Veranstaltung, die von den Vertretern der Vereine des Sportkreises Fulda-Hünfeld e.V. immer wieder gerne besucht wird, ist der Übergabetermin, an welchem die Bewilligungsbescheide des Landessportbunds Hessen, lsbh für die Beteiligung an Investitionen der heimischen Sportvereine stattfindet.

Das sich der 1. Vorsitzende des Sportkreises Fulda-Hünfeld e.V., Hein-Peter Möller, das Sportlerheim der SG 1910 Marbach als Veranstaltungsort aussuchte, hatte seinen besonderen Grund. So gab Möller dem langjährigen 1. Vorsitzenden des Vereins, Max Ostrowski, die Gelegenheit, den Neubau einer überdachten Tribüne den anwesenden Vereinsvertretern vorzustellen. Sichtlich stolz konnte Ostrowski verkünden, dass sein Verein eine Investitionssumme von EUR 26.855 Euro stemmen konnte. Er freute sich über die Beteiligung des lsbh mit einem Betrag von 6.714 Euro. 

Nach der Begrüßung und dem Dank an die SG 1910 Marbach e.V., in Person von Max Ostrowski, nahm Hein-Peter Möller die Gelegenheit war, um die neuesten Richtlinien des lsbh für Investitionszuschüsse vorzustellen. Der lsbh fördere zum Beispiel Baumainahmen und die Anschaffung von langlebigen Sportgeräten für den Übungs- und Wettkampfbetrieb. Nähere Informationen gibt es beim lsbh: www.landessportbund-hessen.de/

Im Rahmen der Übergabe der Bewilligungsbescheide an die Vereine nahmen deren Vertreter die Gelegenheit gerne wahr, um ihre Investitionsmaßnahmen kurz vorzustellen. So erhielt der TennisClub Rot-Weiß Fulda e.V. einen Zuschuss von 2.750 Euro für die Sanierung der Heizungsanlage. Die SG Rot-Weiß Rückers 1920 e.V. freute sich über 3.020 Euro für die neue sanitäre Anlagen am A-Platz. Die Sportler des Turn- und Leichtathletikverein Eichenzell können nun mit neuen Tischtennisplatten und Turngeräten trainieren, an deren Investition sich der lsbh mit 1.818 Euro beteiligt. Auf den sanierten Tennisplätzen kann nun die TC-88 Mackenzell e.V. spielen, weil 2.100 Euro vom lsbh überwiesen werden. Der Schützenverein Kiebitzgrund 1977 e.V. bekam für die Anschaffung von zwei Luftgewehren 1.229 Euro.

Bei den Gesamtinvestitionen der Vereine des Sportkreises Fulda-Hünfeld e.V. in Höhe von 78.601 Euro beteiligt sich der lsbh mit 17.631 Euro. Abschließend bedankte sich Hein-Peter Möller auch im Namen des gesamten Sportkreisvorstandes für das Engagement der Vereine und die im Zusammenhang der Investitionen getätigten Eigenleistungen der Vereine. +++




© Osthessen-News.de Impressum