Aus neun wurden sieben. Die Mighty Vibez aus Fulda machen aber trotzdem weiter. - Fotos: Robert Groß

FULDADie erste EP ohne Rapper Paul

MIGHTY VIBEZ: "Dadurch verändert sich der ganze Charakter der Band"

27.03.16 - Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist. Für Mighty-Vibez-Gründungsmitglied Paul ist das wohl nicht einfach irgendein Spruch. Im April vergangenen Jahres verkündete die Band auf Facebook, dass sich der Rapper dazu entschieden hat, die Mighty Vibez aus beruflichen Gründen zu verlassen. „Obwohl er Gründungsmitglied und die treibende Kraft in fast allen organisatorischen Dingen ist, haben wir uns dazu entschlossen, mit Mishah allein an der Spitze weiterzumachen“, sagte die Band damals.

Heute, ein Jahr später, stehen die verbliebenen sieben Mitglieder kurz vor der Veröffentlichung ihrer ersten EP ohne Rapper Paul. „Anfangs hatten wir Angst davor, wie es ohne ihn ist“, sagt Mishah (Michael Mai), der jetzt allein an vorderster Front bei den Mighties steht. Gemeinsam mit Keyboarder David „Atsche“ Arquimbau sitzt er am Buttermarkt in der Sonne. Als Location für das Interview haben sich die beiden letzten verbliebenen Gründungsmitglieder der Mighty Vibez die „heimat.“ ausgesucht. Das Lokal, für das Paul die Band verlassen hat.

„Der ganze Charakter der Band hat sich durch seinen Austritt verändert. Paul war immer der Redner, und ich hab mich eher zurückgehalten. Außerdem ist ja nicht nur musikalisch sondern auch menschlich eine Lücke entstanden, die es zu füllen galt.“ Nicht nur Rapper Paul, auch Trompeter Markus verließ Anfang des Jahres die Band. „Eins zu eins kann man die beiden natürlich nie ersetzen. Was wir jetzt machen, ist anders. Aber das muss nicht schlechter sein“, sagt David und nickt seinem Bandkollegen zu: „Mishah war sehr kreativ, und ich glaube, wir haben die Lücke, die entstanden ist, inzwischen gefüllt.“

Ungefähr einen Monat dauert es noch, dann soll die neue EP rauskommen. Und im Laufe des Jahres soll das vierte Album der Band folgen. „Die Songs dafür sind schon alle fertig.“ Und wie klingen die nun ohne Pauls Rap? „Das haben wir uns anfangs auch gefragt. Inzwischen hat sich aber etwas entwickelt, das vorher noch nicht da war. Und das klingt so positiv“, freut sich der Sänger. In der Zeit, in der er die Songs geschrieben hat, habe er viel Bob Marley gehört und sich inspirieren lassen.

„Und tatsächlich ist unsere Musik jetzt mehr originaler Raggae als früher“, sagt Mishah. „Genau. Es ist authentischer im Rahmen unserer Möglichkeiten“, pflichtet ihm David bei und erinnert sich an die allererste Probe der Band vor 13 Jahren. „Keiner von uns wusste wie Reggae geht, aber wir wollten Reggae machen“, sagt er lachend. Damals waren die Mighties noch zu zwölft. Der Spaß an der Musik ist bis heute geblieben. Die Mitgliederzahl hat sich jedoch von Jahr zu Jahr verringert. Waren sie Anfang des Jahres noch zu neunt, sind nach Pauls und Markus‘ Ausstieg nun nur noch sieben geblieben.

„So, wie es jetzt gerade läuft, denkt aber niemand von uns an Ersatz“, sagt Mishah. Mit den neuen Songs, der EP, die bald rauskommt und dem Album, das irgendwann in diesem Jahr folgen wird, ist er voll und ganz zufrieden, das merkt man. Dieser Euphorie hat er sich auch beim Schreiben des ersten Songs „Sunshine“ hingegeben: „Er ist eingängig und fröhlich, nichts tiefgründiges, sondern einfach etwas, das Spaß macht.“ Ganz so heiter und unbeschwert sind aber nicht alle vier Songs auf der EP: „Es gibt auch welche, die Tiefgrund und eine Message haben.“

Einer, der die neue Musik der Mighties schon kennt, ist Paul. „Die Songs sind richtig geil“, sagt er, während er seinen ehemaligen Bandkollegen ihre Getränke serviert. Kurz vorher hat er bereits die Fühler ausgestreckt: Irgendeine Kooperation mit seiner alten Band und seinem neuen Lokal wäre doch was Feines. Und siehe da: Ein paar Tage später steht fest, dass auf Facebook für den 11. April ein Wohnzimmerkonzert mit der Musik der Mighties und den Snacks aus der „heimat.“ verlost werden soll. „Und es bleibt auch weiterhin spannend bei uns“, verspricht Misha, „Das Spannendste ist, das alles offen ist.“ (Suria Reiche) +++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön