Die iranische Fotokünstlerin Mojgan Razzaghi zelebrierte eine kleine Norus-Feier Foto: Stadt Hanau

23.03.16 - HANAU

Ausstellung und Tanzvorführung verlängert

"Virginity- Frauen im Iran“ begeistert Publikum

Eine Tanzvorführung der indischen Tanzgruppe Layam sorgte jüngst für großen Andrang in der Remisengalerie des Hanauer Kulturvereins in Schloss Philippsruhe. Das Event fand im Rahmen der Foto-Ausstellung „Virginity- Frauen im Iran“ statt, die wiederum Teil des Angebots der Hanauer Frauenwochen ist.

Die aus Indien stammenden Tänzerinnen in ihren bunten Original-Kostümen zeigten eine kunstvolle und rhythmische Darbietung und begeisterten damit ihr Publikum. Die iranische Fotokünstlerin Mojgan Razzaghi präsentierte an diesem Abend nicht nur ihre sehenswerten Frauenporträts, sondern zelebrierte auch eine kleine Norus-Feier. Für das Neujahrs- und Frühlingsfest im persischen Raum wird ein Tisch mit Lebensmitteln dekoriert, die als Symbole für Glück, Liebe, Gesundheit oder Geduld stehen. Viele Besucherinnen und Besucher nutzen die Gelegenheit zu einem Gespräch mit der Künstlerin, die offen und freundlich alle Fragen beantwortet.

Da das Interesse an der Ausstellung sehr groß war, wurde die als Finissage geplante Tanz-Veranstaltung mit Layam eher zu einem Zwischenspiel. „Virginity - Frauen im Iran“ wird um zwei Tage verlängert und auch am Osterwochenende, von 15 bis 18 Uhr zu bewundern sein. Auch der Norus-Tisch ist noch vor Ort, da dem Brauch gemäß 13 Tage lang gefeiert wird und erst dann die Lebensmittel verzehrt werden. +++





© Osthessen-News.de Impressum