Neue Führungsspitze: Bürgermeister Edwin Schneider mit den beiden neuen stellvertretenden Stadtbrandinspektoren Gernut Armschat und Joachim Erbes sowie Stadtbrandinspektor Andreas Hädicke (von links) ... Fotos: Dieter Graulich

25.03.16 - ULRICHSTEIN

Zwei neue stv. Stadtbrandinspektoren

Feuerwehr-Sorgen wegen Einsatzkräfte-Rückgang und Tagesalarmbereitschaft

Professionell und sicher wurden die insgesamt 38 Einsätze des Vorjahres bewältigt, stellte Stadtbrand-inspektor Andreas Hädicke am Donnerstagabend in seinem Bericht im Rahmen der Jahreshauptver-sammlung der Freiwilligen Feuerwehren der Großgemeinde fest. Im Dorfgemeinschaftshaus Ober-Seibertenrod verwies er auf drei Brand- und 21 Hilfeleistungseinsätze, fünfmal Alarm durch eine Brandmeldeanlage, vier überörtliche Einsätze und fünf Amtshilfen auf Anforderung des Rettungsdienstes hin.

Einstimmiges Votum Die beiden neuen stellvertretenden ...

Landrat Manfred Görig Fotos: Dieter Graulich

Bürgermeister Edwin Schneider überreichte Anerkennungsprämien ...

Der Rückgang von Einsatzkräften sowie die Tagesalarmbereitschaft gebe auch weiter Anlass zur Sorge, da die Resonanz sich ehrenamtlich in der Feuerwehr zu engagieren nicht sehr groß ist, mahnte Hädicke. Zwar könnten immer wieder Mitglieder aus den Jugendfeuerwehren in die Einsatzabteilungen übernommen werden, diese würden allerdings nicht den Schwund durch altersbedingtes Ausscheiden oder Wegzug auffangen. Positiv sei anzumerken, dass inzwischen Mitarbeiter des Bauhofes und der Stadtverwaltung die Tagesalarmbereitschaft unterstützten. Das Stadtoberhaupt gehen hier mit gutem Beispiel voran, lobte Hädicke.

Fünf Einsatzkräfte wurden von Stadtbrandinspektor ...

Für den Bereich der Ausrüstung und Ausstattung stellte er fest, dass fast alle beantragten, notwendigen Maßnahmen berücksichtigt und angeschafft wurden. Dank ging dabei auch die Feuerwehrvereine die mit erheblichen Finanziellen Mitteln zur Verbesserung der Ausrüstung und Einsatzbereitschaft beitrügen. Zur Aus- und Weiterbildung war zu hören, dass am Stützpunkt im letzten Jahr ein Grundlehrgang in Modulform und ein Funklehrgang mit 27 Einsatzkräften stattfanden. Auf Kreis- und Landesebene wurden weitere Lehrgänge besucht. In der Summe wurden von den Aktiven der Feuerwehren der Stadt Ulrichstein auf Kreis- und Landesebene 46-mal Feuerwehrlehrgänge und Seminare mit Erfolg beendet. Auf Grund der mit Erfolg besuchten Lehrgänge wurden Mirko Hohmann, Christian Erbes, Marc Andre Stein, Danny Jäger und Jörg Jost zu Oberlöschmeistern befördert.

Brandschutzehrenzeichen des Landes Hessen und ...

Die Zahl der aktiven Frauen bleibt mit 44 stabil, so Rosemarie Schmitz. Die meisten Frauen in der Einsatzabteilung gebe es in Rebgeshain/13, gefolgt von Ulrichstein/10, Feldkrücken/5, Helpershain/4, Kölzenhain, Wohnfeld, Ober-Seibertenrod mit je 3, Unter-Seibertenrod/2 und Bobenhausen/1. „Die Besichtigung des Holzwerkes in Wallenrod, die Teilnahme am Ausflug und dem Sommerfest des Vogelsbergkreises sowie ein Halbtagesausflug nach Fulda waren die Aktivitäten der Alters- und Ehrenabteilung“, so deren Sprecher Erwin Momberger. Von acht Jugendfeuerwehren sind derzeit nur noch zwei, in Bobenhausen und Ulrichstein aktiv. Von den 44 Jugendlichen wurden 295 Stunden Feuerwehrtechnische Ausbildung und 170 Stunden allgemeine Jugendarbeit geleistet. Dringend werden junge Einsatzkräfte gesucht, die hier Hilfe leisten, denn sonst gehen für die Jugendfeuerwehrarbeit in Ulrichstein die Lichter aus, mahnte Stadtjugendfeuerwehrwart Wolfgang Repp.

Auf Grund der Amtsniederlegung von Christof Winterholler als stellvertretender Stadtbrandinspektor war eine Neuwahl erforderlich. Gemäß Satzung beschloss der Wehrführerausschuss zwei neue Stellvertreter für die restliche Amtszeit zu wählen. Gernut Armschat und Joachim Erbes erhielten das einstimmige Votum der über 80 anwesenden Einsatzkräfte und wurden von Bürgermeister Edwin Schneider vereidigt. Landrat Manfred Göring betonte in seinem Grußwort, dass die Feuerwehr Ulrichstein gut aufgestellt sei und bedankte sich für Einsatz bei der Flüchtlingshilfe. Arnold Dietz verlieh er das Brandschutzehrenzeichen am Bande in Silber und Friedhelm Bast erhielt diese Auszeichnung in Gold.

Das Ehrenkreuz in Bronze des Kreisfeuerwehrverbandes erhielten Karsten Tümmler, Fabian Frank, Danny Jäger, Marc Andre Stein und Jens Patrick Schmitz. In Silber erhielt es Hans Ernst Altenseen und in Gold Dr. Ernst-Ludwig Roth. Anerkennungsprämien bekamen für 10 Jahre Johannes Lang, Jens Scharmann, Marion Spruck, für 20 Jahre Sven Orth, für 30 Jahre Claus Jürgen Berges, Peter Schafer, Volker Repp, Manfred Rühl, Frank Schäfer, für 40 Jahre Herbert Scharmann und Horst Erbes.

In seinem Grußwort lobte Bürgermeister Schneider den Wehrführerausschuss, dass keine unrealistischen Wünsche angemeldet, sondern nur tatsächlich notwendige Ausstattungs- und Ausrüstungsgegenstände beziehungsweise Ersatzbeschaffungen angemeldet wurden. Für 2015 bezifferte er diese mit 165.000 Euro und für 2016 seien über 320.000 Euro eingestellt. Davon alleine 208.000 Euro für den Umbau des Feuerwehrgerätehauses Bobenhausen und 80.000 Euro für einen Einsatzleitwagen (ELW 1) für Ulrichstein. Dank sagte er abschließend allen Aktiven für die geleistete Arbeit und wünschte weiterhin erfolgreiche und gefahrlose Einsätze. ++gr++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön