Pflegedirektor Marcus Ries, am Tisch, eröffnet die Ausstellung - Fotos: Gerhard Manns

BAD HERSFELD"Patienten sollen Wertschätzung erfahren"

Kunst in der Psychiatrie des Klinikum Bad Hersfeld - Patienten als Künstler

23.09.16 - Täglich kommen am Klinikum Bad Hersfeld in der Klinik für Psychiatrie Menschen zusammen, um in der Kunsttherapie kreativ zu gestalten. Die Ausstellung „Perspektivwechsel“ im Foyer des Klinikums bietet einen Einblick in die Werke der Kunsttherapie. 

Marcus Ries, links und Dipl. ...

Eröffnet wurde die Ausstellung vom Pflegedirektor des Klinikum Marcus Ries mit einem Zitat von Johann Wolfgang von Goethe, „Die Kunst ist eine Vermittlerin des Unaussprechlichen“. Hinter jedem dieser tollen Kunstwerke steckt eine ganz persönliche Geschichte und Persönlichkeit. Marcus Ries dankte den Künstlern, dass sie ihre Werke dem Klinikum für diese Ausstellung zur Verfügung gestellt haben.

Kunst als Therapie?

Durch die Auseinandersetzung mit der eigenen Gestaltung und der Sensibilisierung für ihre Bedeutung entstehen neue Möglichkeiten in der Kommunikation mit sich selbst und mit anderen Menschen. Das entstandene Werk wird zum Spiegel der persönlichen Geschichte, des momentanen Empfindens, der Erkrankung und auch der aktuellen Handlungsweise. Die Teilnehmer der Kunsttherapie können mögliche Bedingungen für die Entstehung von Erkrankungen erkennen und neue Bewältigungsstrategien entwickeln.

„In der Kunsttherapie können verloren geglaubte Ressourcen und Fähigkeiten wiederentdeckt werden. Die Selbstheilungskräfte werden neu entwickelt und gezielt gestärkt. Durch das schöpferische Tun und die kunsttherapeutischen Begleitung kann der Gestaltende einen Perspektivwechsel vollziehen und das eigene Leben aus anderen Perspektiven wahrnehmen und neu gestalten. Durch diese Ausstellung sollen die Patienten eine gewisse Wertschätzung erfahren“, berichtete Dipl. Kunsttherapeut Marcel Neumann aus seiner zehnjährigen Berufserfahrung in der Psychiatrie des Klinikum Bad Hersfeld. Mit der Ausstellung „Perspektivwechsel“ der Kunsttherapie am Klinikum Bad Hersfeld können interessierte Betrachter diesen oft sehr persönlichen „Perspektivwechsel“ der Künstler betrachten und nachvollziehen.

Ein Bild geklaut

Leider gab es auch einen kleinen Wermutstropfen schon vor dem Beginn der Ausstellung, denn die war noch gar nicht eröffnet und schon ist ein Bild geklaut worden. Vielleicht wird das gestohlene Kunstwerk ja mal irgendwo wieder auftauchen und kann dem Besitzer wieder übergeben werden, so hofft man bei den Verantwortlichen. Die Kunstwerke können für etwa zwei Monate zu den üblichen Öffnungszeiten des Klinikums besichtigt werden. (Gerhard Manns) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön