"Die VIER" freuen sich auf ihre Zukunft bei OSTHESSEN|NEWS und MEDIENKONTOR FULDA (v.li): Nina Sauer, Franziska Vogt, Kevin Kazek und Laura Struppe ... Fotos: Hendrik Urbin

10.11.16 - FULDA

Start in attraktive Medienberufe

VIER NEUE ....für die Zukunft von OSTHESSEN|NEWS & MEDIENKONTOR FULDA

Über vier Nachwuchskräfte, die am 01. September und 01. Oktober in einen so genannten neuen Lebensabschnitt gestartet sind, freut sich die Firma "Medienkontor M.Angelstein GmbH & Co KG" in Fulda-Neuenberg. Das Unternehmen ist in der Region Osthessen seit mittlerweile über 15 Jahren mit seinen medialen Aktivitäten im Internet vor allem durch OSTHESSEN|NEWS oder auch verschiedene andere Tochterportale wie www.osthessen-blitzer.de und Servicebereiche wie Veranstaltungskalender, Job-Portal, Mittagstisch und Benzinpreise eine bekannte Marke. Mehr als 70.000 Besucher auf den Webseiten und über 30.000 Besucher über die einzige Nachrichten-App der Region sprechen für sich. Hinzu kommt die verstärkte Berichterstattung aus der Region Hersfeld-Rotenburg und einem eigenen Redaktionsbüro in Bad Hersfeld. Kein Wunder also, wenn das Team mit den verschiedenen Abteilungen permanent auf über 30 Mitarbeiter angestiegen ist. 

Die beiden Auszubildenden zum Mediengestalter und Fachinformatiker sowie die zwei Volontärinnen mit den Schwerpunkten Lokales/Politik und Lokales/Sport werden mit dazu beitragen, die Aktualität und Qualität der Angebote zu sichern und weiter auszubauen. Ausbilden und an junge Menschen Fähigkeiten und Wissen weiterzugeben, ist ein wesentliches Anliegen von Medienkontor Fulda. Geschäftsführer Martin Angelstein unterstreicht: "Wir bieten Ausbildungen in den unterschliedlichsten Breichen, um jungen Menschen die Vielschichtigkeit der Medienbrache zu vermitteln." Lesen Sie nachfolgend die ganz persönlichen Gründe, warum sich "Die Vier" für ihren jeweiligen Beruf entschieden haben.

Nina Sauer (25 / Poppenhausen)

NINA SAUER (25/Poppenhausen) ist Redaktions-Volontärin: "Erst seit rund 1,5 Jahren interessiere ich mich für die Bereiche 'Medien und Redaktion'. Alles fing mit meinem Bachelorstudium der Politikwissenschaft an, das ich Ende September diesen Jahres beendet habe. Davor habe ich bereits eine kaufmännische Ausbildung abgeschlossen und wollte dann aber noch einmal auf etwas völlig Neues umschwenken. Während meines Studiums machte ich einige Praktika – unter anderem bei einem Printmedium. Dort entdeckte ich mein Interesse am Recherchieren, Schreiben und Fotografieren. Doch neben Kamera, Stift und Block braucht es manchmal aber noch weit mehr. Um mich – vor allem in den Bereich des Onlinejournalismus – besser zurecht zu finden, wollte ich nach meinem Studium ein Volontariat in einer Redaktion im Raum Fulda oder Frankfurt absolvieren. Gerade die Abwechslung in diesem Berufsfeld macht mir sehr viel Spaß. Bei OSTHESSEN|NEWS erhoffe ich mir nun, weitere journalistische Erfahrungen zu sammeln."

Laura Struppe (19/Lauterbach)

LAURA STRUPPE (19/Lauterbach) ist Auszubildende für Mediengestalter Bild und Ton:  "Es ist schon seit langem mein großes Ziel, diesen Beruf ausüben zu können. Die große Frage, die einem in dem letzten Jahr der Schulzeit ständig belgleitet ist 'Was hast du denn nach dem Abitur vor?' Die Lehrer fragen, die Mitschüler fragen und man selbst hat Angst, was die unbekannte Zukunft so bringt. Bereits seit mehreren Jahren beschäftige ich mich mit Fotografie und dem Erstellen von kleinen Videos. Es war und ist ein großes Hobby von mir und bot mir schon immer einen Ausgleich zu dem teilweise doch sehr trockenen Schulalltag. Durch kleinere Projekte auch im Unterricht konnte ich mit meinem Wissen punkten und viele haben zu mir gesagt, ich solle das doch beruflich machen. Ich habe schon sehr früh gemerkt, dass mir die praktische Arbeit mehr zusagt, als die Theorie. Ich will Dinge mit eigenen Augen sehen, neue Menschen kennenlernen und die Möglichkeit bekommen, diese neuen Eindrücke visuell umzusetzen. Das ist mein Ziel bezüglich meiner Berufswahl und ich bin froh, dass ich nun diese Ausbildung als 'Mediengestalterin in Bild und Ton' bei OSTHESSEN|NEWS ausüben kann. Der Beruf vereint unterschiedliche Tätigkeiten, wie den Dreh eines Videos oder den anschließende Schnitt. Es ist mir nun möglich, diese Aufgaben unter der Aufsicht meines Ausbilders auszuüben, um so meinen Teil zu den täglichen Berichten beizutragen. Es ist wundervoll in eine Branche einsteigen zu können, in der jeden Tag etwas anderes geschieht."

Kevin Martin Kazek (18 / ...

KEVIN MARTIN KAZEK (18/Landkreis Kassel – Gemeinde Helsa) ist Auszubildender zum Fachinformatiker: "Ich möchte Fachinformatiker werden, weil ich dabei helfen möchte, "Neue Medien" leichter zugänglich und komfortabler zu gestalten, um Menschen bei ihren alltäglichen Computer Problemen zu unterstützen. Bereits in jungen Jahren konnte ich mich für den Informatikbereich begeistern, während meiner Schulzeit setzte ich mich erstmals mit Hardwarekomponenten und Programmiersprachen auseinander. Dieses Ziel verfolgte ich später weiter und konnte mein Hobby zum Beruf machen, deswegen erstrebte ich das Ziel eine praktische Lehre zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung zu praktizieren, auch wenn ich mein Heimatort Helsa verlassen musste. Der erste Schritt zur Selbstständigkeit erfolgt hier in Fulda. Ich habe das Gefühl, dass meine Tätigkeit in der Firma sehr geschätzt wird. Meine sympathischen Arbeitskollegen sind sehr zuvorkommend und ich freue mich sehr bei dem Newschannel Projekt mitarbeiten zu dürfen! Vielen Dank für die tolle Aufnahme und auf eine gute Zusammenarbeit!"

Franziska Vogt (20/Burghaun-Steinbach)

 FRANZISKA VOGT (20/Steinbach) ist Redaktions-Volontärin: "Schon während meinem Auslandsjahr überlegte ich 'Wie geht es danach weiter? Gehe ich studieren oder setze ich noch ein Jahr aus?' Letzten Endes fiel die Entscheidung relativ schnell, mich für mediale Studiengänge zu bewerben. Die Voraussetzung bei den meisten Studiengängen: ein achtwöchiges Praktikum in einer redaktionellen Einrichtung. Da ich schon während meiner Schulzeit ab und zu für OSTHESSEN|NEWS als freie Mitarbeiterin tätig war, lag es für mich auf der Hand mich für ein Praktikum zu bewerben. Während des Praktikum kümmerte ich mich hauptsächlich um den Sport, wofür ich mich auch privat begeistere. Schließlich wurde mir während des Praktikums ein Volontariat angeboten. Natürlich brachte das meine Planungen erst einmal durcheinander, da ich parallel die Zusage von meiner Wunsch-Uni erhielt. Dennoch entschied ich mich für das Volontariat bei OSTHESSEN|NEWS und den Journalisten-Beruf einzuschlagen. Die Tatsache, täglich mit anderen Menschen zu arbeiten, neue Leute kennenzulernen, zu schreiben und zu recherchieren - das machte dann die Entscheidung einfach."  +++

Jobs in Osthessen finden


Sie suchen eine neue Arbeitsstelle, einen Ausbildungsplatz oder wollen mehr über Firmen wissen? Auf OSTHESSEN|NEWS finden Sie unter JOBS ständig mehr als 50 aktuelle Angebote, manche erst wenige Tage alt. Für Arbeitgeber gibt es spezielle Informationen. Nutzen Sie Ihre Chance und klicken Sie die Angebote an unter www.osthessen-news.de/jobs/



Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön