- Bild: Kreuzkirche

FULDAStiftung gegen Rassismus: "Aus meiner Sicht"

Kreuzkirche unter den besten 30 im Videowettbewerb

Zum HintergrundDie „Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus“ fördert Modellprojekte zur Überwindung von Rassismus und Ausgrenzung von Minderheiten. Zum Stiftungsrat gehören als Vorsitzender der ehemalige Präsident des Deutschen Fußballbundes Dr. Theo Zwanziger und als Stellvertreterin die Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth. Beim Videoprojekt der Stiftung sollten geflüchtete Menschen unter dem Motto „Aus meiner Sicht“ die Möglichkeit gegeben werden, von ihren Erfahrungen in Deutschland zu berichten. Ihr Alltag, ihre Situation, ihre Sicht der Dinge sollte in 3-5 Minuten-Clips dargestellt werden.

02.12.16 - Bereits seit Anfang 2016 engagiert sich die Evangelische Kreuzkirche Fulda-Neuenberg mit Ehrenamtlichen und dem Jugendreferenten für Menschen mit Fluchterfahrung unter anderem in einer Wohnunterkunft im Fuldaer Westen. Im Oktober hat ein Team der Gemeinde ein Video produziert, in dem Geflüchtete von ihrer Geschichte erzählen und von ihren Erfahrungen in Deutschland berichten. Bei einem Wettbewerb der "Stiftung gegen Rassimus" (Darmstadt) unter dem Titel "Aus meiner Sicht" kam das Video der Kreuzkirche unter die besten 30 aus ganz Deutschland.

Am kommenden Sonntag soll dieses Video von 19.00 bis 21.00 Uhr der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Beim Begegnungsabend im Fuldaer Museumscafé wird es neben dem Video Interviews mit geflüchteten Menschen geben. Außerdem tritt die Theatergruppe "Theater Mittendrin", der Zauberer Martino und der Singer/Songwriter Simo auf. Bei Getränken und Fingerfood steht die Begegnung von Menschen mit Fluchterfahrung und Einheimischen im Vordergrund.

Etwa eine Woche später, am 10. Dezember, sind die Videoproduzentinnen der Kreuzkirche nach Mainz eingeladen, wo die ersten drei Gewinner-Videos prämiert werden. Das Video kann nach der offiziellen Präsentation am 4. Dezember dann auch auf der Homepage der Kreuzkirche abgerufen werden.

Projekt der Evangelischen Kreuzkirche Fulda-Neuenberg
(EKKW-Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck)
Die Kreuzkirche wurde auf Empfehlung der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (Pfarrerin Christina Schnepel, Beauftragte der Landeskirche für Flucht und Migration) auf das Projekt aufmerksam. Jugendreferent Samuel Kümmel und die Ehrenamtliche Tina Großmann, sowie der 18-jährige Malte Bürger (Videoproduktion und Schnitt) setzen das Projekt unter Begleitung von Konfirmandinnen und Konfirmanden mit einer muslimischen Familie aus der Flüchtlingsunterkunft um.


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön