FULDA Elf Tonnen Hilfgüter gesammelt

IGFM-Arbeitsgruppe Fulda lädt Weihnachts-Hilfstransport für Rumänien

12.12.16 - Unter dem Motto "Hilfe und Unterstützung für ein Leben in Würde" hat die Arbeitsgruppe Fulda der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte e.V. (IGFM) am Samstag, dem Tag der Menschenrechte, ihren diesjährigen Hilfstransport geladen. Elf Tonnen Hilfsgüter, darunter 60 Fahrräder, 200 Kartons mit Lebensmitteln, 200 Kartons mit warmen Decken, knapp 300 Weihnachtspäckchen und weitere Kartons mit Kleidung und Spielsachen wurden in einen Großraum-Container verladen, der die 57 Kubikmeter sicher in die ostrumänische Großstadt Braila bringen soll.

"Dort übernehmen zwei Pastoren die Hilfsgüter und übergeben sie bis Weihnachten an etwa 200 Familien, Senioren und Institutionen, zu denen auch eine Nähstube, eine Armenküche und sechs Familienwohngruppen mit behinderten und nichtbehinderten Kindern zählen". Im Oktober waren sechs Mitglieder der IGFM-Arbeitsgruppe in Braila vor Ort, haben gemeinsam mit den beiden Pastoren Daniel Buzatu und Viorel Mitrea vierzig Familien und Projekte besucht und den Hilfsgütertransport im Einzelnen vorbereitet. "Jeder Karton, jedes Fahrrad trägt einen Aufkleber mit der persönlichen Adresse des Empfängers, die Übergabe wird fotografisch dokumentiert", erklärt IGFM-Arbeitsgruppensprecher Gunter Goebel das seit Jahren bewährte System und verweist darauf, dass jedes Paket, das eine Familie erreicht, individuell und persönlich für sie gepackt worden sei.

Installation einer Photovoltaikanlage bei Familien ...

Freude über das Licht der ...


Vielfältig sei die Unterstützung für den Hilfstransport im Vorfeld der diesjährigen Aktion gewesen, so die Organisatoren: Privatleute aus dem Landkreis Fulda hätten 60 Fahrräder und Hunderte an warmen Decken gespendet. Über 50 Bananenkartons mit Lebensmitteln hätte die IGFM allein mit der Aktion "Eine Sache mehr" im Edeka-Markt Hahner im Künzell gesammelt. Mehr als 200 Weihnachtspäckchen für Kinder und Familien seien erneut auf Initiative der Schülervertretung des Fuldaer Domgymnasiums zusammen gekommen, die insbesondere den Familienwohngruppen, einem Kindergarten und bedürftigen Familien über eine orthodoxe Armenküche zugute kämen. Der Kindergarten St. Paulus in Ziehers Nord hätte Päckchen gesammelt für den Kindergarten in Tichilesti, zu dem sich eine langjährige Patenschaft entwickelt hätte.

Auch zum Packen hätte die Fuldaer IGFM besondere Unterstützung erhalten: Zwölf Rumänen, die seit einigen Jahren in Fulda lebten und arbeiteten, hätten beim Beladen des LKW tatkräftig geholfen, viele von ihnen bereits zum wiederholten Male. Wie groß die Dankbarkeit der Menschen für ein wenig Wärme sei, hätte die IGFM-Arbeitsgruppe bei ihrem Besuch im Oktober persönlich erfahren und dies als Antrieb für die weitere Arbeit nach Fulda mitgenommen. Allein 4.000 Euro aus Spendengeldern  hätten die IGFM für 100 Raummeter Brennholz in diesem Winter investiert. Das Holz würde von den beiden Pastoren in Braila gekauft und an mehr als 40 besonders bedürftige Familien und Senioren ausgefahren, die nicht selbst vorsorgen konnten, heißt es in einer Pressemitteilung. 


Neben der Wärme fehle oftmals das Geld für einen Stromanschluss. Seit Oktober würden von der IGFM vier neue Klein-Photovoltaikanlagen auf 12-Volt Basis aufgebaut, die die Menschen zuverlässig und kostenfrei mit Licht versorgten. Die Anlagen würden von der IGFM kostenfrei verliehen und von Pastor Viorel Mitrea aufgebaut. Mit vier weiteren Anlagen, die im Weihnachtstransport mitgeschickt worden seien, seien dann knapp dreißig Anlagen in Betrieb. +++


Mitglieder der IGFM-Fulda bei der ...

Kartons mit Lebensmitteln, Decken und ...


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön