KREIS VBPOLIZEIREPORT

In unbewohnte Häuser eingestiegen - Streit in Flüchtlingsunterkunft

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich des Vogelsberg-Kreises. Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

06.01.17 - Kennzeichen entwendet

HOMBERG/OHM - Zwischen dem Neujahrstag und Dienstagabend entwendete ein Unbekannter in der Ernst-Ludwig-Straße in Homberg ein amtliches Kennzeichen VB-YE 4731 von einem dort abgestellten Seat Ibiza. Die Schadenshöhe beträgt knapp 100 Euro.

In unbewohnte Häuser eingestiegen

LAUTERBACH/ALSFELD - Unbekannte hebelten in einem unbekannten Zeitraum vor dem 4. Januar ein Fenster eines unbewohnten Hauses im Dörnerweg in Lauterbach auf. Da das Haus ohne Inventar ist, zogen die Einbrecher ohne Beute wieder ab. Es entstand geringer Sachschaden. Ähnlich gingen unbekannte Rowdys in der Zeit zwischen Montag und der Nacht zum Mittwoch in der Wallgasse in Alsfeld vor. Auch hier stiegen sie über ein aufgebrochenes Fenster ein, stellten aber schnell fest, dass das Haus gänzlich unbewohnt und ohne Einrichtungsgegenstände war. Auch in diesem Fall richteten die Täter geringen Sachschaden an. Hinweise zu den Straftat erbittet die Kripo in Alsfeld unter der Rufnummer (0 66 31) 97 40 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

Auseinandersetzung in Flüchtlingsunterkunft

WARTENBERG. Am späten Donnerstagabend rückten zwei Streifenwagen der Polizeistation Lauterbach gegen 22 Uhr nach Angersbach in die Lauterbacher Straße aus. Von dort hatte ein Anrufer über Notruf die Polizei verständigt. Dem Inhalt des Telefonates entnahmen die Beamten, dass in der dortigen Unterkunft offensichtlich eine größere Auseinandersetzung im Gange war. Zusätzliche Streifen wurden aus Fulda angefordert, ebenso der Rettungsdienst. Glücklicherweise gelang es den eingesetzten Polizeikräften die Gemüter vor Ort wieder schnell zu beruhigen. Der Sachverhalt konnte in der Nacht nur ansatzweise aufgeklärt werden, da die Verständigung aufgrund enormer Sprachbarrieren kaum möglich war. Nach derzeitigem Stand war zwischen drei Kontrahenten aus Pakistan ein zunächst verbal ausgeführter Streit entstanden, der dann im Austausch von Handgreiflichkeiten endete, wobei auch eine Holzlatte im Spiel gewesen sein soll. Am Ende mussten zwei Männer im Alter von 22 und 24 Jahren durch Rettungssanitäter vor Ort wegen kleinerer Verletzungen ambulant behandelt werden. Eine offenbar beteiligte dritte Person hatte sich vor Eintreffen der Polizei "aus dem Staub" gemacht. Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.+++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön