Symbolbild O|N

06.01.17 - KREIS MKK

POLIZEIREPORT

Räder im Dutzend geklaut - Fliehender Schatten - Mit Leiter und Axt zum Tatort

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich des Kreises Kinzigtal. Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

Räder im Dutzend geklaut 

HANAU. Genau ein Dutzend eingelagerte 12-Zoll-Kompletträder stehen derzeit auf der Verlustliste eines Autohauses an der Martin-Luther-King-Straße. Grund hierfür ist ein Diebstahl, der sich dort zwischen Dienstagnachmittag und Donnerstagmorgen abspielte. Hierbei knackten die noch unbekannten Diebe eine als Lager dienende Garage auf und rissen sich anschließend die Räder unter den Nagel. Die Polizei geht davon aus, dass zum Abtransport ein entsprechendes Fahrzeug von den Tätern verwendet wurde. Hinweise bitte an die Hanauer Kripo (06181 100-123).

Fliehender Schatten 

HANAU-STEINHEIM. Nur noch einen dahinhuschenden Schatten erblickte am Donnerstagnachmittag ein Anwohnerin der Uferstraße von einem geflüchteten Einbrecher. Der Kerl hatte sich gegen 17.45 Uhr am Badezimmerfenster ihres nahe der Thüringer Straße gelegenen Hauses zu schaffen gemacht und den Rollladen ein Stück hochgeschoben. Dabei bemerkte er offenbar, dass jemand zu Hause war und rannte sogleich durch den Garten zu einem benachbarten Grundstück; der weitere Fluchtweg ist nicht bekannt. Wer zur angegebenen Zeit oder davor eine verdächtige Person bemerkt hatte, meldet sich bitte auf dem Hinweistelefon der Kripo (06181 100-123).

Automat demoliert 

RONNEBURG. Dass Sportler nicht rauchen sollten, war sicher nicht der Grund für die Aufsprengung eines Zigarettenautomaten am Altwiedermuser Fußballplatz nahe der Kreisgrenze. Viel wahrscheinlicher ist, dass es die noch unbekannten Täter auf das Geld und die Kippenschachteln aus dem Apparat abgesehen hatten. Das demolierte Ausgabegerät wurde am Freitagmorgen entdeckt; über die genaue Tatzeit kann derzeit noch nichts gesagt werden. Die Polizei ermittelt bereits und bittet um Hinweise (06181 100-123).

Mit Leiter und Axt zum Tatort 

HANAU. Sollte jemand aktuell eine große Leiter oder eine Axt vermissen, so möge er sich mit der Hanauer Kripo in Verbindung setzen. Hintergrund ist ein Einbruch in einen Drogeriemarkt, bei dem am frühen Freitagmorgen diese beiden Teile von den Dieben am Tatort zurückgelassen wurden. Die Unbekannten waren zuvor mithilfe der Leiter auf die Oberseite des am Lachbach gelegenen Gebäudes geklettert. Anschließend schlugen sie mit der Axt ein Loch in die Bedachung und gelangten so in das Innere des Marktes. Dort knackten sie den vorgefundenen Tresor auf und schnappten sich eine darin gelagerte Geldkassette. Vor ihrer Flucht demolierten die Halunken auch noch einiges an technischem Equipment. Der angerichtete Sachschaden wird derzeit auf mehr als 2.000 Euro geschätzt, könnte aber höher liegen. Der Einbruch wurde gegen 4 Uhr gemeldet; wer zuvor verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Drogeriemarktes bemerkt hat oder andere Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Kripo Hanau (06181 100-123).

Zum Ausweichen gezwungen 

NIDDERAU. Im Zaun landete am Donnerstagnachmittag eine Autofahrerin aus Heldenbergen. Die Frau war gegen 15.30 Uhr auf der Händelstraße unterwegs. Dort kam ihr ein anderes Auto entgegen, dessen Fahrer eigentlich aufgrund von am Straßenrand geparkter Autos hätte warten müssen. Allerdings tat der Unbekannte dies nicht und fuhr in die Engstelle ein, so dass die Heldenbergenerin ausweichen musste und hierbei in einen Gartenzaun fuhr. Der hierbei angerichtete Schaden beläuft sich auf rund 1.500 Euro. Statt nun anzuhalten und sich um die Sache zu kümmern, gab der Drängler Gas und fuhr einfach davon. Er und sein Wagen werden nun von der Polizei gesucht; Hinweise bitte an die Wache in der Hanauer Cranachstraße (06181 9010-0).

Tank ausgesaugt 

MAINTAL. Ob die steigenden Spritpreise Ursache für einen Diesel-Diebstahl während der ersten Januartage an der Max-Planck-Straße war, ist nicht bekannt. Fest steht dagegen, dass dort am Donnerstagnachmittag ein Laster mit offenem Tank vorgefunden wurde. Offenbar hatten unbekannte Langfinger den Verschluss des Kraftstoffbehälters aufgeknackt und den Inhalt herausgesaugt. Das Fahrzeug war am Silvestertag abgestellt worden; wer in der Zeit bis zum Donnerstag verdächtige Personen an dem Laster gesehen hat, meldet sich bitte bei der Dörnigheimer Wache (06181 4302-0).+++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön