EICHENZELL"Von Planungen betroffen"

Bürgerliste Eichenzell für aktive Mitarbeit am Dialogforum der Deutschen Bahn

07.01.17 - Die Bürgerliste Eichenzell stellt zur nächsten Sitzung der Gemeindevertretung Eichenzell, am 26. Januar, den Antrag im dem der Gemeindevorstand aufgefordert wird, aktiv die Interessen der Gemeinde Eichenzell beim Dialogforum der Deutschen Bahn AG hinsichtlich der Trassenvarianten der Neubaustrecke Hanau-Würzburg/Fulda zu wahren. Die betroffenen Ortsteile Kerzell und Löschenrod sollen aktiv eingebunden werden.

Der Antrag lautet: „Der Gemeindevorstand wird beauftragt, die Mitgliedschaft der Gemeinde Eichenzell im Dialogforum Hanau–Würzburg/Fulda der Deutschen Bahn AG unter Einbeziehung der betroffenen Ortsteile mit Leben zu füllen. Die Gemeinde soll die Einladungen des Dialogforums annehmen und unter Beteiligung der betroffen Ortsbeiräte sich aktiv daran beteiligen.“

Aufgrund aktueller Diskussionen und Informationen in den öffentlichen Medien und in Dialogforen werde die Gemeinde Eichenzell sehr wahrscheinlich von den Trassenplanungen der Neubaustrecke Fulda/Frankfurt in einem nicht unerheblichen Maße tangiert. „Um die Interessen der Gemeinde Eichenzell und hier insbesondere der am meisten betroffenen Bürger von Löschenrod und Kerzell adäquat zu vertreten, ist es folgerichtig in dem oben genannten Dialogforum aktiv mitzuwirken“, so Gerhard Dehler, Fraktionsvorsitzender der Bürgerliste Eichenzell.

Nach Auskunft der Deutschen Bahn AG, habe sich das Dialogforum Hanau–Würzburg/Fulda zum Ziel gesetzt, alle verschiedenen Sichtweisen, Positionen, Interessen, Gruppen und Personenkreise rund um das Projekt an einen Tisch zu bringen. Mitglieder seien daher nicht nur Vertreterinnen und Vertreter von Kommunen, Landkreisen, Behörden und Ministerien, sondern auch von Bürgerinitiativen, Kammern, Umwelt-, Naturschutz-, Fahrgast-, Wirtschafts- und Verkehrsverbänden aus den Bundesländern Hessen und Bayern.

„Wir sind mit den Ortsteilen Kerzell und Löschenrod von den Planungen betroffen und gehören deshalb auch aktiv an den Tisch des Dialogforums. Eine Mitarbeit der Gemeinde Eichenzell, insbesondere aber auch von den betroffenen Ortsteilen ist mehr als sinnvoll, notwendig und hilfreich. Sie führt dazu, dass gegenüber den Mitbürgern das gesamte Verfahren transparent wird und das die Interessen der Gemeinde Eichenzell bestmöglich vertreten werden“, so Gerhard Dehler abschließend. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön