Fotos (2): Freiwillige Feuerwehr Niederaula

11.01.17 - NIEDERAULA

Neuwahlen und Beförderungen

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Niederaula

Umfangreiche Neuwahlen standen am Samstagabend im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Niederaula. Dabei konnten alle Positionen , auch die Neuen, auf Anhieb besetzt werden. Im Schulungsraum der Feuerwehr wählten die rund 50 anwesenden Mitglieder alle Positionen einstimmig. 

Der alte und neue Vorsitzende dankte allen Einsatzkräften und Mitgliedern für ihr Engagement. In seiner Rede stellte er vier Höhepunkte des Feuerwehrjahres 2016 heraus: Die Übergabe des neuen Mannschaftstransportfahrzeugs Anfang 2016, das erste Hutzelfeuer, welches zu einem großen Erfolg wurde und in diesem Jahr am 14. Januar 2017 erneut veranstaltet wird, die Himmelfahrtswanderung und der trotz des Regens erfolgreiche Tag der Offenen Tür gemeinsam mit der Rettungswache des Deutschen Roten Kreuzes in Niederaula. Die Feuerwehr NIederaula besteht aus 157 Mitgliedern, davon 46 Aktive, sieben in der Jugendfeuerwehr, 23 in der Kinderfeuerwehr "Löscheulen" und 14 in der Alters- und Ehrenabteilung sowie die passiven Mitglieder.

Wehrführer Matthias Pfaff berichtete von insgesamt 38 Alarmierungen im Jahr 2016, davon 21 Technische Hilfeleistungen, zehn Brandeinsätze, ein Brandsicherheitsdienst, sechs Brandmeldeanlagen und sechs Übungen (davon zwei Alarmübungen). Pfaff lobte das Engagement der Einsatzkräfte auch bei den Übungsabenden mit den Worten: "Ich bin begeistert."

Jugendwart Roland Pfaff berichtete von vielen Aktivitäten mit den Jugendlichen. Neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung standen Völkerball, Jugendflamme, Leistungsspange, die Teilnahme an Orientierungsmärschen und Jugendwettbewerben im Mittelpunkt. Beim Orientierungsmarsch in Oberjossa belegte der Nachwuchs den ersten Platz, ebenso beim Gemeindefeuerwehrtag. Die Unterstützung beim Tag der Offenen Tür und die Jugendübung beim Gemeindefeuerwehrtag waren weitere Höhepunkte des Jahres. Da Jugendwart Roland Pfaff nach 30-jähriger Tätigkeit als Jugendwart nicht mehr antrat, musste ein(e) Nachfolger(in) gewählt werden. Katja Schenk übernimmt diese Position. In launigen Worten dankte der Stellvertretende Jugendwart Michael Thamer Roland Pfaff für sein Engagement für den Nachwuchs. Ohne diese Arbeit wäre die Einsatzabteilung sicher nicht so gut aufgestellt.

Seit drei Jahren kümmern sich Katja Schenk, Isabell Apel und Julia Deist um die Jüngsten bei der Kinderfeuerwehr. Derzeit tummeln sich 18 Kinder bei den vielen Angeboten der Löscheulen. Zu den Höhepunkten zählten neben dem Pilzausflug und dem Nachmittag im Altenheim, der Besuch der Leitstelle und die Teilnahme am Orientierungsmarsch der Jugendfeuerwehren in Obergeis, wo die Löscheulen den dritten Platz belegten. Sprecherin Schenk gab einen Rückblick und erklärte, dass mittlerweile elf Kinder dabei sind, die vom Alter her in die jeweilige Jugendfeuerwehr ihres Dorfes können. Man habe festgelegt, das die Kinder jeweils zum Stichtag 31. Dezember wechseln. Ein Grund ist die vierstufige Aktion "Löschtatze". Eine wesentliche Neuerung, auch um Nachwuchs zu gewinnen, ist die Gründung der Feuerwehr-AG an der Grundschule Niederaula. Das Angebot ist für die Erstklässler und wird im zweiten Halbjahr einmal pro Woche nachmittags angeboten.

Nach dem Kassenbericht durch Kassierer Frank Schmer und der turnusgemäßen Wahl eines weiteren Kassenprüfers, hier wurde Christoph Diebel einstimmig gewählt, folgten die oben genannten Wahlen unter der Leitung von Bürgermeister Thomas Rohrbach. Zwei neue Positionen wurden eingeführt: Da Kassierer Frank Schmer erklärte, dass er nur noch die kommende Wahlperiode das Amt ausführen möchte, wurde mit Tanja Pfalzgraf-Pfaff eine Stellvertreterin gewählt. Sie soll entsprechend eingearbeitet werden. Auch um die weiteren ansteigenden Verwaltungsaufgaben auf mehr Schultern zu verteilen, wurde die Position des Zweiten Stellvertretenden Wehrführers eingeführt.

Bürgermeister Rohrbach dankte in seinem Grußwort für das Engagement und gratulierte den gewählten Mitgliedern des Vorstandes und der Wehrführung. Er gab zudem einen Überblick über die aktuelle Lage in der politischen Gemeinde und die künftigen Anschaffungen etwa bei den Feuerwehren. In diesem Jahr steht der Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Niederjossa im Blickpunkt.

Weitere Grußworte sprachen der Stellvertretende Gemeindebrandinspektor Mike Völker, Kreisbrandmeister Udo Mohr informierte über aktuelle Neuerungen und Nachrichten aus dem hessischen Innenministerium, der Landesfeuerwehrschule und dem Kreis. Er überbrachte die Grüße des Landkreises. Gemeindebrandinspektor Matthias Schenk lobte die positive Entwicklung der Feuerwehr Niederaula. Er nannte unter anderem die positive Nachwuchsarbeit. Das ortsteilübergreifende Konzept habe auch das zuständige Ministerium in Wiesbaden überzeugt. Im August 2016 wurde die Feuerwehr Niederaula zur Feuerwehr des Monats in Hessen ausgezeichnet. Positiv sei auch die Anzahl der Lehrgänge und Seminare (insgesamt 25), die von den Aktiven im Jahr 2016 absolviert wurden sind. Folgende Kameraden wurden befördert:

Anthony Johnston und Adrian Wurzel zum Feuerwehrmann, Christoph Diebel zum Oberfeuerwehrmann sowie Thorsten Nuhn und Stefan Wolfert jeweils zum Löschmeister. 

Der Vorstand des Feuerwehrvereins und die Führung der Einsatzabteilung im Überblick:

1. Vorsitzender: Stefan Wolfert
2. Vorsitzender: Michael Thamer
Schriftführer: Jörg Keileweit
Kassierer: Frank Schmer
Stellvertretende Kassiererin: Tanja Pfalzgraf-Pfaff
Beisitzer: Kurt Schäfer und Dirk Hensel

Wehrführer: Matthias Pfaff
Stellvertretender Wehrführer: Benjamin Deist
Zweiter Stellvertretender Wehrführer: Matthias Reim
Jugendwartin: Katja Schenk
Stellvertretender Jugendwart: Michael Thamer
Sprecherin der Löscheulen: Isabell Apel. (pm) +++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön