Das ausgeschiedene Führungsduo Norman Möller und Renè Döring mit dem neuen Wehrführer Stephan Hohmann und seinen beiden Stellvertretern Alexander Adolph und Holger Kraft. Dahinter Vorsitzender Jürgen Leinberger, Stadtrat Joachim Erbes und Stadtbrandinspektor Andreas Hädicke (von links) - Fotos: Dieter Graulich

ULRICHSTEINNeuer Wehrführer & zwei neue Stellvertreter

Rebgeshainer Einsatzabteilung der Feuerwehr mit neuer Führungsspitze

11.01.17 - Eine komplett neue Führungsspitze bei der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Rebgeshain gab es am Samstagabend im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus. Wehrführer Normann Möller und sein Stellvertreter waren zum 31. Dezember 2016 von ihren Ämtern zurückgetreten, und somit war eine Ersatzwahl notwendig geworden. Als Gründe für den vorzeiten Rücktritt - die Amtszeit hätte noch ein Jahr gedauert - nannte Möller, dass er berufsbedingt (Bundeswehr) sehr viel auswärts sei und dadurch das Amt nicht mehr ordnungsgemäß ausüben könne. Sein Stellvertreter Renè Döring führte als Grund die sehr mangelhafte Übungsbeteiligung der Einsatzabteilung an. So seien oftmals neben ihm und dem Wehrführer nur zwei oder drei Aktive anwesend gewesen.

Die Neuwahl der Führungsspitze erwies sich dann anfangs als sehr schwierig, da sich keine Kandidaten fanden. Erst nach ausführlichen Informationen über die Folgen einer Nichtbesetzung der beiden Ämter durch Stadtbrandinspektor Andreas Hädicke und einer Sitzungsunterbrechung zeichnete sich eine Lösung ab. Stephan Hohmann wurde von der Einsatzabteilung einstimmig zum neuen Wehrführer gewählt. Die Hauptversammlung machte dann von der in der Satzung vorgesehenen Wahl von zwei Stellvertretern Gebrauch und wählte jeweils einstimmig Alexander Adolph und Holger Kraft zu neuen Stellvertretern.

Vorsitzender Jürgen Leinberger hatte zuvor in seinem Rückblick auf die Veranstaltungen des Feuerwehrvereins erinnert. So habe man sich an der Faschingsveranstaltung im Januar und zusammen mit der Vereinsgemeinschaft an einem Besuch des Licher-Wiesenfestes in Alsfeld beteiligt. Bei einer gemeinsamen Übung mit der benachbarten Wehr Engelrod habe der Feuerwehrverein die Bewirtung übernommen. Für dieses Jahr stehen bereits die Termine für die Faschingsveranstaltung am 11. und 12. Februar und das Biergartenfest am 1. Juli fest.

Mit insgesamt 124 Personen hat die Feuerwehr Rebgeshain einen sehr guten Mitgliederstand. Davon sind 77 fördernde und passive Mitglieder, 15 sind in der Alters- und Ehrenabteilung und die Einsatzabteilung hat 32 Mitglieder. 

Für 25-jährige aktive Mitgliedschaft überreichten Stadtbrandinspektor Hädicke und Stadtrat Joachim Erbes das silberne Brandschutzehrenzeichen am Bande an Timo Stamm und dankten für dessen langjähriges Engagement. Das Brandschutzehrenzeichen war bereits im Vorjahr von Landrat Manfred Görig verliehen worden. Hädicke und Erbes überreichten dann mit dem Dank für das Engagement in den vergangenen vier Jahren die Entlassungsurkunden an die ausgeschiedene Führungsspitze Möller und Döring. Dank und ein Präsent gab es auch vom Vorsitzenden Jürgen Leinberger.

Nach diesen Formalitäten dankte Stadtrat Joachim Erbes für die Sicherstellung des Brandschutzes, denn ohne das freiwillige, ehrenamtliche Engagement der Feuerwehren sei dies durch die Stadt nicht zu leisten. Den ausgeschiedenen Amtsinhabern dankte er für das freiwillige ehrenamtliche Engagement und wünschte der neuen Einsatzleitung und dem Vorstand auch weiterhin viel Erfolg bei der Arbeit für den Nächsten. Erbes appellierte an die Einsatzabteilung, die neue Führungsspitze tatkräftig zu unterstützen.

Stadtbrandinspektor Hädicke teilte mit, dass für neue Mitglieder in Ulrichstein eine Kleiderkammer eingerichtet sei. Im Vorjahr habe man einen neuen Rettungssatz angeschafft, der bereits zum Einsatz gekommen sei. Das neue Einsatzleitfahrzeug werde am kommenden Samstag offiziell in Dienst gestellt. Hädicke bat um rege Teilnahme an Lehrgängen an der Landesfeuerwehrschule in Kassel. Ortsvorsteher Gerhard Rausch betonte abschließend, dass die Feuerwehr der wichtigste Verein im Stadtteil sei und bat um eine gute Zusammenarbeit innerhalb der Einsatzabteilung. (Dieter Graulich) +++

Für 25-jährige aktive Dienstzeit erhielt ...




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön