Dem Jubilar Stefan Sorber (Zweiter von links) gratulieren Geschäftsführer Dieter Bien (links), der stellvertretende Geschäftsführer Reinhold Walz (rechts) und die Betriebsratsvorsitzende Belinda Schmidt für 25-jährige Firmenjubiläum - Foto: APZ Gelnhausen

GELNHAUSENMusterbeispiel für Karrieremöglichkeiten

Stefan Sorber ist 25 Jahre in den Alten- und Pflegezentren des MKK tätig

12.01.17 - "Stefan Sorber ist ein Musterbeispiel für die Karrieremöglichkeiten in den Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises (APZ)." - Reinhold Walz, der stellvertretende Geschäftsführer der größten Pflegeeinrichtung des Kreises, traf des Nagel auf den Kopf, als er dem Geschäftsbereichsleiter für Immobilien, Technik und Versorgung zum 25-jährigen Betriebsjubiläum gratulierte.

In der Tat hat der 51-Jährige in den letzten 25 Jahren mehrere berufliche Stationen innerhalb der Pflegeeinrichtung durchlaufen, dabei ständig den beruflichen Weg nach oben beschritten. Begonnen hat die Karriere von Sorber 1991 als Haustechniker, Maler und Lackierer im Wohnstift in Hanau, nachdem er zuvor nach seiner Ausbildung in drei verschiedenen Firmen in seiner Berufssparte tätig war. Acht Jahre übte er die Tätigkeit aus, legte 1997 berufsbegleitend dazu noch die Meisterprüfung ab. Vier Jahre war er anschließend Leiter der Haustechnik im Wohnstift in Hanau, übernahm 2004 die Koordination der Haustechnik für alle Einrichtungen der Alten- und Pflegezentren.

2006 absolvierte er berufsbegleitend eine Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit, koordinierte anschließend auch diesen Bereich für alle Einrichtungen der Alten- und Pflegezentren. 2014 wurde er Fachbereichsleiter für Technik, Arbeitsschutz und Gesundheit und 2016 übernahm er die Position des Geschäftsbereichsleiters für Immobilien, Technik und Entsorgung. Von 2011 bis 2016 war er zudem Beauftragter für das betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM-Beauftragter) und von 1995 bis 2000 gehörte er dem Betriebsrat des Wohnstifts an.

"Auch über die eigentliche Tätigkeit hinaus engagiert sich der Jubilar für die Pflegeeinrichtung", betonte der stellvertretende Geschäftsführer Walz. Er ist Mitglied der Betriebssportgruppe, unterstützt die Partnerschaftspflege des Kreises mit der Partnergemeinde Tarjan (Ungarn), was bereits zu einem Auslandseinsatz führte, und gehörte dem Festausschuss für das 20-jährige Unternehmensjubiläums der APZ an. Walz bezeichnete den Jubilar als großes Organisationstalent, der mit viel Herzblut und Verstand arbeitet und große Hilfebereitschaft zeige, indem er sich intensiv für andere Menschen einsetzt. +++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön