11.02.17 - ALSFELD

Jetzt soll schnelles Internet kommen

Telekom verlegt 40 Kilometer Glasfaser für rund 6.000 Haushalte bis Herbst 2017

Im Ortsnetz 06631 wird die Telekom rund 40 Kilometer Glasfaser verlegen und 28 neue Multifunktions-gehäuse aufstellen oder mit moderner Technik ausstatten. Dadurch werden rund 6.000 Haushalte in der Kernstadt Alsfeld sowie in den Stadtteilen Angenrod, Eudorf, Leusel, Liederbach und Reibertenrod bis Ende November 2017 mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) versorgt. Das geht aus einer Pressemeldung der Telekom hervor.

Alsfelds Bürgermeister Paule

„Wir freuen uns, dass es bald so weit ist: Alsfeld erhält eine neue Auffahrt zur Datenautobahn. Unsere Stadt wird damit als Wohn- und Arbeitsort noch attraktiver. Besonders möchte ich hervorheben, dass die Telekom den Ausbau allein als eigenwirtschaftliche Maßnahme vorantreibt und auf keinerlei städtische Zuschüsse angewiesen ist. Wir danken der Telekom und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit“, sagte Stephan Paule, Bürgermeister von Alsfeld.

Das neue Netz werde so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Auch das Streamen von Musik und Videos oder das Speichern in der Cloud werde bequemer. Das maximale Tempo beim Herunterladen steige auf bis zu 100 (MBit/s) und beim Hochladen auf bis zu 40 MBit/s. Ein Mehrfaches von dem was Kabelanschlüsse in der Regel bieten würden. Das helfe beim Austausch von Dokumenten, Fotos und Videos im Internet. Der Telekommunikationsanbieter plane bereits den nächsten Entwicklungsschritt. Künftig könnten so die möglichen Bandbreiten auf bis zu 250 MBit/s gesteigert werden.

„Wir wissen, wie wichtig schnelle Anschlüsse sind und deshalb bringen wir Jahr für Jahr mehr Menschen ins schnelle Internet als jedes andere Unternehmen“, sagte Fuat Dalar, Regio Manager der Telekom Deutschland. Für die Bürger sind Informationsveranstaltungen vor Ort geplant, kündigt Dalar an.

Die schnellen Internetanschlüsse kämen nicht von allein in die Haushalte. Die Kunden müssten aktiv werden. Persönliche Ansprechpartner finden Interessenten in den Telekom Shops sowie im Fachhandel vor Ort (zum Beispiel Euronics XXL Alsfeld, Löbergasse 5, 36304 Alsfeld, AEM Communication, Markt 12, 36304 Alsfeld). Oder man prüfe in den nächsten Wochen unter www.telekom.de/schneller, welche Produkte an der eigenen Adresse möglich sind. Auch wer bereits einen DSL-Anschluss von der Telekom habe, könne die höheren Internetgeschwindigkeiten nutzen. Ein Anruf bei der kostenfreien Hotline 0800 330 3000 genügt.  +++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön