FULDAPremiere in neuer "Kia Lounge"

Premiere für KIA-Modell "Rio" der 4. Generation - Einstiegsversion ab 11.690 Euro

13.02.17 - Der koreanische Autobauer Kia hat am vergangenen Wochenende den neuen Rio in den Handel gebracht. Und erstmals luden die teilnehmenden Autohäuser - wie in Fulda das Autohaus ENDERS - dazu in die „Kia Lounge“ ein. Dieses neue Eventkonzept will der Hersteller künftig bei allen Marktpremieren einsetzen. Das Modell wuchs in der Länge zwar nur um anderthalb Zentimeter, bietet aber im Fond spürbar mehr Platz als der Vorgänger. Das Gepäckvolumen stieg um 37 Liter auf 325 Liter, wobei der Kofferraum über einen variablen Boden verfügt. Noch vor dem Marktstart wurde der Rio der vierten Generation mit dem renommierten „iF Design Award“ ausgezeichnet.

„Die dritte Generation des Rio hat durch ihre typischen Kia-Qualitäten – vom attraktiven Design über die niedrigen Unterhaltskosten bis zur betont praktischen Ausrichtung – viele Kunden begeistert“, sagt Sascha Rathgeber, Verkäufer von Endres Automobile. „Das neue Modell bietet ein noch reizvolleres Design, mehr Fahrfreude und modernste Sicherheitsassistenten. Es ist vom Gesamtkonzept her auf die Ansprüche eines größeren Kundenkreises zugeschnitten.“ Der neue Kia Rio tritt mit seinen klaren, gefälligen Linien eigenständig auf und zeigt eine kraftvolle Frontansicht mit breiterem Kühlergrill und ein markant verändertes Profil mit längerer Motorhaube und steilerer C-Säule. Im sportlichen, fahrerfokussierten Interieur trägt das moderne Design mit klar strukturierten Formen und großzügigen horizontalen Linien ebenso zur Premium-Atmosphäre bei wie die Materialqualität und das hohe Ausstattungsniveau. 

Bereits die Einstiegsversion des Rio beinhaltet unter anderem Audiosystem, Bordcomputer, Dämmerungssensor, elektrisch einstellbare Außenspiegel und Start-Stopp-System. Voll ausgestattet präsentiert sich das neue Modell in der Platinum Edition. Deren Serienumfang reicht von elektrischem Glasschiebedach, Klimaautomatik, beheizbarem Lederlenkrad und Sitzbezügen in Ledernachbildung bis zu Smart-Key, Aluminium-Sportpedalen und 17-Zoll-Leichtmetallfelgen. Standard ist in der Topversion zudem die neue 7-Zoll-Kartennavigation, die neben dem Multimediadienst Kia Connected Services auch die Smartphone-Schnittstellen Android Auto und Apple Carplay sowie digitalen Radioempfang (DAB/DAB+) beinhaltet.

Unter den Antrieben befindet sich ein neuer 1,0-Liter-Turbobenziner mit wahlweise 74 kW / 100 PS oder 88 kW / 120 PS. Die drei weiteren Motoren, ein 1,2- und 1,4-Liter-Benziner sowie ein 1,4-Liter-Diesel wurden vom bisherigen Modell übernommen und überarbeitet. Eine leistungsreduzierte Variante des 1.4 CRDi mit 57 kW / 77 PS wird für das Sondermodell Dream-Team Edition angeboten. Der 1,4-Liter-Benziner ist auch mit einer Vier-Stufen-Automatik erhältlich.

Als eines der ersten Modelle im B-Segment verfügt der Kia Rio über einen autonomen Notbremsassistenten mit Fußgängererkennung (Serie ab Spirit, optional für alle anderen Ausführungen). Trotz besserer Ausstattung kostet die Einstiegsversion unverändert 11.690 Euro. Die voll ausgestattete Platinum Edition wird in der Topmotorisierung 1.0 T-GDI 120 für 21 290 Euro angeboten. (pm - ampnet/jri)  +++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön