Jubilare und Ruheständler sowie die Vorstandsmitglieder, Verwaltungsdirektion und der Betriebsratsvorsitzende der Eichhof-Stiftung Lauterbach beim gemeinsamen Gruppenbild. -

LAUTERBACHEhrung für ehemalige "Eichhofer"

Menschlichkeit und Miteinander als Schlüssel zum Erfolg

17.02.17 - Mit einer Feierstunde haben der Vorstand, die Verwaltungsdirektion sowie der Betriebsrat der Eichhof-Stiftung Lauterbach mehr als vierzig Jubilare geehrt und verdiente Mitarbeiter des Krankenhauses Eichhof, der Vogelsberger Lebensräume, der Sozialstation Eichhof, des Seniorenzentrums Schlitzerland und der Krankenhaus Eichhof Service GmbH in den Ruhestand verabschiedet. Erstmals dabei waren auch die Jubilare der ehrenamtlich tätigen Eichhof-Damen (vormals „Grüne Damen“).

Im Namen aller Gremien hob der Vorstandsvorsitzende der Eichhof-Stiftung Lauterbach, Hans-Jürgen Schäfer, in seiner Ansprache die Wertschätzung und Anerkennung für die über 40 Jubilare und zehn ausgeschiedenen Mitarbeiter hervor.

Schäfer rief unter anderem dazu auf, das „Eichhof Schiff“ gemeinsam auf Kurs zu halten. Dies gehe nur miteinander sowohl im Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Mitarbeiter als auch im zwischenmenschlichen Bereich unter Kollegen. Den Herausforderungen der Zukunft zu begegnen - wettbewerbsfähig zu bleiben, Mitarbeiter an die Stiftungseinrichtungen zu binden, dem demografischen Wandel zu trotzen und qualifizierten Nachwuchs zu generieren - all dies könne nur gemeinsam bewältigt werden, so der Vorstandsvorsitzende.

„Dass unser Haus einen ausgezeichneten Ruf genießt, hat zwei wesentliche Gründe,“ sagte Schäfer wörtlich. „Zum einen die hervorragende medizinische Versorgung, zum anderen aber auch die Menschlichkeit, mit der die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unseren Patienten und Klienten begegnen." Er äußerte seine Hoffnung, dass auch zukünftig viele Jubilare für ihre langjährige Tätigkeit im Haus ausgezeichnet werden und hob hervor, dass die Eichhof-Stiftung als Arbeitgeber freiwillige Leistungen gewähre, da sie nicht den Renditeerwartungen eines Großkonzerns unterworfen sei. „Wir investieren in unsere Einrichtungen und ihre Mitarbeiter, damit wir zielgerichtet, zukunftsorientiert und auf Erhalt ausgerichtet ein modern aufgestelltes Unternehmen bleiben können,“ so Schäfer.

Neu in diesem Rahmen war die Ehrung der Eichhof-Damen, die für 15, 10 und 5 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit im Dienste der Patienten geehrt wurden. Sie seien ein Beispiel dafür, wie wichtig Ehrenamt in der Gesellschaft, aber auch innerhalb der Stiftung im christlichen Verständnis sei.

Der Betriebsratsvorsitzende Thorsten Ebert fand persönliche Worte des Lobes: „Ich freue mich darüber, dass so viele langjährige Kollegen unseren Einrichtungen die Treue gehalten haben." Er sehe eine verlässliche und motivierte Belegschaft, der weiterhin attraktive Arbeitsbedingungen geboten werde müsse. „Eine zusätzliche Verbesserung wird das jüngst in Angriff genommene „Betriebliche Gesundheitsmanagement“ darstellen. Erste Konzepte liegen vor und stimmen mich zuversichtlich, dass diese Maßnahmen ein Zugewinn für alle Mitarbeiter sein werden,“ gab Ebert einen Ausblick.

Im Anschluss überreichten Hans-Jürgen Schäfer, Betriebsratsvorsitzender Thorsten Ebert und Bereichsleiter Personal Berthold Remiger Urkunden und Blumensträuße für die Jubilare und die Verabschiedeten. Musikalisch wurde die Feier von Britta und Karsten Hahn sowie Kathrin Wiegand gestaltet, deren Interpretationen großen Beifall fanden.

Für die langjährige Zugehörigkeit zur Eichhof-Stiftung Lauterbach mit ihren Einrichtungen Krankenhaus Eichhof, Sozialstation Eichhof, Vogelsberger Lebensräume und Seniorenzentrum Schlitzerland wurden Sibylle Grützner (40 Jahre), Ute Fischer, Alfred Götz, Marion Obenhack-Quanz, Ulrike Rausch, Rainer Roth, Andrea Sieber, Ulrike Uhlich, Astrid Vieregge (alle 30 Jahre), Stefanie Alberding, Claudia von den Berg, Marion Dapper, Domenico Draicchio, Annette Eifert, Monika Frank, Horst Georg, Karin Herget, Sibylle Jenisch, Sven Kanzler, Bernadette Kilich, Lars Kröll, Barbara Pollock, Ingo Schreier, Irina Walz (alle 20 Jahre) sowie Dr. Ines-Christin Josek, Havva Berrak Kuru, Dr. Jürgen Ludwig, Robert Michl, Daniela Rudolph, Christine Schwab und Andrea Zimmer (alle 10 Jahre) ausgezeichnet.

Für ihre 10-jährige Tätigkeit in der Krankenhaus Eichhof Service GmbH wurden Larissa Bogac, Antje Degener, Natalia Ganzelmann-Lankin, Andrea Kumpf, Nicole Liesner, Maria Miller, Jutta Möller, Rüdiger Reckziegel, Udo Schäfer und Christine Schwing geehrt.

Eine Würdigung ihrer langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit für die Patienten im Krankenhaus Eichhof erhielten die Eichhof-Damen Gertraud Janik (15 Jahre), Annette Günther (10 Jahre) und Hannelore Reibling (5 Jahre), die gleichzeitig auch verabschiedet wurde.

Verabschiedet wurden Regina Georg, Johanna Möller, Christel Pfeifroth, Irmgard Raasch, Rose-Marie Roux, Margarete Schönhals, Gudrun Schulz (alle Eichhof-Stiftung Lauterbach) sowie Ralf Bachner, Anni Geyer und Margit Schellhaas (Krankenhaus Eichhof Service GmbH). +++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön