RHÖN / BAYERNPOLIZEIREPORT

Körperverletzung - Fahrten unter Drogen- und Alkoholeinfluss - Kradfahrer verletzt

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

13.03.17 - Körperverletzung auf dem Heimweg

Bad Kissingen - Am Sonntagmorgen, gegen 05.45 Uhr, befand sich ein 23-Jähriger zu Fuß auf dem Heimweg. In der Würzburger Straße kam er an einer Personengruppe vorbei und wurde von einer Person tätlich angegriffen. Der junge Mann erlitt mehrere Schürfwunden. Die Gruppe entfernte sich anschließend zu Fuß in Richtung Garitz. Wer hat diesbezüglich Beobachtungen gemacht? Zeugen wenden sich bitte an die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971/71490.


Verkehrsunfallflucht

Bad Kissingen - Am Sonntagnachmittag kam es auf dem Parkplatz der ehemaligen Heinz-Kalk-Klinik zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht. Ein geparkter blauer VW Golf wurde von einem noch unbekannten Fahrzeug angefahren. Der Unfallverursacher verließ anschließend die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. In diesem Zusammenhang fiel ein silberner Pkw Opel im Bereich der Unfallstelle auf. Am Pkw VW Golf entstand ein Schaden in Höhe von 2.500,- Euro. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0971-71490.


Missglücktes Ausweichmanöver

Bad Kissingen - Am Sonntagnachmittag, gegen 13.50 Uhr, wollte ein 82-jähriger Daimler-Fahrer in der Martin-Luther-Straße einem anderen Fahrzeug ausweichen. Hierbei kam er zu weit nach links, so dass er mit seiner linken vorderen Stoßstange am linken Radlauf eines geparkten Mercedes hängen blieb und diesen beschädigte. Der Unfallverursacher wartete an der Unfallstelle bis zum Eintreffen der Streife. Am beschädigten Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.200,- Euro.

Krad-Fahrer bei Unfall verletzt

Gauaschach, Lkr. Bad Kissingen: Zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer verletzt wurde, kam es am Sonntagnachmittag in Gauaschach in der Ludwigstraße. Gegen 15.00 Uhr befuhr hier ein Pkw-Fahrer mit seinem VW Golf die Ludwigstraße. Er wollte im Anschluss nach links in die Straße Hinterm Dorf einbiegen. Ein Krad-Fahrer, der zur gleichen Zeit die Ludwigstraße befuhr, war zum Zeitpunkt des Abbiegevorgangs im Begriff, den Pkw zu überholen, woraufhin es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Der Motorradfahrer schleuderte über den Pkw und sein Krad rutschte noch ca. 15 Meter weit in die Straße Hinterm Dorf. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Motorradfahrer hatte großes Glück und zog sich bei dem Sturz nur leichte Verletzungen zu, wurde aber vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 13.000 Euro geschätzt.


Mehrere Fahrten unter Drogen- und Alkoholeinfluss

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Insgesamt drei Fahrten unter Drogeneinfluss sowie zwei alkoholisierte Fahrer sind die Bilanz von Verkehrskontrollen übers vergangene Wochenende. Wie bereits berichtet, wurde am frühen Samstag ein 36-Jähriger im Stadtgebiet kontrolliert. Da sich der Verdacht auf die Einnahme von Betäubungsmitteln ergab, musste die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutentnahme durchgeführt werden. Bereits am Freitagnachmittag musste eine Autofahrerin bei der Kontrolle eingestehen, dass sie Stunden zuvor einen Joint geraucht hatte. Nachdem ein durchgeführter Drogentest positiv reagierte, erfolgte auch hier eine Blutentnahme. Ebenfalls am Freitagnachmittag musste ein weiterer Kraftfahrer sein Auto stehen lassen. Auch er gab den Konsum von Drogen zu, wobei ebenfalls eine Blutentnahme folgte. Alle Fahrzeugführer erwartet nun ein empfindliches Bußgeld, ein Fahrverbot und Punkte in Flensburg.
Sowohl am frühen Samstagabend, als auch am Sonntagmorgen kamen zwei Fahrten unter Alkoholeinfluss ans Licht. Im ersten Fall traf es einen 29-Jährigen auf dem Parkplatz „Streuwiese“, wobei bei ihm Alkoholgeruch wahrgenommen werden konnte. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von über zwei Promille (wir berichteten).
Im zweiten Fall kontrollierten die Ordnungshüter am Sonntagmorgen einen amerikanischen Fahrzeugführer. Da auch hier Alkoholgeruch wahrgenommen wurde, musste sich der Arbeiter einem Test am Alkomaten unterziehen, der mit über 1,4 Promille hoch ausfiel, weshalb auch hier eine Blutentnahme erfolgen musste.
Für beide Fälle entscheidet nun die Staatsanwaltschaft über die Höhe der Strafe, bzw. der Dauer des Entzugs der Fahrerlaubnis.

Euerdorf, Lkr. Bad Kissingen: Bei der allgemeinen Verkehrskontrolle eines 18-Jährigen Golf-Fahrers am Sonntagnachmittag in Euerdorf stellten die kontrollierenden Beamten drogentypische Auffälligkeiten bei dem Fahranfänger fest. Ein vor Ort durchgeführter Drogenvortest bestätigte den Verdacht der Beamten. Aufgrund des positiven Drogenvortests wurde im Anschluss eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Gegen den jungen Mann wird nun eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Schweinfurt erstattet.


Schmorbrand im Altenheim

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am frühen Sonntagabend waren die Sondersignale der Rettungs- und Hilfsdienste in ganz Mellrichstadt zu hören. Dabei war am Altenheim in der Suhlesstraße Brandalarm ausgelöst worden. Wie in Kenntnis gebracht werden konnte, hatte dabei ein kleiner Transformator für die Beleuchtung in den Innenräumen das Schmoren angefangen. Zunächst einmal hieß es für die rund 80 Feuerwehrleute einschließlich dem Personal des Technischen Hilfswerks, dass die Heimbewohner in Sicherheit gebracht werden mussten. Ebenso hielten sich Notarzt und Rettungswagen bereit. Schon bald konnte Entwarnung gegeben werden. Der verschmorte Übeltäter wurde entfernt und der Wohnbereich gelüftet. Bei dem Schrecken am Abend darf hervor gehoben werden, dass niemand zu Schaden kam und die Zusammenarbeit der Rettungsdienste sehr gut funktionierte.


Auffahrunfall

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Zu einem Auffahrunfall kam es bereits am Freitag in der Oberstreuer Straße. Der Fahrer eines Mercedes-Benz war um die Mittagszeit in Richtung Mellrichstadt unterwegs. Dass die Fahrerin eines Pkw Opel vor dem Abbiegen in den Beethovenweg noch warten musste, hatte der Mercedes-Fahrer zu spät bemerkt und fuhr leicht auf. Der Gesamtunfallschaden wird mit ca. 2500 Euro beziffert.  +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön