Hob die besondere Rolle des CDU-Kreisvorsitzenden und Ersten Kreisbeigeordneten Dr. Jens Mischak (Mitte) hervor: CDU-Kreistagsfraktionschef Stephan Paule mit Kreisgeschäftsführerin Iris Schmidt (links) bei der Kreisvorstandssitzung in Reuters - Foto: Privat

LAUTERBACHVorbereitung der Bundestagswahl

Ein Jahr nach der Kommunalwahl: "CDU Vogelsberg auf gutem Weg"

14.03.17 - Die Bundestagswahl am 24. September sowie die bevorstehende Landratswahl am gleichen Tag waren in der jüngsten CDU-Kreisvorstandssitzung in Lauterbach-Reuters ebenso Themen wie der Rückblick auf die Kommunalwahl vom 6. März letzten Jahres. CDU-Kreisvorsitzender Dr. Jens Mischak (Lauterbach) zog eine positive Bilanz der letzten zwölf Monate in der Kreispolitik.

Die Union habe nach der Wahl als stärkste Fraktion nach guter Abwägung der SPD Koalitionsgespräche angeboten, die dann nach zielorientierten Gesprächen in einen Koalitionsvertrag mündeten. Es gebe nun eine längere Zeit im Vogelsbergkreis nicht mehr erlebte große Koalition, die bis zum heutigen Tage reibungslos und ergebnisorientiert arbeite. CDU-Kreistagsfraktionschef Stephan Paule (Alsfeld) hob die starke Rolle der Union in den letzten zwanzig Jahren im Vogelsbergkreis hervor, die bis auf die Jahre 2011 bis 2016 immer an vorderer Stelle und auch hauptamtlich an der Kreisspitze vertreten war. Die Union habe sich gut in die Koalition mit der SPD und ihrem Landrat eingefunden und stelle mit dem hauptamtlichen Kreisbeigeordneten und Dezernenten Dr. Mischak mit seinen sechs Ämtern eine erhebliche und wahrnehmbare Stütze dar. "Schon nach einem Jahr CDU-Beteiligung und einem Dreivierteljahr Kreisbeigeordneter Mischak ist der Vogelsbergkreis auf gutem Weg", stellte Fraktionschef Paule fest. Die anstehenden Themen würden angegangen und gelöst werden. Landtagsabgeordneter Kurt Wiegel erneuerte sein Versprechen, sich mit seinen Möglichkeiten beim Land für einen weiteren kommunalfreundlichen Kurs einzusetzen. Das neue Kommunalinvestitionsprogramm ("KIP II"), das von Hessens Finanzminister Thomas Schäfer gerade erarbeitet werde, sei ein weitere guter Schritt für den Vogelsbergkreis und den ländlichen Raum insgesamt, so Wiegel.

Stephan Paule rief in Erinnerung, dass es nach dem Kreisparteitagsbeschluss vom letzten Jahr keinen CDU-Landratskandidaten am 24. September geben werde. Bislang sei nur die erneute Kandidatur des jetzigen Amtsinhabers bekannt. Die CDU werde mit ihren 22 Kreistagsabgeordneten und sechs ehrenamtlichen Kreisbeigeordneten sowie mit Dr. Mischak weiter den Kurs der Sachbezogenheit verfolgen.

Bei der Bundestagswahl werde die Vogelsberger CDU mit ihren Wahlkreiskandidaten Helge Braun (Gießen-Alsfeld), Michael Brand (Fulda-Lauterbach) und Peter Tauber (Gelnhausen-Schotten) einen engagierten Wahlkampf führen. Es gehe um die Stabilität in unserem Lande und in Europa, hob Kreisvorsitzender Mischak in dem Führungsgremium der Union hervor. Populisten dürfte keine Chance bekommen. Neben den drei Wahlkreiskandidaten werde die Vogelsberger CDU noch zwei weitere Kandidaten für hintere Plätze der Landesliste der hessischen CDU für den Bundestag vorschlagen, die am Samstag, 6. Mai, in Rotenburg an der Fulda vom CDU-Landesparteitag beschlossen werden soll, erläuterte Kreisvorsitzender Mischak. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön