Andreas Wätjen (Geschäftsführender Prokurist Autohaus Schlüchtern), Stefan Vey (Filialleiter), mit Philipp Atzert (Geschäftsführer atzert:weber Holding) - Foto: privat

15.03.17 - SCHLÜCHTERN

Firmen-News

Familie Vey und atzert:weber investieren in den Standort Brückenauer Straße

Modern, elegant und vor allem mit viel Verkaufsfläche: So möchte sich ab 2018 das Autohaus der atzert:weber-Gruppe in der Brückenauer Straße in Schlüchtern seinen Kunden präsentieren. Das ehemalige Autohaus Mader & Vey wird daher ab 1. April 2017 für mehrere Monate geschlossen und komplett umgebaut. Werkstatt- und Servicearbeiten finden vorübergehend im Autohaus Schlüchtern von atzert:weber, in der Alten Bahnhofstraße 20, statt. Veranstaltungen für Stammkunden flankieren den Umbaustart.

Wer mit Fahrzeugen großer Marken wie Volkswagen, Audi oder ŠKODA handeln möchte, muss die Ansprüche der Kunden an ein modernes Autohaus erfüllen. Dazu gehört auch die Innen- und Außenarchitektur von Verkaufsgebäuden nach Vorgabe der Hersteller. Um die frisch in die atzert:weber-Gruppe integrierte Filiale in der Brückenauer Straße in Schlüchtern fit für die Zukunft zu machen, wird das Gebäude umfangreich umgebaut und auf den neuesten Standard von ŠKODA angepasst. Stefan Vey erklärt: „Die ständig wachsenden technischen Herausforderungen der Hersteller und die stetig wachsenden Ansprüche der Kunden an den Service und Handelsplatz werden es in Zukunft unumgänglich machen, spezialisierte auf die einzelne Marken zugeschnittene Betriebe zu haben, um diese Herausforderungen mit einer hohen Kundenzufriedenheit zu gewährleiten. Daher sind wir froh, diese ab 2018 auch in der Brückenauer Strasse umsetzen zu können.“

„Die Aufnahme von Mader & Vey in unser Familienunternehmen war bisher sehr erfolgreich“, berichtet Andreas Wätjen, Geschäftsführender Prokurist bei atzert:weber in Schlüchtern. „Jetzt geht es darum, die Betriebe in Schlüchtern für die Zukunft zu etablieren und noch stärker an den Bedürfnissen und Wünschen der Kunden auszurichten. Da ist ein Komplettumbau unumgänglich.“ Geplant ist ein Teilabriss des bestehenden Gebäudes, um einen Ausstellungsraum zu integrieren. Vom Boden bis zur Decke wird alles renoviert und modernisiert.

Umzug der Werkstatt zum 1. April 2017

Um die Umbauphase für Kunden und Mitarbeiter so angenehm wie möglich zu gestalten, schließt die Filiale für rund neun Monate komplett ihre Türen. Doch keine Sorge: Für die Zeit des Umbaus steht den Kunden ab 1. April 2017 für alle Servicearbeiten das Autohaus Schlüchtern in der Alten Bahnhofstraße 20 zur Verfügung. Hier wartet das komplette Mitarbeiterteam aus der Brückenauer Straße – vom Monteur bis zum Chef Stefan Vey: „Ich freue mich, dass es mit unseren Plänen vorangeht und kann es kaum erwarten, unsere Kunden in den neuen Räumen zu begrüßen. Ich selbst werde mich ab dem 1. April 2017 intensiv in die Marke ŠKODA einarbeiten – vorerst in der Alten Bahnhofstraße und nach Fertigstellung des Umbaus gemeinsam mit meinem Verkaufs- und Serviceteam wieder in die Brückenauer Straße“, berichtet der Filialleiter.

Als Dankeschön für die Treue und das Verständnis ihrer Kunden laden die Familien Atzert und Weber alle Schlüchterner zu eine Veranstaltungen ein: Am Freitag, 24. März 2017, gibt es ab 19:00 Uhr einen Informationsveranstaltung zum Thema „Fit für die Zukunft“ in der Brückenauer Straße 44. Geplant sind Impulsvorträge mit Podiumsdiskussion zu Themen wie Stadtentwicklung, Autohandel oder Work-Life-Balance. Interessenten für den Informationsabend am 24. März 2017 sind herzlich eingeladen, sich per Mail unter marketing@atzert-weber.de anzumelden. +++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön