Die Firma Wehner Metalltechnik aus Kalbach-Uttrichshausen gewinnt den diesjährigen Innovationspreis. - Fotos: Hendrik Urbin

FULDAErfindungen der Mittelständler begeistern

"Ölspurhexe" von Wehner gewinnt den Innovationspreis Handwerk 2017

17.03.17 - Leicht- und Schweröle, Kraftstoffe und sonstige Verunreinigungen durch Umwelt und Verkehr schnell und einfach beseitigen: Das hat die Firma Wehner Metalltechnik aus Kalbach-Uttrichshausen mit ihrer innovativen Erfindung, der "Ölspurhexe", möglich gemacht. Diese Leistung wurde am Donnerstagabend auf der trendmesse in Fulda-Galerie mit dem 3. Innovationspreis Handwerk der Kreishandwerkerschaft Fulda ausgezeichnet.

"Die Freude ist natürlich groß", sagte Boris Wehner von der Geschäftsführung. Seit Jahren kenne er den Innovationspreis, denn der Fachwerkmechanikermeister hat schon mehrfach die Trophäe für diese Auszeichnung gefertigt. Nun konnte der Kalbacher voller Stolz seine eigens hergestellte "Pyramide" in den Händen halten. "Wir sind schon öfters angesprochen worden, dass wir uns bewerben sollen." Und kaum ging der Innovationspreis Handwerk in Fulda in die dritte Runde, hat sich auch das Kalbacher Unternehmen spontan beworben. "Wir waren total überrascht und hätten nie damit gerechnet, dass wir so weit vorne landen", freute sich Wehner.

Die "Ölspurhexe" ist bereits im Inn- und Ausland unterwegs und wird sowohl von privaten Unternehmen, als auch von den Feuerwehren eingesetzt. Aufgrund des patentierten Schwenksystems können die Flächenreiniger schnell die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen befreien. 90 Grad heißes Wasser entfernt nicht nur das Öl, sondern auch den Dreck von der Straße. "Dadurch haften die Reifen auch viel besser", weiß der Experte. Durch Wasserdruck reagiert das Öl, wird zeitgleich abgesaugt und später fachgerecht entsorgt. Bindemittel und aufwendige Reinigungen gehören damit der Vergangenheit an.

Fulda strotzt vor Innovationen

"Wir waren am Anfang skeptisch, ob in Fulda überhaupt genug Innovationen zusammen kommen", erzählte Dr. Herbert Büttner, stellvertretender Geschäftsführer der Kreishandwerkskammer Fulda, von den Anfängen des Innovationspreises. Doch die Bedenken hätten sich schnell in Luft aufgelöst: "Dem Handwerk gehen die Ideen nicht aus. Unser Handwerk ist kreativ, innovativ und vor allem unkonventionell." Bei vielen kleinen regionalen Betrieben würden tolle Innovationen in den Schubladen schlummern. Auch in diesem Jahr seien neun tolle Bewerbungen eingegangen. "Die Jury hat es sich nicht leicht gemacht", so Büttner.

Patrick Weigel von der Weigel-Systems ...

Den zweiten Platz gewann die ...

Freude bei der Firma Wehner ...


Desoi und Weigel Systems GmbH mit auf dem Podest

Über den zweiten Platz konnte sich die Firma Desoi aus Kalbach freuen. Das Unternehmen konnte mit ihrem Blähpacker die Jury von sich überzeugen. Die Packer werden für Probeinjektionen, Wasserabdrückversuche und geologische Erkundungen im Tunnelbau, Spezialtiefbau und Bergbau eingesetzt. Mit der Herstellung außergewöhnlicher Designobjekte landete Patrick Weigel von der Weigel-Systems GmbH aus Eichenzell auf dem dritten Platz. Der Handwerker hat es sich zur Aufgabe gemacht, nachhaltig altes Holz zu verarbeiten. Die Kombination von historischem Material mit der Leichtigkeit neuer Designelemente und außergewöhnliche Lösungsansätze sollen den Objekten von Weigel einen individuellen Charme verleihen.

Alle Sieger und geehrten des ...

Dr. Herbert Büttner, Stv. Geschäftsführer ...

Thomas Kirchhof, stellvertretender Verlagsleiter Parzeller.


Die Top-Ten

Da es beim Innovationspreis laut Büttner keine Verlierer gäbe, kürte er in alphabetischer Reinfolge die Top-Ten der Bewerbungen: Neben den drei Unternehmen, die auf dem Treppchen landeten, haben auch andere regionale Handwerksbetriebe mit ihren Innovationen begeistert:

- Elo-Beton aus Eichenzell: Utra fester Beton
- HALA Metallwaren aus Lauterbach: Ein innovativer Müllbehälter
- Meister Müller Fulda: Handgefertigte Handaufzugsuhren
- Simon-Metall Tann-Günthers: Schiebetoranlage
- Metallbau Storch Hofbieber: Überdachte Grillanlage "Grill & Chill"
- Trabert Besser Hören Fulda: Innovatives Hörgerät, was individuelle Kundenbedürfnisse erfüllt

Schon drei Jahre in Folge haben die Unternehmen Kreativität und Einfallsreichtum bewiesen. Und schon jetzt ist klar: Den Mittelständlern unserer Region gehen vermutlich noch lange nicht die Ideen aus. (Julissa Bär) +++

Dipl.-Ing. Michael Wißler Stv. Kreishandwerksmeister

Dipl.-Ing. Claus Gerhardt, Kreishandwerksmeister

Verleger Michael Schmitt.

Die Top-Ten der Bewerbungen: Elo-Beton ...

HALA Metallwaren aus Lauterbach: Ein ...

Meister Müller Fulda: Handgefertigte Handaufzugsuhren

Simon-Metall Tann-Günthers: Schiebetoranlage

Metallbau Storch Hofbieber: Überdachte Grillanlage ...

Trabert Besser Hören Fulda: Innovatives ...

IHK-Geschäftsführer Stefan Schunk, CDU Fraktionsvorsitzende ...

Die Familie Zuspann verwöhnte die ...




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön