Referentin Andrea Emig (Zweite von links), Kreisbeigeordnete Magdalena Pitzer (Vierte von links) und WIR-Koordinatorin Michaela Stefan (Zweite von rechts) mit weiteren Seminarteilnehmerinnen - Foto: Erich Ruhl-Bady

LAUTERBACH"Die Bombe erfolgreich entschärfen“

Professioneller und souveräner Umgang mit Konflikten und verbalen Angriffen

18.03.17 - Konflikte gehören zum Leben. Sie erfolgreich zu bewältigen, damit beschäftigte sich eine Veranstaltung im Landratsamt in Lauterbach im Rahmen der Frauenwoche, zu der die Beauftragte für Integration, Inklusion und Gleichstellung des Vogelsbergkreises, Kreisbeigeordnete Magdalena Pitzer, und die WIR-Koordinatorin des Vogelsbergkreises, Michaela Stefan, in Kooperation mit dem Büro für Staatsbürgerliche Frauenarbeit e. V. in Wiesbaden eingeladen hatten.

Referentin Andrea Emig gelang in dem interessanten dreistündigen Seminar, den Teilnehmerinnen wirkungsvolle Handlungsstrategien zur Bewältigung von schwierigen Gesprächssituationen aufzuzeigen. An zahlreichen Beispielen verdeutlichte die Referentin, wie Konflikte entstehen und wie ein erfolgreiches Deeskalationsmanagement aussehen kann.

Potentielle Gewaltsituationen früh zu erkennen und darauf durch gezieltes, konfliktminderndes Auftreten angemessen zu reagieren, nahm breiten Raum in der Diskussion ein. Alle Teilnehmerinnen brachten eigene Erfahrungen ein, beklagten den im Alltag zunehmenden Verlust von Respekt im geschäftlichen oder behördlichen Umgang. In praktischen Übungen weckte Andrea Emig das Verständnis für typische Reaktionsmuster bei der Konflikteskalation und häufige Kommunikationsfehler. Wichtige Erkenntnis: Sich Kommunikationsabläufe bewusst zu machen, hilft, Lösungen zu finden.

Am Beispiel von "magischen und tragischen Worten“ verdeutlichte die Referentin anschaulich, wie Kommunikation besser gelingen kann. Sie appellierte an die Frauen, in belastenden Kommunikationssituationen die Beweggründe einer Aggression zu hinterfragen. Das Verständnis der Beweggründe sei für eine erfolgreiche Konfliktbewältigung wesentlich.

Andrea Emig beschrieb vier verbale Deeskalationsphasen: die Begrüßung im Kundenkontakt, den Gesprächsaufbau, die Konkretisierung durch gezielte Fragen und das Finden von Lösungen durch Eingehen auf Wünsche, Bedürfnisse und Gefühle eines anderen Menschen. Interesse und Wertschätzung entschärfe die Konfliktsituation in der Regel. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön