Alexander Klüh hat die Aktion geplant und organisiert - Fotos: Julius Böhm

FLIEDEN70 Kinder, 70 Bäume

Damit es auch in Zukunft Äpfel aus der Rhön gibt - ELM-Initiative

19.03.17 - "Was ist das Wichtigste, das wir auf der Welt haben?" fragt Konrad Schwab, Geschäftsführer der Bio-Manufaktur Elm, und gibt die Antwort direkt selbst: "unsere Kinder. Wir wollen sie auf einen guten Weg bringen. Deshalb liegt uns Nachhaltigkeit am Herzen." 

Jedes Neugeborene in Flieden bekommt zum Begrüßungsschreiben der Gemeinde einen Apfelbaum-Gutschein. 70 Kinder durften am Samstag bei Sauwetter - der Baumpflanzer nennt Sprühregen im Übrigen "bestes Pflanzwetter" - ihre Bäume in Empfang nehmen und pflanzen. Einige wurden auf der Streuobstwiese nahe der Biomanufaktur in die Erde gesetzt. Die meisten sind aber für den heimischen Garten bestimmt.

Stolz wie Oskar auf den ...

70 Bäume für die Zukunft

70 Stück hatte die Baumschule ...

Konrad Schwab erklärte, warum sich ...

Bürgermeister Henkel, Alexander Klüh und ...

"So ein Apfelbaum wird über 100 Jahre alt, wenn er gepflegt wird. In ein paar Jahren trägt er Früchte und trägt dazu bei, dass es aus der Rhön weiterhin Bio-Obst gibt", freut sich Schwab schon jetzt auf die ersten Äpfel. Mit über 3.000 Klein- und Kleinstzulieferern aus der ganzen Region arbeitet die Bio-Maufaktur zusammen und sammelt mehr als 1.000 Tonnen Äpfel in Bio-Qualität ein - ohne Pestizide oder Wachs. So kann qualitativ hochwertiger Saft produziert werden.

"Um Ihrem Kind und sich selbst eine gesunde Ernährung zu ermöglichen, braucht es uns Industriebetriebe eigentlich gar nicht. Essen Sie einfach den Apfel von Ihrem Baum. Darin steckt so viel Gutes für Ihre Gesundheit", sagt Schwab. Deshalb verschenkt Elm die Bäume auch: um gesunde Ernährung, Nachhaltigkeit und Regionalität zu fördern.

Bürgermeister Christian Henkel ist stolz auf die Initiative, die seit 2010 eine kleine Tradition geworden ist: "Es gibt nichts Schöneres, als eine Familie zu haben oder zu gründen - da spreche ich aus eigener Erfahrung. Deshalb wünsche ich Ihnen, dass Ihre Bäume gut gedeein und Ihre Kinder noch mehr." Unter Anleitung von Georg Leinweber von der Baumschule Leinweber in Niederkalbach war dann buddeln angesagt - eben, damit es auch in Zukunft Äpfel aus der Rhön gibt. (Julius Böhm) +++

Erklärung vom Profi




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön