- Fotos: Holodeck

20.03.17 - FULDA

Bis 31. März bewerben

"Tanzen macht Stark"-Tour - Selbstbewusstsein tanken mit Holodeck DC

„Tanzen macht Stark“ startet in die nächste Runde: Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr lässt es sich das Holodeck Dance Center auch in diesem Jahr nicht nehmen, eine einwöchige Tour - vom 18. bis zum 22. September - zu starten. Zwei Wochen lang haben Schulklassen nun Zeit, sich zu bewerben.

Gemeinsam mit der Stadt Fulda, der Cutting Crew und erstmals mit OSTHESSEN|NEWS führt das HDC in diesem Jahr die Aktion durch und besucht insgesamt zehn Schulen. In einem Hip-Hop-Workshop können die Schüler Selbstbewusstsein tanken. Tanzen soll nicht nur die Körperkoordination, Dehnbarkeit und Haltung verbessern, sondern unterstützt auch die Gedächtnis- und Konzentrationsfähigkeit, entwickelt Phantasie und Kreativität und stärkt den Teamgeist. Seit vielen Jahren erlebt HDC-Inhaberin Liane Schmitt, wie positiv sich Tanzen auf Kinder und Jugendliche auswirkt. Nun soll durch die Initiative „Tanzen macht Stark“ die Begeisterung für das Tanzen an den Fuldaer Schulen geweckt und das Selbstbewusstsein von Schülern gestärkt werden.

Das gemeinsame Tanzen sorgt für Bewegung ohne Stoppuhr, kann eine Teambildungs-Maßnahme sein und vermittelt für gute Laune. Genau aus diesem Grund war der Hip Hop-Workshop, der gemeinsam mit Aktionspate Detlef Soost entwickelt wurde, auch in der Vergangenheit schon ein großer Erfolg. „Wir haben im vergangenen Jahr durchweg positive Rückmeldungen bekommen“, nennt Schmitt ihre Beweggründe auch in diesem Jahr wieder mit „Tanzen macht Stark“ durch den Landkreis zu touren. Es sei schön gewesen zu beobachten, wie alle Schüller – egal ob von einer Sonderschule, Grundschule oder weiterführende Schule – sich dem Feeling hingegeben haben. Auch in diesem Jahr sollen wieder die Tanzlehrerinnen Loreen Schum und Sofia Alexiou für Stimmung sorgen. „Wir sind wieder mit einem sechsköpfigen Team unterwegs. Das hat letztes Jahr super geklappt“, so Schmitt.

„Beim Tanzen ist es erst einmal schwierig, sich zu trauen, da man doch viel von sich selbst zeigt“, sagt Schmitt. Doch die Scheu werde schnell abgebaut. Denn für einen Moment seien alle Schüler gleich: Keiner weiß was sie erwartet. Und selbst wenn manche schon Tanzerfahrung hätten, würde keiner die Schritte kennen und auf demselben Level starten. „Es ist die Musik und das positive Feeling, das im Raum mitschwingt“, so Schmitt.

„Tanzen ist was Besonderes“, so die Tanzpädagogin. Klassen, die dieses besondere Gefühl einmal in ihre Schule holen wollen, können sich noch bis zum Freitag, den 31. März, unter bewerbung@tanzen-macht-stark.com bewerben. Einfach einen Grund angeben, warum „Tanzen macht Stark“ an Ihre Schule kommen soll. Mit etwas Glück sind Sie dabei. Die Gewinner werden nach den Osterferien bekannt gegeben. Wir drücken die Daumen. (jb) +++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön