HOFBIEBER / FULDAWarum normal, wenn auch gigantisch drin ist?

Robert Zentgraf baute heimlich die größte Klapper der Welt

15.04.17 - Vier Meter lang, zwei Meter hoch und 800 Kilogramm schwer: Das "Baby" von Robert Zentgraf aus Hofbieber-Obernüst ist ein echter Brocken. Heimlich hat der 67-Jährige über Monate in seiner heimischen Werkstatt an der größten Klapper der Welt gebaut. Und konnte sie nun vielen interessierten Zuschauern auf dem Domplatz in Fulda präsentieren.

Robert Zentgraf ist stolz auf ...

800 Kilo wiegt das Holzinstrument Fotos: Carina Jirsch

Wo das riesige Instrument hinkommt, sorgt es für Erstaunen. Klappern kennen die meisten nur von der regionalen Karfreitagstradition der Klapperbuben und - mädchen. Sie ziehen jedes Jahr durch die Ortschaften und laden mit Klappern und Gesang morgens, mittags und abends zum Gebet ein und ersetzen damit die Kirchglocken, die in Gedenken an den Tod Jesu Christi schweigen. "Die Glocken sind etwas fröhliches. Sie läuten an diesem Tag nicht, stattdessen hört man die Klappern", erklärt Generalvikar Gerhard Stanke. 

"Ich wusste ja nicht, ob es klappt"

Diese Tradition kennt auch der Erbauer der weltgrößten Klapper zu gut. Er wuchs damit auf, hat als Kind ebenfalls an Karfreitag geklappert. "Diese Traditionen sterben leider immer mehr aus. Um das zu verhindern, habe ich die Klapper gebaut", erklärt Zentgraf. Erfahren durfte davon zunächst niemand außer seiner Familie. Nicht einmal die nächsten Nachbarn wussten davon. "Ich wusste ja nicht, ob es klappt." So etwas in einem 80-Seelen-Dorf wie Obernüst zu verheimlichen, ist nicht gerade leicht. Ebenso wenig war es aber auch der Bau der Klapper. "Es gibt keine Techniken oder Pläne dafür. Ich habe alles in Eigenleistung angefertigt", sagt Zentgraf. Sein Enkel habe aber bereits bei der ersten Skizze geahnt, dass es sich dabei nur um eine viel zu große Klapper handeln kann. 

Auch Bischof Algermissen zeigt sich ...

 Neben den rein technischen Herausforderungen war Zentgraf aber auch der gute Klang wichtig. Seine Riesenklapper sollte auf keinen Fall zu laut sein. Also musste weitergetüftelt werden. Die fertige Klapper klingt nun aber trotzdem deutlich lauter als normalgroße Klappern. Irgendwie ein bisschen wie ein Gewitter, so das Urteil des Erbauers selbst. 

Gemessen an den gewöhnlichen Klappern der unzähligen Klappermädchen und -buben am Montag auf dem Domplatz machte die Riesenklapper am Montag auf dem Domplatz auf jeden Fall eine Menge Lärm. Zentgraf hat bereits versucht, die Riesenklapper für einen Eintrag im "Guinessbuch der Rekorde" anzumelden. Bisher leider ohne Erfolg. Für die Region ist die Klapper aber in jedem Fall ein echter Rekord. (Sabrina Ilona Teufel) +++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön