Bäcker Patric Kersch holt die leckeren Osterzöpfe aus dem Backofen - Fotos: Gerhard Manns

LUDWIGSAUDer Schornstein raucht am Mecklarer Backhaus

Leckere Osterzöpfe gebacken, goldgelb, knusprig, einfach lecker

16.04.17 - Es ist schon zur Tradition geworden bei den Bäckern und Mitgliedern des Mecklarer Backhausvereins (Gemeinde Ludwigsau, Kreis Hersfeld-Rotenburg), dass jedes Jahr am Ostersamstag der Backofen angeheizt wird und darin knusprig braune Osterzöpfe gebacken werden. Natürlich nur mit Zutaten aus der Region. Schon früh um 8 Uhr wird das Holz im Ofen vom "Heizer" Heinz Kersch angezündet und die Schamott Steine auf die nötige Betriebstemperatur gebracht, damit die Zöpfe goldgelb und knusprig werden.

Der „Heizer“ Heinz legt auf

Das Backhaus in Ludwigsau-Mecklar

Bäcker Patric beim Teig vorbereiten

Zwischendurch hat der gelernte Bäcker Patric Kersch schon Mehl, Hefe, deutsche Markenbutter, Eier aus Bodenhaltung, Milch, Rosinen und weitere Zutaten in den Bottich der Knetmaschine gegeben und schon geht’s los, es wird alles ordentlich durchgemengt. Danach werden aus dem fertigen Teig für jeden Zopf drei kleine Röllchen per Hand ausgerollt und damit die Zöpfe kunstvoll geflochten. Diese werden dann auf die Backbleche gelegt und in den heißen Backofen geschoben. Nach ca. 40-45 Minuten können die ersten Bleche aus dem Ofen geholt werden und die Zöpfe langsam abkühlen. Kaum sind die ersten aus dem Ofen, stehen schon einige „Kunden“ bereit, um die vorher bestellten Osterzöpfe abzuholen. Gebacken wird in unregelmäßigen Abständen, von April bis Oktober. Die Termine sind immer im Aushangkasten am Backhaus, auf der Homepage des Vereins und mit aufgestellten Hinweistafeln am Backhaus ersichtlich.

Die Knetmaschine in Aktion

Auch andere Leckereien gibt es aus dem Holzbackofen

Aber der Backhausverein backt nicht nur Osterzöpfe, auch reines Roggenbrot, Mischbrot, zweimal im Jahr halbe Hähnchen aus dem Backofen, verschiedene Sorten Blechkuchen und zur Weihnachtszeit werden auch Weihnachtsstollen gebacken. Der Verein beteiligt sich auch am jährlich stattfindenden lebendigen Adventskalender in Mecklar und lädt die Kindergartenkinder und die der Fuldatalschule in Friedlos zum Kinderbacken ins Backhaus ein. Vom Feuer im Backofen anzünden und der komplette Brotbacktag wird den Kindern vorgeführt, alles was zum Brotbacken notwendig ist, also alle Arbeitsschritte von der „Ähre bis zum Brot“. Selbstverständlich wird einmal im Jahr das Backhausfest rund um das Backhaus am „Heinrich Schade Platz“ zünftig gefeiert.

Zum Verein

Zur 750-jahrfeier des Ludwigsauer Ortsteiles Mecklar, die im Jahr 2002 stattfand, gründete sich im Jahr 2000 eine Arbeitsgruppe „Backhaus“, die sich zur Aufgabe gemacht hatte, eine alte Tradition wieder zu beleben. Nach umfangreichen Vorbesprechungen und den damit verbundenen Planungen wurde der Bau eines Backhauses beschlossen und am 18.08.2000 konnten die Winkel für den Bau geschlagen werden. Die Monate danach wurde auf der Baustelle fleißig gewerkelt und am 28.02.2002 fanden die Ofenbauarbeiten ihren Abschluss.

Danach wurde der zurzeit 145 Mitglieder zählende Backhausverein im Jahr 2002 gegründet und wird zurzeit von Martina Gerst als erste Vorsitzende und ihrem Stellvertreter Gerhard Kauer geführt. Die weitere Geschichte des Vereins, die Backtermine und sonstigen Veranstaltungen kann man auf der Homepage unter www.backhaus-mecklar.de nachlesen. Dort gibt es auch Informationen über den Vorstand des Vereins und ein umfangreiches Foto-und Video Archiv steht dem interessierten Leser zur Verfügung. (Gerhard Manns) +++

Der erste Zopf wird gedreht


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön