Generalvikar Professor Dr. Gerhard Stanke - Fotos: Winfried Möller

RASDORFJeden Samstag um 8 Uhr Gottesdienst

Wallfahrtsjahr 2017 auf dem Gehilfersberg bei Rasdorf eröffnet

20.04.17 - Das Wetter war mit Schneeregen nicht gerade einladend, um auf den Gehilfersberg bei Rasdorf (Landkreis Fulda) zu wallfahren. Trotzdem war das Gotteshaus beim Eröffnungsgottesdienst des Wallfahrtsjahres 2017 sehr gut gefüllt. Das zeige, dass die Wallfahrtskirche den Menschen wichtig sei, so Generalvikar Professor Dr. Gerhard Stanke aus Fulda zu Beginn der Eucharistiefeier, die von Sebastian Schuchert aus Wenigentaft an der Orgel musikalisch mitgestaltet wurde.

Den Glauben an den Auferstandenen in der Öffentlichkeit zu bekennen, sei in der heutigen pluralen Welt wichtiger denn je. Während die einen für den Glauben sterben würden, wie Anschläge in der vergangenen Zeit zeigten, würde andererseits Gott den Menschen nicht fehlen. Gottlosigkeit hinterlasse keine Lücke. Enttäuscht durch den Kreuzestod Jesu seien die Emmaus–Jünger geflohen und die Apostel in ihrem Glauben erschüttert und ihrer Hoffnung beraubt worden.

Durch die Auferweckung Jesu habe Gott diesen bestätigt, genauso wie das, was Jeus gepredigt und vorgelebt habe. Machtgier und Habgier habe Jesus Dienen und Teilen entgegengesetzt. Gezeigt, dass Liebe stärker als Haß, Wahrheit stärker als die Lüge und Leben stärker als der Tod sei. Die, die davon gelaufen seien und sich verkrochen hätten, seien durch die Auferweckung zu mutigen Verkünder des Glaubens geworden.

Gerhard Stanke bekannte, dass er froh und dankbar sei, an die Botschaft von der Auferstehung glauben zu können. Sie mache stark, vertröste nicht auf das Jenseits, rehabilitiere die Opfer, gebe jedem Leben Sinn und ermuntere dazu, den Glauben zu bekennen. Er wünschte den Zuhörerinnen und Zuhörern, dass sie an diese Botschaft, die das Leben hell mache, glauben können.

Ortpfarrer Reiner Modenbach verkündete, dass ab sofort wieder jeden Samstag um 8 Uhr Gottesdienst in der Wallfahrtskirche gefeiert wird. Außerdem feiere am 19. Mai um 19 Uhr Weihbischof Karlheinz Diez mit den Wallfahrern das 20–jährige Jubiläum der Wiedereinweihung der im Jahre 1996 durch Brand zerstörten Wallfahrtskirche. (Winfried Möller) +++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön