- Archivbilder: Hans-Hubertus Braune

ALSFELD"Tolle neue Veränderungen"

5-Tage-Event für ganze Familie: Alsfelder Pfingstmarkt ab 2. Juni

In der Zeit vom 26.5 bis zum 8.6. kommt es aufgrund der Auf- und Abbauarbeiten zu Einschränkungen der Parkplätze bei der Stadthalle.

22.04.17 - Er ist schon längst zur Tradition in Alsfeld und im Vogelsbergkreis geworden: der Alsfelder Pfingstmarkt, in diesem Jahr vom 02. bis 06. Juni. Ein waschechter Jahrmarkt, mit Fahrgeschäften, Schießbuden und stimmungsvoller Musik, der seit Jahrzehnten Jung und Alt auf den Parkplatz bei der Stadthalle lockt. Auch für dieses Jahr haben sich die Veranstalter wieder einiges einfallen lassen, um wieder etliche Besucher zu gewinnen. Einen ersten Einblick gab es bei der Pressekonferenz am Donnerstagnachmittag im Alsfelder Rathaus.

Da sprach Bürgermeister Stephan Paule vor allem die Veränderungen an, die es zu den Vorjahren geben wird. Beispielsweise wird sich der Festzug, der am Markplatz stattfindet, im Gegensatz zu vorher, durch mehrere Straßen in Alsfeld schlängeln, bevor er dann nach circa 20 Minuten vor dem Alszelt auf dem Festplatz endet. Über 100 Teilnehmer haben sich bis jetzt schon angemeldet, um beim großen Zug dabei zu sein.

Heiner Distel stellte die Fahrgeschäfte vor. "Das optische Highlight wird sicherlich das 50-Meter-Riesenrad Jupiter sein." Dieses kommt immer im Zwei-Jahres-Turnus auf den Alsfelder Pfingstmarkt, um die Attraktivität nicht zu verlieren. "Man kann es schon von der Autobahn sehen und jeder weiß, hier in Alsfeld ist ein Jahrmarkt", berichtet Distel im Rathaus. Für jedes Alter wird etwas dabei sein: Es gibt Kinderkarusells, den Disco-Jet, ein Laufgeschäft namens "Big Bamboo", der den Südseezauber nach Alsfeld bringen soll und natürlich den klassischen Autoscooter. "Das Fahrgeschäft Breakdance konnten wir ebenfalls wieder für Alsfeld gewinnen. Das ist für all die, die nicht genug bekommen können." Der Festplatz werde optisch ein bisschen umgestaltet. "Wir wollen noch nicht zu viel verraten, aber es wird dieses Jahr ein anderes Bild vom Pfingstmarkt geben als in den Jahren zuvor."

Archivbilder (2): Julius Böhm

 Natürlich werden auch die klassischen Schießbuden und Essensverkaufsstände nicht fehlen. Dieses Jahr wird es erstmals einen Stand mit vegetarischen Gerichten geben, "die Nachfrage wird immer größer", sind sich die Verantwortlichen sicher. Eine weitere Veränderung gibt es beim Feuerwerk. Mit dem Platzwechsel zum Schulwerk wurde in den letzten zwei Jahren die Hintergrundmusik vermisst. "Doch dieses Jahr müssen die Besucher nicht auf die musikalische Untermalung verzichten", verspricht Distel. Denn alle Fahrgeschäfte spielen synchron eine Musik passend zum Feuerwerk ab. 

Der traditionelle Familientag mit Ermäßigungen bleibt vorhanden. "Wir wollen auch den Familien mit einem kleineren Geldbeutel den vollen Volksfestspaß gönnen." Dieser wird wie jedes Jahr mit den Veranstaltungen rund um den Pfingstmarkt in der Stadthalle und dem "Alszelt" abgerundet. "Die Besucher können sich am Freitagabend auf eine 90er-Jahre-Party, am Samstag auf Techno und House und am Sonntag auf das Abi-Treffen in der Stadthalle freuen", berichtet Torsten Schneider. Thomas Bronswyk gab einen Überblick über die Veranstaltungen im Zelt: Das "Alszelt" konnte für die Pfingsttage die Bands "Die Kalbacher" (Samstag), die "Estanas" (Sonntag und Montag), die "Münchner Zwietracht" (Montag) und "Die 2 Schweinfurter" (Dienstag) gewinnen. Am Pfingstmontag gibt es einen Gottesdienst im Alszelt und im Anschluss daran ein zünftiger Frühschoppen mit der Oktoberfest Band "Münchner Zwietracht". Alle Bands und Programmpunkte im Alszelt und der Stadthalle sind bei freiem Eintritt.

Fotos: Luisa Diegel

Bürgermeister Stephan Paule zusammen mit ...

Die Verantwortlichen sind sich sicher, ...

 Eine gemeinsame Aktion gibt es mit den Alsfelder Unternehmen. In den Geschäften kann man sich bei einem Kauf Gutscheine ausstellen lassen, die man dann auf dem Pfingstmarkt einlösen kann. "Egal ob bei Essenständen oder Fahrgeschäften, durch die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten und durch Sponsoren konnte dieses Zusatzangebot auf die Beine gestellt werden", berichtet Torsten Schneider von Seiten der Stadthalle. "Der Pfingstmarkt wird trotz seiner Tradition jedes Jahr neu erfunden. Es sind jedoch viele tolle neue Veränderungen. Dem Erfolg und Spaß der Veranstaltung steht also nichts im Wege", so der Rathauschef Paule. (Luisa Diegel) +++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön