TANN/RHÖNHinter`s Licht geführt?

Zoff unter Politikern wegen Nachtabschaltung der Straßenbeleuchtung

22.04.17 - „Brauchen wir nachts Straßenbeleuchtung oder nicht?“ Über diese Frage streiten sich seit der Nachtabschaltung der Laternen viele Bewohner und auch Politiker der Stadt Tann/Rhön. Denn unter der Woche, also von Montag bis Freitag, wird es in der Zeit von 0:30 Uhr bis 3:30 Uhr ziemlich dunkel in der Kleinstadt. Im Dezember 2014 versprachen die Stadtverordneten, durch die Abschaltung des Lichtes eine Einsparung von rund 10.000 Euro jährlich zu erzielen, die Fakten, so die FDP Tann, sähen allerdings ganz anders aus.

„Wurden wir hinter`s Licht geführt?“ fragt sich nun die Liberale Fraktion um Jörg Witzel. „Nach Umstellung von 55 Prozent der Straßenlampen auf LED beträgt die Einsparung nur 4.500 Euro im Jahr.“ Nach Umrüstung der restlichen 45 Prozent der Lampen von HQL Leuchtmitteln auf LED schrumpfe dieser Betrag weiter. „„Wir sehen uns in unseren eigenen Berechnungen bestätigt, eine Nachtabschaltung der Straßenbeleuchtung nach Umstellung auf LED macht keinen Sinn. Die eingesparten Mittel in Höhe von 2.000 Euro bis 2.300 Euro stehen in keinem Verhältnis zu den Nachteilen für die Bürger“, erklärt Andrea Willing. Einerseits seien die Bürger gezwungen, die neuen Beleuchtungsanlagen mitzufinanzieren, um dann die unsinnige Nachtabschaltung hinzunehmen, so Willing weiter.

In anderen Kommunen sei das erkannt worden, dort leuchteten die Lampen nun wieder durchgehend. In Tann hätte man sich die Kosten und den Aufwand für die Nachtabschaltung sparen können. „Fraglich ist, ob das Bürgergremium und die Stadtverordneten in 2014 einer Abschaltung der Straßenbeleuchtung zugestimmt hätten, wenn ihnen der Sachverhalt umfänglich und mit einer schlüssigen Berechnung dargestellt worden wäre" meint Fraktionsvorsitzender Jörg Witzel. "Wie die Tanner Straßen so liegt ebenfalls im Dunkeln, warum der Mitarbeiter des Stromversorgers erst jetzt sein Schweigen gebrochen hat. Als Stadtverordneter hatte er bei den Beratungen und Beschlussfassungen mitgewirkt." 

Rainer Jörges, Fraktionsvorsitzender der SPD und Verantwortlicher für den Betriebspunkt Tann der Rhönenergie ärgert sich über die pauschalen Behauptungen der FDP. „Wir haben im Jahr 2010 mit den Energiesparmaßnahmen in Tann begonnen, dazu zählte auch die schrittweise Umstellung auf LED Technik. Den Stromverbrauch konnten wir dadurch mittlerweile auf etwa die Hälfte reduzieren.“ Die Einsparung von rund 10.000 Euro hätte ein Gremium zur damaligen Zeit errechnet, als Tann noch im Licht der alten HQL Leuchtmitteln erstrahlte. „Deswegen hat sich auch die Einsparung um etwa die Hälfte reduziert, das ist klar.“ Außerdem müsse man die Energieeinsparung im Gesamten betrachten. „Wir sparen durch das komplette Programm, also beispielsweise die Umstellung auf LED und die Nachtabschaltung im Jahr rund 20.000 Euro.“ Zu behaupten, jemand hätte die FDP hinter`s Licht geführt, sei also absurd.

Die weiteren Berechnungen der Freien Demokraten, man könne auf Dauer nur noch eine Einsparung von 2.000 Euro bis 2.300 Euro erzielen, seien schlicht falsch, so der SPD Fraktionsvorsitzende weiter. „Wie Frau Willing auf diese Zahlen kommen will, ist mir schleierhaft.“ Jörges mutmaßt, dass sich die FDP „mal wieder einfach ins Gespräch bringen möchte“. „Es ist bei fast jeder Stadtverordnetenversammlung dasselbe. Die FDP benutzt die Veranstaltung als Bühne, bringt Anträge ein, die keinerlei Aussicht auf Erfolg haben.“

Ob die Nachtabschaltung mit ihrem Sparpotential von 4.500 Euro jährlich nun beibehalten werden soll oder nicht, sei eine ganz andere Frage, sagt Jörges. „Da müssen wir nochmal diskutieren, ob die Beibehaltung überhaupt sinnvoll ist.“ Die FDP-Fraktion will beantragen, die Nachtabschaltung der Straßenbeleuchtung im Gemeindegebiet der Stadt Tann (Rhön) baldmöglichst rückgängig zu machen. (Miriam Rommel) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön