- Symbolbild O|N

RHÖN/BAYERNPOLIZEIREPORT

Unfallflucht auf A7 - Holzdiebe - Wildunfälle - Drogen- und Alkoholfahrten

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

06.05.17 - Unfallflucht im Stadtgebiet

Bad Brückenau, Lkrs. Bad Kissingen. Nach der Rückkehr von einer Einkaufsfahrt stellte eine 63-jährige Pkw-Fahrerin fest, dass ihr Fahrzeug an der Heckschürze über die gesamte Breite frische Beschädigungen aufweist. Ihr Pkw, ein schwarzer Audi war am vergangenen Donnerstag in der Zeit von 11 Uhr bis 17 Uhr auf mehreren Parkplätzen im Innenstadtbereich abgestellt. Der Schaden beträgt ca. 200 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Brückenau unter der Rufnummer 09741/6060 entgegen.

Bad Kissingen:
Am Freitag in der Zeit von 07:30 bis 16:00 Uhr wurde ein geparkter Pkw, VW Touran in der Sinnbergpromenade von einem bislang unbekannten Fahrzeug angefahren und vorne am Kotflügel beschädigt. Am Fahrzeug der Geschädigten konnte blauer Lackabrieb gesichert werden. Es entstand ein Schaden von ca. 2200 Euro. Hinweise auf den Verursacher bitte an die Polizei Bad Kissingen, Tel: 0971/7149-0.


Mit Rasentraktor überschlagen

Bad Brückenau, Lkrs. Bad Kissingen. Bei einem Arbeitsunfall auf dem Gelände eines Hotels in Bad Brückenau wurde am Freitagvormittag ein 70-jähriger Arbeiter schwer verletzt. Der Senior war zur Unfallzeit mit Rasenpflegearbeiten beschäftigt und benutze hierzu einen Aufsitzmäher. An einem steilen Hangstück kam sein Arbeitsgerät auf dem feuchten Untergrund jedoch ins Rutschen. Der Traktor stürzte in der Folge mit seinem Fahrer eine etwa zwei Meter tiefe Böschung hinunter und überschlug sich. Hierbei wurde der Mann überrollt und erlitt neben diversen Prellungen schwere Verletzungen an der Wirbelsäule. Trotzdem gelang es ihm, noch selbst einen Kollegen zu Hilfe rufen, welcher den Rettungsdienst verständigte. Der Verletzte wurde nach einer Erstversorgung durch den Notarzt mit einem Rettungshubschrauber zunächst nach Fulda und von dort in eine Spezialklinik nach Frankfurt geflogen. Am Mäher entstand Sachschaden in Höhe von einigen hundert Euro.

Fahrten unter Drogeneinfluss

Fahrt unter Drogeneinfluss - Am Freitagabend wurde ein 27-jähriger Opel-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dieser zeigte Anzeichen, die für einen vorangegangenen Konsum von Betäubungsmitteln sprachen. Nachdem der Verdacht auch durch einen Urintest bestätigte wurde, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Sollte das Ergebnis der Blutuntersuchung ebenfalls den Konsum berauschender Mittel nachweisen, erwartet den Fahrer eine Anzeige.

Bad Brückenau, Lkrs. Bad Kissingen. Bei einer Verkehrskontrolle am vergangenen Freitagabend stellten die Beamten bei einem 23-jährigen Autofahrer Anzeichen für einen vorausgegangenen Drogenkonsum fest. Nachdem ein Vortest die Beobachtungen der Polizisten bestätigte, musste sich der junge Mann einer Blutentnahme unterziehen und seinen weiteren Weg zu Fuß fortsetzen. Ihn erwartet nun eine Anzeige und ein Fahrverbot.


Wildunfall mit Reh

Oberleichtersbach, OT Modlos, Lkrs. Bad Kissingen. Mit dem Leben bezahlte am Freitagabend ein Reh den Zusammenstoß mit einem Pkw. Gegen 21:45 Uhr wurde es vom Audi eines 36-jährigen erfasst, der die Kreisstraße von Detter in Richtung Modlos befuhr. Das Tier verendete an der Unfallstelle, am Fahrzeug entstand geringer Sachschaden.


Trunkenheitsfahrt unterbunden

Bad Brückenau, Lkrs. Bad Kissingen. Bei einem 43-jährigen aus dem benachbarten Hessen, der am frühen Samstagmorgen mit seinem Pkw im Stadtgebiet angehalten wurde, konnte bei der Kontrolle Atemalkoholgeruch festgestellt werden. Eine anschließende Überprüfung auf der Polizeidienststelle ergab einen Wert von knapp unter 0,5 Promille, woraufhin ihm die Weiterfahrt untersagt wurde.

Beim Rückwärtsfahren hat`s gekracht

Hammelburg, Lkr Bad Kissingen: Am Freitag, 05.05.17, kurz vor 17.00h ereignete sich in der Bahnhofstraße ein Verkehrsunfall. Die Fahrerin eines VW-Golf fuhr in eine Parklücke ein. Der Fahrer eines VW-Caddy wollte ebenfalls in die gleiche Parkbucht einfahren. Dies aber rückwärts. Dabei übersah er den bereits in die Parklücke eingefahren anderen Pkw, so dass es zum Zusammenstoß kam. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 300,-- Euro. Der Verursacher wurde gebührenpflichtig verwarnt.

Holzdiebe unterwegs

Hammelburg, Lkr Bad Kissingen: Etwa 10 Festmeter Buchenholz im Wert von 600,-- Euro entwendeten Unbekannte im Zeitraum von Montag, 01.05.17 bis Freitag, 05.05.17. Das Buchenholz in Form von fünf Meter langen Stämmen war als Polter an einem Holzlagerplatz unweit der B 27 an der Hainbuche gelagert. Der bzw. die Täter müssen professionell ausgerüstet und vorgegangen sein, denn der Abtransport der 5-Meter-Stämme, mit einem Durchmesser von 20 bis 30 cm, bedarf eines entsprechenden Equipments in Form von Langholzfuhrwerk und Ladekran. Die Stämme sind an den Enden jeweils mit zwei gelben Punkten markiert. An einem Stamm war zudem der Buchstabe „K“ in grüner Farbe aufgesprüht. Wer hat Beobachtungen in diesem Zusammenhang gemacht? Die Polizeiinspektion Hammelburg (Tel. 09732/9060) bittet um Hinweise.

Fahrzeug mit Anhänger entfernt sich von der Unfallstelle

Gem. Oberthulba. - Gegen 21:10 Uhr kam es am 05.05. zu einem Verkehrsunfall auf der A7 in Fahrtrichtung Süden auf Höhe der Gemeinde Oberthulba als ein 41-jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem Peugeot gerade ein Gespann aus einem bislang unbekannten Zugfahrzeug und einem Anhänger, auf welchem Stahl, der nach hinten herausragte, geladen war, überholen wollte. Unmittelbar nachdem der Peugeot-Fahrer zum Überholen angesetzt hatte, geriet der genannte Anhänger hinter dem Zugfahrzeug aus unbekannten Gründen ins Schlingern, weshalb der Pkw-Fahrer versuchte nach links auszuweichen. Es kam wohl dennoch zu einem Kontakt zwischen Anhänger und Peugeot, wonach der Peugeot nach rechts abgewiesen wurde und gegen die Außenschutzplanke prallte. Hier wurde das Fahrzeug so stark beschädigt, dass es in der Folge nicht mehr fahrbereit war. Es ist wahrscheinlich, dass der Führer des Gespanns den Verkehrsunfall bemerkte, dennoch aber seine Fahrt unbeirrt fortsetzte. Er wird deshalb gebeten sich bei der Polizei zu melden um dem Peugeot-Fahrer die Möglichkeit zu geben seinen Schaden in Höhe von geschätzt 10.000 EUR geltend machen zu können. Zudem werden Zeugen des Vorganges gebeten sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck zu melden.


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön