Johannes Näder, Shirin, Besse Boga - Foto: Bistum Fulda

FULDAHoffnung auf Frieden

Irakische Jesidin berichtet über Leid der IS-Gefangenschaft

14.05.17 - Die junge irakische Jesidin Shirin ist aus dem Horror der IS-Gefangenschaft entkommen und berichtete im Fuldaer Bonifatiushaus vor 150 interessierten Teilnehmern von dem Erlebten. Als Übersetzerin konnte Besse Boga (eine türkische Jesidin) gewonnen werden.

Der Abend fand in Kooperation mit deutschen Sektion der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) bzw. der IGFM-Fulda statt. Johannes Näder von der Fuldaer Arbeitsgruppe, der gerade von einem Friedensmarsch aus dem Nordirak zurückgekehrt war, führte fachkundig ins Thema ein. Nach Shirins Bericht fand eine sehr differenzierte Diskussion über die Situation im Irak und über die Hoffnung auf ein friedliches Zusammenleben der Religionen und Ethnien statt.+++



Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön