- Symbolbild O|N

KREIS MKKPOLIZEIREPORT

Mehrere Brautkleider und Schmuck erbeutet - Rabiater Einbruch in Metzgerei

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich des Vogelsberg-Kreises. Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

16.05.17 - Radfahrer verletzt und geflüchtet

HANAU. Die Polizei fahndet derzeit nach einem Autofahrer, der am Samstag bei einem Unfall einen Radfahrer verletzte und dennoch unerlaubt davon fuhr. Der 40 Jahre alte Hanauer war kurz nach 18 Uhr mit seinem Mountainbike auf der August-Schärttner-Straße in Richtung Neuhofstraße unterwegs, als plötzlich vor ihm ein Auto aus einer Parklücke fuhr. Der Radler stieß gegen den Wagen und kam zu Sturz. Hierbei zog sich der 40-Jährige Verletzungen am rechten Knie zu, die ambulant im Krankenhaus behandelt werden mussten. Zum Flüchtigen ist nur bekannt, dass er mit einem hellblauen Kleinwagen unterwegs war; es könnte sich um einen Fiat Punto gehandelt haben. Zeugen, die weitere Hinweise geben können, setzen sich bitte mit der Polizei in Hanau unter der Rufnummer 06181 100-611 oder direkt mit der Unfallfluchtgruppe unter der Rufnummer 06183 91155-0 in Verbindung.

Unfallflucht in der Ehrichstraße 

HANAU. Bereits am Donnerstag ereignete sich eine Unfallflucht in derEhrichstraße, bei der an einem Audi ein hoher Schaden entstand. Der Fahrer des Audis hatte seinen blauen A4 Avant gegen 8 Uhr am Fahrbahnrand vor der Hausnummer 4 abgestellt. Als er seinen Audi gegen 16 Uhr wieder nutzen wollte, bemerkte er einen erheblichen
Heckschaden am Avant, der sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf mehr als 2.500 Euro beläuft. Aufgrund der Spurenlage dürfte am Fahrzeug des flüchtigen Verursachers ein Scheinwerfer zu Bruch gegangen sein. Zeugen, die weitere Hinweise geben können, setzen sichbitte mit der Polizei in Hanau unter der Rufnummer 06181 100-611 oderdirekt mit der Unfallfluchtgruppe unter der Rufnummer 06183 91155-0 in Verbindung.

Mehrere Brautkleider und Schmuck erbeutet 

HANAU. Einbrecher, die am Wochenende ein Brautmodengeschäft in der Nürnberger Straße aufsuchten, hatten wohl nicht die Vorbereitung des "schönsten Tages im Leben" im Sinn, als sie mehrere Brautkleider und passenden Schmuck an sich nahmen. In der Zeit zwischen Samstag, 18 Uhr und Montag, 10 Uhr, hebelten die Ganoven die Hintertür des Geschäftes auf, gelangten so ins Innere und durchwühlten hier sämtliche Schubladen und Schränke. Wie hoch der Schaden ist, den sie dabei verursachten, kann noch nicht gesagt werden. Die Polizei sucht nach Zeugen, die etwas beobachten konnten. Diese sollen sich bitte bei der Kripo in Hanau melden (Rufnummer 06181 100-123).

Bei Einbruch Zigaretten erbeutet

SINNTAL. In der Nacht zum Dienstag entwendeten Einbrecher eine größere Menge Zigaretten aus einem Supermarkt im Seemeweg. Gegen 1 Uhr hebelten die Ganoven die Eingangstür des Lebensmittelgeschäfts auf und gelangten so ins Innere. Sie ließen eine höhere dreistellige Menge an Zigarettenpäckchen mitgehen. Wer etwas beobachtet hat, möge sich bitte bei der Kripo in Schlüchtern unter 06661 9610-0 melden.

Rabiater Einbruch in Metzgerei

GELNHAUSEN. Einen "Höllenlärm" dürften Einbrecher verursacht haben, die am vergangenen Wochenende in eine Metzgerei in der Leipziger Straße einbrachen. In der Zeit zwischen Samstag, 18 Uhr und Montag, 5.45
Uhr, entfernten die Ganoven zunächst mit Brachialgewalt ein Einbruchschutzgitter vor einem Fenster und schlugen dieses anschließend ein, um in das Gebäude zu gelangen. In einem Büroraum durchwühlten sie alles und nutzten anschließend Werkzeug, um einen Tresor zu öffnen, aus dem sie Bargeld entnahmen. Dieses rabiate Vorgehen dürfte einigen Krach verursacht haben, weswegen die Polizei nicht ausschließt, dass dies durch Zeugen bemerkt wurde. Diese werdengebeten, sich mit der Kripo unter der Rufnummer 06051 827-0 in Verbindung zu setzen.

Einfach auf und davon

WÄCHTERSBACH. Das darf man wohl als dreist bezeichnen, was eine Frau aus Birstein am Montag erlebte. Die 51-Jährige stand kurz vor 19 Uhr mit ihrem weißen VW an der Ausfahrt des Parkplatzes am Bahnhof in Wächtersbach. Vor ihr befand sich ein Nissan Pathfinder, der unvermittelt zurück fuhr und gegen den Polo der Birsteinerin stieß. Sie stieg aus ihrem VW aus und klopfte gegen die Scheibe des Geländewagens; der fuhr aber davon, obwohl die Stoßstange des Polos beschädigt war. Am Steuer des sich entfernenden Autos erkannte die 51-Jährige eine Frau, der Pathfinder trug MKK-Kennzeichen und soll dunkelblau oder grau gewesen sein. Die Polizei in Gelnhausen
ermittelt und bittet Zeugen um weitere Hinweise unter der Rufnummer 06051 827-0. +++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön