- Fotos: privat

VACHAPoppenhausen ist nächster Ausrichter

8. Rhöner-Wandertage ein voller Erfolg - Vacha feiert 1.200 Jahre

18.05.17 - Ein Rhöner Wande-Event jährte sich am vergangenen Wochenende bereits zum 8. Mal: Der Rhöner Wandertag, der Länder übergreifend das Mittelgebirge verbindet und alljährlich wechselt. In diesem Jahr veranstaltete ihn die thüringische Stadt Vacha, deren Konzept die Regionale Arbeitsgemeinschaft (ARGE) der Landkreise Bad Kissingen, Fulda, Rhön-Grabfeld, Schmalkalden-Meiningen, Wartburgkreis) Rhön überzeugt hatte. Gleichzeitig feierte Vacha nämlich 1.200 Jahre Ersterwähnung.

Zur feierlichen Eröffnung des 8. Rhöner Wandertag mit Übergabe des Wanderstabes konnte Vachas Bürgermeister Martin Müller viele Ehrengäste wie Schirmherrin Christine Lieberknecht, Präsidentin des Landesverbandes Thüringen im Verband Deutscher Gebirgs- und Wandervereine e.V. und ehemalige Ministerpräsidentin des Freistaats Thüringen, den stellvertretenden Landrat des Landkreises Rhön-Grabfeld Peter Suckfüll, Rhönklub-Präsident Jürgen Reinhardt, den Landrat des Wartburgkreises Reinhard Krebs und als Vertreter des letztjährigen bzw. nächsten Rhöner Wandertages die beiden Bürgermeister Armin Warmuth (Hammelburg) und Manfred Helfrich (Poppenhausen) begrüßen.

Vacha richte am vergangenen Wochenende nicht nur den 8. Rhöner Wandertag aus, sondern feiere zugleich auch den 1.200sten Jahrestag seiner Ersterwähnung mit einem zünftigen Stadtfest, sagte Bürgermeister Müller. „Ich lade Sie ein, die historische Stadt Vacha – das Tor zur Rhön – zu entdecken, die herrliche thüringische Vorderrhön auf den geführten thematischen Wandertouren zu erwandern und Geschichte im Rahmen der Stadtführungen und Nachtwächterrundgänge hautnah zu erleben.“

Schirmherrin Lieberknecht hob hervor, dass man nur vom dem richtig zu berichten weiß, was man zu Fuß gegangen ist. „Nehmen wir diese wunderbare Landschaft unter die Füße, genießen wir mit offenen Augen das Land der offenen Fernen heute einmal im Werratal am Tor zur Rhön“. Er freue sich, dass Vacha als nördlichste Stadt der Rhön den Rhöner Wandertag austrage, so Landrat Reinhard Krebs. Nach dem Fall der innerdeutschen Grenze sei es nun möglich, einen Rhöner Wandertag in allen drei Bundesländern gemeinsam zu feiern. Der Rhönklub, sagte er, sei für den Rhöner Wandertag ein ganz wichtiges Bindeglied. Krebs überreichte daher an Rhönklub-Präsident Jürgen Reinhardt einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro als Zuschuss für die Markierung und Instandhaltung von Wanderwegen durch die Wanderwegewarte des Werragaus.

Mit der Übergabe des Rhöner Wanderstabs durch Vachas Bürgermeister Martin Müller an seinen Kollegen Manfred Helfrich aus der hessischen Gemeinde Poppenhausen, die im kommenden Jahr den 9. Rhöner Wandertag ausrichten wird, endete der 8. Rhöner Wandertag in Vacha.

Die Luftkurortgemeinde Poppenhausen (Wasserkuppe), die sich über die Festtage bereits in Vacha mit einem Info-Stand präsentierte, konnte sich bei der Auswahl durchsetzen und freut sich über den Zuschlag der 5 Rhöner Landkreise für die Ausrichtung des 9. Rhöner Wandertages in 2018. Das vorgelegte Konzept überzeugte die Entscheidungsträger und führte zu einem einstimmigen Votum. „Damit erhalten wir eine gute Gelegenheit, uns als Tourismusgemeinde und die gesamte Region der Drei-Länder-Rhön regional und überregional positiv darzustellen. Mit unserer Auswahl von Wanderstrecken wollen wir herrliche Ein- und Ausblicke im Land der offenen Fernen bieten und die Rhön als Wanderwelt Nr. 1 erlebbar machen“, so Bürgermeister Manfred Helfrich. +++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön