- Symbolbild

KREIS MKPOLIZEIREPORT

Lagerhalle abgebrannt - Geschwindigkeitskontrollen - Untersuchungshaft

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich des Main-Kinzig-Kreises. Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

19.05.17 - Geschwindigkeitskontrollstellen

SÜDOSTHESSEN. Das Polizeipräsidium Südosthessen veröffentlicht auf seiner Internetseite www.polizei.hessen.de/ppsoh wöchentlich geplante Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Die Auflistung ist nicht abschließend; Verkehrsteilnehmer sollten daher mit weiteren Geschwindigkeitskontrollen der einzelnen Reviere und Stationen rechnen. Im Jahr 2015 ereigneten sich im Polizeipräsidium Südosthessen insgesamt 13.608 Verkehrsunfälle. 24 Personen wurden dabei getötet und 537 Personen schwer verletzt. Überhöhtes oder nicht angepasstes Tempo war bei 380 Verkehrsunfällen mit Personenschaden ursächlich. Vergleichbare Aktionen, wie zum Beispiel der europaweite Blitz-Marathon, bei dem auch die Messstellen vorher veröffentlicht wurden, haben gezeigt, dass dadurch das Geschwindigkeitsniveau gesenkt werden kann. Mit dieser Maßnahme leistet das Polizeipräsidium Südosthessen dauerhaft einen weiteren Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Die Messgeräte stehen im Bereich folgender Örtlichkeiten:

22.05.2017 Gemarkung Hanau, Rodenbacher Chaussee Gemarkung
Hanau-Großauheim, Depotstr.

23.05.2017 Offenbach, Hessenring (Altenheim) Großkrotzenburg,
Lindenstraße BAB A66, AS Bad Orb, Fahrtrichtung Frankfurt

24.05.2017 Hanau, Ludwigstraße (Kindergarten) Gemarkung
Hanau-Großauheim, K 861 (Waldfriedhof) BAB A66, AS Bad Orb,
Fahrtrichtung Frankfurt

25.05.2017 BAB A66, AS Bad Orb, Fahrtrichtung Frankfurt

26.05.2017 BAB A66, AS Bad Orb, Fahrtrichtung Frankfurt

27. und 28.05.2017 BAB A66, AS Bad Orb, Fahrtrichtung Frankfurt

Einbrecher im Blumenladen 

BRUCHKÖBEL."Lasst Blumen sprechen" - die könnten nämlich detaillierte Angaben zu den Tätern machen, die zwischen Montag- und Donnerstagmorgen das Geschäft einer Floristin an der Hauptstraße heimsuchten. Allerdings waren die Ganoven dabei nicht auf der Suche nach einem verspäteten Muttertagesgeschenk, sondern schnappten sich das Geld aus der Wechselgeldkasse sowie die dort stehende Spendenbox.Die Kripo ermittelt bereits und fragt nach möglichen Hinweisgebern, die sich bitte auf der Rufnummer 06181 100-123 melden.

Hundert Paar Kinderschuhe geklaut 

LANGENSELBOLD.Wer in nächster Zeit unter der Hand neue Schuhe für den Nachwuchs angeboten bekommt, sollte vorsichtig sein und vielleicht besser die Polizei verständigen. Es könnte sich bei dem Angebot um Beutestücke eines Einbruchs handeln, der in der Nacht zum Donnerstag in ein Geschäft an der Ringstraße passierte und bei dem die Täter die Eingangstür knackten. Anschließend klauten die Diebe mehr als 100 Paar Kinderschuhe; außerdem verschwanden ein paar Taschen und Rucksäcke. Hinweise bitte an die Kripo in Hanau (06181 100-123).

Fehler beim Abbiegen 

HAMMMERSBACH / LANGEN-BERGHEIM. Mit einem Rettungshubschrauber musste am späten Mittwochnachmittag die 15-jährige Beifahrerin eines Hyundai Getz ins Krankenhaus geflogen werden. Die junge Frau war im Wagen einer
19-Jährigen aus Lieblos unterwegs, die kurz vor 18 Uhr von der Hanauer Straße in die Straße Am Geisberg abbiegen wollte. Allerdings übersah die Fahrerin dabei einen entgegenkommenden VW Tiguan, der von einer 65 Jahre alten Frau aus Altenstadt gesteuert wurde. Neben der Beifahrerin des Getz zogen sich auch die beiden anderen Frauen schwere Verletzungen zu und wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen beträgt insgesamt 4.000 Euro. Zeugen des Unfalls melden sich bitte bei der Polizei an der Hanauer Cranachstraße (06181 9010-0).

Q5 angefahren und abgehauen

GRÜNDAU-BREITENBORN. Vermutlich bei einem Wendemanöver beschädigte am letzten Dienstag ein unbekannter Autofahrer einen an der Straße Im Steingarten in einer Hofeinfahrt geparkten großen Audi. Der Q5 erhielt zwischen 13 und 17 Uhr einen 500 Euro teuren Treffer im linken Heckbereich. Anschließend machte sich der Verursacher des Schadens aus dem Staub; Hinweise bitte an die Wache in Gelnhausen (06051 827-0).

Kühl-Auflieger verschwunden 

GELNHAUSEN-HAILER. Es wird wohl um 1 Uhr gewesen sein, als in der Nacht zum Donnerstag Diebe einen am Weißkirchenweg stehenden großen Kühlauflieger an eine Zugmaschine montierten und mit ihrem großen Beutestück das Weite suchten. Grund für die Annahme der genauen Tatzeit ist die Anzeige auf dem GPS-Gerät, das die Täter vor ihrer Flucht vom Auflieger entfernten und vor Ort zurückließen. Der genaue Tatort ist die Überladebrücke des Kauflands; wer dort etwas von dem Diebstahl mitbekommen hat, meldet sich bitte bei der Kripo Gelnhausen
(06051 827-0).

Großer BMW verschwunden 

MAINTAL-DÖRNINHEIM. Zwischen Dienstagvormittag und Donnerstagmorgen verschwand ein schwarzer BMW X6 von seinem Abstellplatz an der Robert-Bosch-Straße. Wie der Wagen von den Dieben geknackt wurde, konnte bislang nicht festgestellt werden. An dem Auto sind HU-Kennzeichen mit der Nummer 69 montiert; wer etwas zu dem Diebstahl mitteilen könnte, wählt bitte die Nummer des Hinweistelefons der Hanauer Kripo (06181 100-123).

22-Jähriger muss in Untersuchungshaft 

LANGENSELBOLD. Der 22-Jährige, der am Mittwochnachmittag einen Juwelierladen mit einem Hammer aufgebrochen und bestohlen haben soll, muss in Untersuchungshaft; das Amtsgericht in Hanau erkannte Wiederholungsgefahr. Der junge Mann aus Langenselbold, der bei der Polizei hinreichend bekannt ist, befindet sich inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt.

Falscher "Fuffziger"

BAD ORB. Am Donnerstag teilte die Kassiererin eines Einkaufsmarktes der Polizei mit, dass soeben ein junger Mann mit einem gefälschten 50-Euro-Schein bezahlt habe. Sofort fuhr eine Streife nach dort und nahm den bezichtigten Mann, einen 24-Jährigen aus Bad Orb, fest. Wie die ersten Ermittlungen ergaben, soll der 24-Jährige schon am Vortag mit einem falschen 50-Euro-Schein bezahlt haben. Über die Staatsanwaltschaft in Hanau konnte ein Durchsuchungsbeschluss erwirkt werden. Bei der Durchsuchung der Wohnung des Festgenommenen konnten
keine weiteren gefälschten Geldscheine oder entsprechende Herstellungswerkzeuge gefunden werden. Dafür stellten die Beamten jedoch Waffen und weitere verbotene Gegenstände sowie Drogen sicher, sodass sich der 24-Jährige jetzt nicht nur wegen des Inverkehrbringens von Falschgeld, sondern auch wegen Verstößen gegen das Waffen- und das Betäubungsmittelgesetz verantworten muss.

Lagerhalle abgebrannt 

ERLENSEE-LANGENDIEBACH. Noch unklar sind die Hintergründe eines Feuers, bei dem am frühen Freitag eine leerstehende Lagerhalle komplett abbrannte. Erste Meldungen zum Brand gingen kurz nach 2 Uhr bei der Polizei ein. Als Brandort machten die Beamten eine leerstehende Lagerhalle auf einem stillgelegten Firmenkomplex an der Weingartenstraße aus. Personen wurden nach derzeitigen Erkenntnissen nicht verletzt; die Schadenshöhe ist noch unbekannt. Die Löscharbeiten zogen sich bis in den Morgen hin, so dass die Brandursachenermittler der Polizei den
Brandort bislang noch nicht betreten konnten; Ermittlungsergebnisse werden erst im Laufe der kommende Woche zu erwarten sein.+++

Foto: Stadt Bruchköbel




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön