- Foto: Stadt Hanau

HANAU"Engagement für die Gesellschaft"

Oberbürgermeister überreicht Christa Biehl den Landesehrenbrief

19.05.17 - Im Rahmen einer Feierstunde im Rathaus der Stadt Hanau überreichte Oberbürgermeister Claus Kaminsky den Ehrenbrief des Landes Hessen an Christa Biehl.

In seiner Ansprache würdigte Kaminsky die Hanauer Rechtanwältin als eine außerordentlich engagierte Frau, die sich auf vielfältige Weise in die Gesellschaft einbringt und diese ehrenamtlich mit ihrer Zeit und Energie sowie Talenten und Fähigkeiten unterstützt. „Ihre langjährigen ehrenamtlichen Aktivitäten in den Bereichen Bildung, Soziales, Kultur, Recht und Kirche sind so vielfältig und weitgreifend, dass es sehr schwer fällt, unbeeindruckt zu bleiben“, berichtete Kaminsky.

So sei Christa Biehl seit 2002 Mitglied des Soroptimist International Club Hanau. „In ihren Funktionen als Schatzmeisterin, Präsidentin und Delegierte war Frau Biehl beteiligt an der Förderung des Sinfonischen Blasorchesters Main-Kinzig durch Organisation eines Konzertes im Congress Park Hanau, bei dem alle Einnahmen dem Orchester zur Verfügung gestellt wurden, um an einem Wettbewerb in Italien teilzunehmen“, so Kaminsky.

Seit 2010 sei Biehl zudem Delegierte des Soroptimist-Hilfsfond e.V. Deutschland und seit Januar 2015 dessen erste Vorsitzende. „In dieser Funktion hat sie die Verantwortung für die Verteilung von Geldern für bundesweite Spendenaktionen aller deutschen Soroptimist Clubs, in denen rund 6200 Frauen deutschlandweit organisiert sind“, erklärte der Oberbürgermeister. So sei Biehl unter anderem Initiatorin des Projekts musikalische Förderung der Kinder im Hanauer Frauenhaus sowie der kranken Kinder unter Betreuung des LaLeLu Vereins Bruchköbel, in Zusammenarbeit mit der Paul-Hindemith-Musikschule Hanau gewesen.

„Frau Biehl war auch Ideengeberin und Mitbegründerin des gemeinsamen ehrenamtlichen Bildungsprojektes „Kompetenz unterstützt“ der Hanauer Frauen-Clubs Soroptimist, Lions, Inner Wheel und Zonta, in dem erfolgreiche und kompetente Frauen Vorträge bei Vereinigungen, Schulen, Stadtteilläden und anderen öffentlichen Einrichtungen geben“, wusste Kaminsky zu berichten.

Zudem sei Biehl seit 2005 Mitglied im Förderkreis der Hanauer Kantorei e.V. und unterstütze mit ihren Mitgliedsbeiträgen die Arbeit der Hanauer Kantorei, die Gestaltung von Konzerten in der Marienkirche sowie besondere Anschaffungen. Auch an der Satzung des Fördervereins habe sie mitgewirkt. „Auch im Förderverein Brüder-Grimm-Festspiele e.V. ist Christa Biehl seit 1996 Mitglied“ und im Trägerverein Hessisches Puppenmuseum e.V. war sie von 2007 – 2014 Beisitzerin“, zählte der Oberbürgermeister weiter auf.

Als selbständige Notarin und Rechtsanwältin sei Frau Biehl zudem Mitglied im Prüfungsausschuss der Rechtsanwaltskammer Frankfurt und seit 2001 Vorsitzendende im Prüfungsausschuss für den Bezirk Hanau. „Seit rund 30 Jahren hält sie ehrenamtliche Vorträge in den Bereichen Erben und Vererben, Vorsorgevollmachten, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung unter anderem bei den Landfrauen Bruchköbel, der AWO Maintal, dem VdK Hanau, bei der katholischen Familienbildungsstätte Hanau und an der kaufmännischen Schule“, schloss der Oberbürgermeister die lange Liste von Biehls ehrenamtlichen Tätigkeiten.

„Ihr gesellschaftliches Engagement ist wirklich beispielhaft“, sagte Kaminsky. Die Verleihung des Landesehrenbriefes nehme er daher zum Anlass, das öffentliche Dankeschön zu überbringen, das er bei dieser Gelegenheit stellvertretend für alle ausspreche, die von Biehls Wirken profitieren konnten. "Sie mögen Ihr Engagement für die Gesellschaft und unsere Stadt für selbstverständlich halten", so Kaminsky, doch das sei es ganz sicher nicht. „Unsere Stadt wäre um vieles ärmer ohne Menschen wie Sie, die sich freiwillig für die Belange ihrer Mitmenschen und für ein gutes Miteinander engagieren. Es ist nicht vorstellbar, wie unser Gemeinwesen ohne Sie funktionieren sollte“.

„Ihr Einsatz ist auch ein Bekenntnis zur Gemeinschaft, in der Sie - in der wir alle gemeinsam - leben. Sie tun mehr, als Sie müssten; Sie tragen zu einem Klima bei, das unsere Stadt menschlich, lebenswert und auch liebenswert macht. Das ist alles gar nicht selbstverständlich und dafür danke ich Ihnen heute ganz herzlich“, schloss Oberbürgermeister Kaminsky. +++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön