Nach sechs Jahren als MIT-Landeschef ist heute für Frank Hartmann Schluss. - Fotos: Christian P. Stadtfeld / Hendrik Urbin

PETERSBERG"Netzwerken wird fehlen"

MIT-Landeschef Frank Hartmann hört auf - Folgt Reuter nach?

20.05.17 - Heute ist der letzte Arbeitstag von Frank Hartmann (57) als Chef der CDU-Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) Hessen. Dieses Amt hat der Rechtsanwalt mit eigener Kanzlei in Petersberg bei Fulda sechs Jahre ehrenamtlich bekleidet. "Ab Sonntag habe ich einen freien Terminkalender", sagt Hartmann im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS und spricht von einem Abschied mit "einem tränenden und einem lachenden Auge". Beim 38. Landesmittelstandstag in Langen soll Marco Reuter, Büroleiter des CDU-Europaabgeordneten Thomas Mann (40), zum neuen Vorsitzenden der MIT Hessen gewählt werden. 

Seit 1986 ist Frank Hartmann in der Mittelstandsvereinigung, engagierte sich auch in der Jungen Union, der CDU und saß für sie auch über viele Jahre im Fuldaer Kreistag. Zwei Abendtermine und zusätzlich pro Tag eine Stunde Büroarbeit - Abstimmungen und Telefonate mit Verbänden, Politikern oder Journalisten - das gehört zum Amt des MIT-Vorsitzenden, berichtet der 57-Jährige. "Wenn ich so einen Job neben meinem Hauptberuf als Anwalt mache, dann habe ich den Anspruch, es richtig zu machen oder ich lasse es sein. Ich bekomme zunehmend ein Zeitproblem, deshalb höre ich als Landeschef auf und übergebe eine gut bestellte Vereinigung an meinen Wunschkandidaten."

Seit 1986 ist Frank Hartmann ...

Ein starkes Team: MIT-Landesgeschäftsführer Berthold ...

MIT-Landeschef Hartmann mit Hessens Ministerpräsident ...

Über 1.700 Unternehmer und Persönlichkeiten gehören der Hessen-MIT an, fast ein Drittel der Betriebe kommt aus dem Kreis Fulda. "In meiner Verantwortung ist es gelungen, die Mitgliederzahl in Hessen zu halten. Im Zehn-Jahres-Vergleich haben anderere Verbände 35 Prozent, die Hessen-CDU 25 Prozent verloren."

"Wir haben uns als MIT immer aktiv in die Bundespolitik eingemischt und dabei auch Themen außerhalb der Wirtschaftspolitik angesprochen. Ich denke, das hat neben der Arbeit in den Kreisverbänden zum Erfolg geführt, denn in vielen CDU-Papieren steckt die Marke MIT", sagt Hartmann, der auch mit Ecken und Kanten auftreten kann, wenn er in der Politik etwas für den Mittelstand durchsetzen möchte. "Ich habe aber nie gegen die CDU gearbeitet." Wenn der Rechtsanwalt zurückblickt, ist er zufrieden. "Ich glaube, dass der Zusammenhalt der zur Union gehörigen Vereinigungen in den letzten Jahren größer geworden ist. Sie sind die Flügel des Vogels CDU. Und je stärker sie sind, desto besser kann er fliegen."

Ob Diskussionen über verkaufsoffene Sonntage, Regelungen zur Vergabe öffentlicher Aufträge oder Kämpfe gegen Bargeld-Obergrenz - die Arbeit war vielfältig und hat immer viel Spaß gemacht, so der Petersberger. "Das Netzwerken wird mir fehlen. Ich habe mir kürzlich ein E-Bike gekauft. Damit möchte ich durch unsere schöne Rhön fahren. Für Sonntag ist die erste Tour geplant."
(Christian P. Stadtfeld) +++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön