Die Platzhirsch-Köche Jan Webinger und Thomas Schmidt verwöhnen die Gäste mit Spezialitäten. - Fotos: Hendrik Urbin

FULDA350.000 Euro-Investition

Hotel Platzhirsch mit neuer Küche für Abendessen, ITZ-Catering und Events

16.06.17 - Als Garni-Hotel (für Übernachtung mit Frühstück) wurde der Platzhirsch in Fulda geplant, heute befindet sich im alten Telekom-Gebäude im Herzen der Domstadt ein Hotel auf 4 Sterne-Niveau. Die Eigentümer Christopher Burg und Martin Geisendörfer feilen immer wieder am Konzept des Hauses mit 105 Zimmern und 62 Mitarbeitern.

Hoteldirektor Dirk Schütrumpf

Die jüngste Entwicklung: die Investoren haben die Küche um die doppelte Fläche auf rund 60 Quadratmeter erweitert. Eckdaten: drei Monate Bauzeit, 350.000 Euro Kosten. Dazu Hotel-Chef Dirk Schütrumpf zu OSTHESSEN|NEWS: "Wir haben festgestellt, dass unsere Übernachtungsgäste, aber auch der klassische Bar-Besucher, bei uns zu Abend essen möchte. Viele verlassen abends das Hotel nicht mehr und da ist die Erwartung einfach höher, als wie bisher Suppe oder Currywurst anzubieten."

Täglich ab 18 Uhr servieren Service und Küchen-Team ab sofort hochwertige Speisen aus der Platzhirsch-Küche. Ein kleiner Auszug aus der Karte: Rhöner Kartoffelcremésuppe, Ofenkartoffel, Salat mit Hähnchenbruststreifen, Club Sandwich, Platzhirsch-Burger oder Strip Loin Steak vom Simmentaler Jungrind. "Alle Produkte werden aus der Region bezogen. Das Fleisch liefert uns zum Beispiel die Metzgerei Ludwig aus Schlüchtern", so Schütrumpf weiter. "Unsere Karte ist klein, aber fein. Ein klassisches à la carte-Restraurant sind wir nicht - und das ist auch nicht unser Plan."

Der Platzhirsch-Burger.

Das Club Sandwich.

Strip Loin Steak vom Simmentaler ...

Salat mit Hähnchenbruststreifen.

Die Küche des Hotels ist ...

Klassisch: die Currywurst.

"Die Auslastung des Hotels liegt über den geplanten Zielen und unsere Gäste sind zufrieden. Das zeigen die Bewertungen", stellt Burg fest und berichtet auch von einem gut laufenden Tagungsgeschäft. Mit der Übernahme von Organisation und Bewirtung des Tagungszentrums ITZ (Alter Schlachthof) durch das Platzhirsch-Team werden auch mittags schon Drei-Gänge-Menüs benötigt. "Mit unserer neuen Küche sind wir jetzt dafür und für die Ansprüche im Hotel gut aufgestellt." Zwei Köche und einige Hilfskräfte gehören zur Mannschaft.

Mit Events wie der bereits etablierten Afterwork-Party (jeder 2. Donnerstag im Monat), dem Frühschoppen (jeder 3. Marktsamstag von 9 bis 13 Uhr), dem Craftbeer Tasting am 23. Juni oder dem BBQ-Abend am 29. Juni tut der Platzhirsch etwas für die Domstadt. Martin Geisendörfer macht deutlich: "Fulda ist pulsierend. Die Stadt lebt und das merken wir auch als Hotel in exklusiver Lage. Das Stadtmarketing tut sehr viel dafür. Ein gutes Beispiel: das Musical, der Medicus. Nach den Veranstaltungen kommen viele Gäste zu uns." Der Platzhirsch ist darauf vorbereitet: 50 Sitzplätze im Außenbereich und 60 in der Bar. "Wir sind für eine Hotelbar mit Küche für jedermann und der besondere Blick auf die Stadtpfarrkirche ist immer ein Erlebnis." (Christian P. Stadtfeld) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön