Landrat Erich Pipa (links) und Geschäftsführer Dieter Bartsch sind mit der Entwicklung der Main-Kinzig-Kliniken und dem positiven Jahresergebnis sehr zufrieden - Foto: privat

REGION MKKPositives Jahresergebnis und mehr Patienten

Main-Kinzig-Kliniken entwickeln sich beständig weiter

16.06.17 - Im Rahmen ihrer Bilanz-Pressekonferenz gaben die Main-Kinzig-Kliniken erneut ein positives Jahresergebnis bekannt. So konnte der Gesamtkonzern das Geschäftsjahr 2016 laut einer Pressemitteilung des Unternehmens mit einem deutlichen Plus in Höhe von 641.000 Euro abschließen. Der Umsatz stieg auf 137 Millionen Euro. Und auch die Zahl derjenigen, die die Krankenhäuser in Gelnhausen und Schlüchtern aufsuchten, ist im vergangenen Jahr gestiegen.

„Dieses positive Ergebnis spiegelt das Vertrauen der Patienten in unsere Mitarbeiter und deren Fähigkeiten und Fürsorge wider“, lobte Landrat Erich Pipa, zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der Kliniken: „Im Zusammenhang mit den stetig steigenden Patientenzahlen verdeutlicht es aber auch, wie wichtig die Weiterentwicklung der Kliniken ist.“ In den Krankenhäusern in Gelnhausen und Schlüchtern wurden im vergangenen Jahr etwa 33.400 Patienten stationär versorgt, dies sind rund 1.500 mehr als im Jahr 2015. Außerdem nahmen rund 111.700 Menschen eine ambulante Behandlung in Anspruch – etwa 3.700 Patienten mehr als im Vorjahr.

Um dieser Entwicklung gerecht zu werden, habe sich das Unternehmen innerhalb der letzten drei Jahre beachtlich weiterentwickelt. „Mit dem Investitionsprogramm ,Gesunde Kliniken 2020‘ haben wir notwendige Schritte in Richtung Zukunft nicht nur konzipiert, sondern sind auch auf dem besten Weg, diese konsequent umzusetzen“, so Pipa. Was mit ursprünglich drei Bauprojekten begann, bestehe nun aus insgesamt sieben Projekten, wovon eines bereits abgeschlossen sei – die Erweiterung der Kinder- und Frauenklinik in Gelnhausen. Bei drei Projekten wurde bereits mit der Umsetzung begonnen. Hierzu zählen die Erweiterung der Medizinischen Klinik und Eröffnung einer Palliativstation in Schlüchtern, der Neubau am Hauptgebäude in Gelnhausen sowie die Aufstockung des Appartementhauses in Gelnhausen. Außerdem sind drei Projekte in Planung, wie der Bau eines Parkhauses am Standort Gelnhausen. In Schlüchtern sollen ein Appartementhaus errichtet sowie die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie aufgestockt werden.

„Wir sprechen hier über Projekte mit einem Gesamtvolumen von über 60 Millionen Euro“, fasste Pipa zusammen und wies darauf hin, dass rund ein Viertel der Kosten vom Main-Kinzig-Kreis übernommen werde. Etwa 14 Mio. Euro werden aus Investitionsfördermitteln des Landes Hessen finanziert, die Restsumme bringen die Main-Kinzig-Kliniken durch Eigenfinanzierung auf. Der Landrat bekräftigte: „Der Main-Kinzig-Kreis steht zu 100 Prozent hinter seinen Kliniken.“ Mit den Bauprojekten würden die medizinischen Angebote erweitert, der Komfort für die Patienten erhöht und die Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter verbessert. „All dies tun wir, um den Menschen unseres Kreises auch in Zukunft eine optimale medizinische und pflegerische Versorgung in Wohnortnähe bieten zu können“, so Pipa.

Gleichzeitig warb der Landrat um Verständnis bei Bürgern, Anwohnern und Mitarbeitern: „Die Baumaßnahmen finden im laufenden Betrieb statt, daher werden Einschränkungen oder auch die eine oder andere Unannehmlichkeit nicht ganz zu vermeiden sein.“ Die Kliniken tun allerdings ihr Bestes, um die Belastungen für alle Beteiligten so gering wie möglich zu halten. Dabei habe man auch die veränderte Parkplatzsituation im Blick. „In den nächsten Wochen und Monaten werden wir sukzessive zusätzliche Parkflächen schaffen“, kündigte Pipa an und verwies hierzu insbesondere auf den geplanten Neubau eines Parkhauses in Gelnhausen, durch das sich die Situation deutlich entspannen werde. „Bis dahin bitten wir alle Betroffenen, ob Anwohner, Besucher und auch Mitarbeiter um etwas Geduld.“

Einen außerordentlichen Dank richtete der Landrat schließlich an die Mitarbeiter der Kliniken in Gelnhausen und Schlüchtern: „Unter nicht gerade einfachen Bedingungen stellen sie tagtäglich ein großes gemeinschaftliches Engagement und eine hohe Qualität der Patientenversorgung unter Beweis. Ihnen verdanken wir das positive Jahresergebnis und sie sind es, denen die Menschen unserer Region vertrauen“, so Pipa: "Ich bin stolz auf das, was wir in den letzten Jahren hier gemeinsam bewegt haben. Sie sind eine tolle Mannschaft! Machen Sie weiter so." +++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön